Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Die nächste Steigung kommt bestimmt Treppauf in der Myhler Schweiz

Myhl liegt im Kreis Heinsberg am Rande eines großen Waldgebiets, durch das sich ein vielfältiges Netz aus abwechslungsreichen Naturwegen zieht.

Schönste Laufstrecken: Myhler Schweiz im Kreis Heinsberg +
Foto: Kristina Jago

Wer sich im Laufschritt durch die Myhler Schweiz bewegt, sollte immer noch eine Energiereserve für Steigungen oder Treppenstufen haben.

Die Wälder in und um Myhl sind ein wahres Paradies für Läufer. Vor allem diejenigen, die es anspruchsvoll und abwechslungsreich mögen, kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Endlose Waldwege mit diversen Steigungen und sogar Treppen lassen das Läuferherz höherschlagen.

Die hier vorgestellte Strecke kann in einer knapp sieben Kilometer langen Variante oder in der verlängerten 9,3 km langen Variante gelaufen werden. Beide haben ihren Startpunkt auf dem Waldparkplatz am Pützchen-Café in Wassenberg. Links neben der Wassenberger Burg geht es in das Waldgebiet Myhler Schweiz ­hinein, vorbei an idyl­lischen Teichen und später am Damwild­gehege. Nach Überquerung der Klosterstraße geht es steil bergab in die „Sechs Morgen“, bevor ein breiter Waldweg durch das Judenbruch zurück zum Ausgangspunkt führt.

Wer noch den knapp drei Kilometer langen Rundkurs anschließen möchte, läuft einfach in Richtung Birgelen weiter. Von dort aus führt die rechts eingezeichnete Route auf dem Pützchenweg zum „Pützchen“. Kurz vor dem Ziel wartet noch eine etwa 50 Meter ­lange Naturtreppe, die in dieser Richtung bergauf gelaufen wird.
Laufstrecke durch die Myhler Schweiz im Kreis Heinsberg +
Foto: Google Maps

Die Laufstrecke durch die Myhler Schweiz im Kreis Heinsberg.

1. Die großen Höhenunterschiede haben dem Waldgebiet um die Orte Myhl, Wassenberg und Birgelen den Namen „Myhler Schweiz“ beschert. Die Flora und Fauna dieser Gegend ist vielfältig.

2. Das Judenbruch oder Marienbruch ist ein Naturdenkmal. Das Waldgebiet zwischen der Wassen­berger Burg und dem Wingertsberg ist bei Läufern, Wanderern und Mountainbikern sehr beliebt. Für längere Touren ist das Mitführen einer Landkarte zu empfehlen.

3. Eine Holzbrücke über einen der ­Ententeiche im Wald sorgt für eine ma­lerische Aussicht.

4. Wer hier das Lauf­tempo verlangsamt, bekommt mit ­etwas Glück das Damwild im Gehege zu Gesicht.

5. Mitten im Wald liegt das „Pützchen“, eine kleine Kapelle. Wer möchte, kann hier einfach nur die Ruhe genießen. Auch im Vorbeilaufen vermag man sich der beson­deren Atmosphäre ­dieses Orts nur schwer zu entziehen.

Kristina Jago
15.02.2012
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Training
RUNNER'S WORLD Podcast - Folge 6
RW-Podcast

Foto: iStockphoto.com / grki

Welche Innovationen erwarten uns in puncto Equipment? Urs Weber berichtet. Wir reden übers... ...mehr

Tracken Sie Ihre Läufe?
Aktuelle Laufuhren

Foto: Hersteller

Für unsere Rubrik Tacheles befragen wir jeden Monat unsere Leser. Diesmal geht es das Aufz... ...mehr

Was ist eigentlich die Herzfrequenzvariabilität?
Herzfrequenzvariabilität

Foto: iStockphoto

Wussten Sie schon, dass kein Herz völlig regelmäßig schlägt und dass die Unregelmäßigkeite... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Treppauf in der Myhler Schweiz
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft