Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Ironman Mallorca Erster Ironman, erster Sieg

Tim Don überrascht bei seinem Premieren-Ironman in Mallorca und gewinnt. Insgesamt 2.500 Athleten stellten sich der Herausforderung.

Ironman Mallorca Tim Don +
Foto: Ingo Kutsche

Debütant und Gewinner des Ironman Mallorca: Tim Don.

Nachdem in der Stadt Alcudia im Norden Mallorcas bereits vier Ausgaben des Ironman 70.3 Mallorca stattfanden, stand am Samstag, den 27. September, zum ersten Mal der Ironman Mallorca über die komplette Triathlon-Langdistanz an. 2.500 Athleten stellten sich der Herausforderung und absolvierten 3,8 Kilometer im Wasser, 180 Kilometer auf dem Rad und 42,195 Kilometer zu Fuß.

Der Sportfotograf Ingo Kutsche fotografierte den Ironman Mallorca für runnersworld.de. Seine schönsten Bilder aus Alcudia finden Sie oberhalb dieses Artikels.

Für die größte Überraschung des Tages sorgte Tim Don. Der britische Triathlet, der sich auf der Kurzstrecke bereits Weltmeister nennen darf, startete beim Ironman Mallorca zum ersten Mal auf der Langdistanz und gewann. Zwar hatte er beim der Weltmeisterschaft auf der 70.3-Distanz bereits angedeutet, dass er auch über längere Distanzen gute Rennen absolvieren kann, trotzdem haben nur Wenige damit gerechnet, dass Tim Don nach 8:34:02 Stunden als Erster beendet und dabei einige namhaften Langdistanz-Triathleten hinter sich ließ.

Timo Bracht nur Zehnter beim Ironman Mallorca

So landete zum Beispiel der Deutsche Timo Bracht, der zuvor auch als Favorit gehandelt wurde, nur auf dem zehnten Platz. Er benötigte eine Zeit von 8:58:37 Stunden. Zweiter wurde der Spanier Miguel Angel Fidalgo – auch er feierte in Mallorca sein Langdistanz-Debüt. Er benötigte 8:38:08 Stunden. Dritter wurde Mike Aigroz aus der Schweiz in 8:40:29 Stunden.

Auch die Deutsche Astrid Ganzow konnte beim Ironman Mallorca feiern. Mit einer Zeit von 9:31:10 Stunden belegte sie den dritten Platz und konnte sich so über ihre erste Podest-Platzierung bei einem Profi-Rennen freuen. Nur die Irin Eimear Mullan und Dede Griesbauer waren schneller als sie. Die beiden beendeten ihre Rennen in 9:24:17 Stunden bzw. 9:27:09 Stunden.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

28.09.2014
Lesen Sie auch: Erfolgs-Coach Dieter Hogen gibt ein Trainer-Comeback
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Zweimal über den Flüelapass
Challenge Davos 2018

Foto: Ingo Kutsche

Am Sonntag, den 16. September ging die Challenge Davos in seine nächste Auflage. Die 77,4 ... ...mehr

Niclas Bock eine Klasse für sich
Triathlon Ratingen 2018

Foto: Dietmar Tietzmann / www.ingokutsche.de

Die 10. Jubiläums-Ausgabe des Triathlon Ratingen konnte am Sonntag, den 9. September insge... ...mehr

Florian Angert und Laura Philipp siegen
Ironman 70.3 Rügen 2018 Sieger Florian Angert

Foto: Ingo Kutsche

Die Top Fünf der Männer sowie Platz eins und drei bei den Frauen waren auf Rügen fest in d... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Erster Ironman, erster Sieg
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft