Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Ironman Hawaii 2018 Lange knackt magische 8-Stunden-Marke

Patrick Lange triumphierte wie im Vorjahr auf Hawaii. Dem 32-jährigen Deutschen gelang bei der Ironman-WM 2018 das Unfassbare: Er überquerte nach 7:52:39 Stunden die Ziellinie.

Patrick Lange feiert im Ziel. +
Foto: Ingo Kutsche

Patrick Lange ist der strahlende Sieger des Ironman Hawaii 2018. Kurz nachdem er die Ziellinie überquert hatte, machte er seiner Freundin einen Antrag.

THEMEN

Ironman

Am Samstag, den 13. Oktober 2018, war es endlich soweit: Der Startschuss für das 40. Ironman-Jubiläum auf Hawaii fiel. Der langerwartete Höhepunkt der Triathlon-Saison wurde zu einem historischen Ereignis: Gleich zwei Athleten knackten die magische 8-Stunden-Marke. Neben Lange, der das Triathlon-Spektakel in 7:52:39 Stunden beendete, schaffte es auch der Zweite Bart Aernouts, den Wettkampf in weniger als acht Stunden über die Bühne zu bringen. Der Belgier brauchte nur 4:02 Minuten länger als der Erstplatzierte. Dritter wurde der Brite David McNamee in 8:01:03 Stunden.

Bei den Frauen siegte Daniela Ryf in 8:26:16 Stunden. Mit ihrem vierten Hawaii-Sieg in Folge sicherte sich die Schweizerin einen Platz in den Geschichtsbüchern. Zweite wurde Lucy Charles. Die Britin erreichte das Ziel nach 8:36:32 Stunden. Anne Haug setzte die deutsche Siegesserie fort und belegte den dritten Platz in 8:41:57 Stunden.

Für runnersworld.de war der Fotograf Ingo Kutsche beim Ironman 2018 in Hawaii vor Ort. Die schönsten Eindrücke der Ironman-Weltmeisterschaft finden Sie in den Bildergalerien ober-, unterhalb und inmitten dieses Artikels.
Ab 6:40 Uhr kämpften sich am Samstag rund 2.400 Teilnehmer aus 66 Nationen durch die Extreme des hawaiianischen Terrains: 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen. Die Ironman-WM ist der älteste Triathlon über die Langdistanz und findet seit 1978 alljährlich auf dem US-amerikanischen Inselstaat statt.

Lange zelebriert Superlative ohnegleichen

Nach dem Ausfall des zweimaligen Siegers Jan Frodeno, der in diesem Jahr alle seine Vorbereitungsrennen gewinnen konnte, war das Rennen 2018 deutlich offener. Mit beim Ironman 2018 auf Hawaii dabei waren die deutschen Hoffnungsträger Sebastian Kienle und Titelverteidiger Patrick Lange. Der 32-jährige Triathlet gewann im Vorjahr in 8:01:39 Stunden – und erkämpfte sich 2017 so den Streckenrekord. Dieses Jahr setzte er dem Ganze die Krone auf und zerschmetterte die magische 8-Stunden-Marke mit einem beispiellosen Rennen. Ein Ironman in 7:52:39 Stunden: Das gelang bislang niemandem.

Nach furiosem Sieg macht Lange seiner Freundin im Ziel einen Heiratsantrag

Selbst nach den Strapazen des hawaiianischen Extrem-Ereignisses überraschte der 32-jährige Darmstädter im Ziel mit einem besonderen Liebesbeweis. Obwohl er kurz nach dem Rennen erschöpft zu Boden fiel, raffte er sich mit Hilfe Umstehender auf und trug seinen müden Körper zu seiner Freundin. Er kniete nieder, präsentierte seiner Auserwählten einen Ring und machte ihr einen Heiratsantrag. Der Sensationssieger des Vorjahres sorgte für den fünften Hawaii-Sieg eines Deutschen in Folge und kürte sich so zum König von Hawaii.

Daniela Ryf feiert vierten Sieg in Folge

Die schweizerische Weltranglistenerste Daniela Ryf feierte in diesem Jahr ihren vierten Sieg in Folge. Die 31-Jährige verbesserte ihren selbst aufgestellten Streckenrekord von ehemals 8:46:46 Stunden auf 8:26:16 Stunden. Ebenfalls sensationell zeigte sich die Deutsche Anne Haug. Sie lief bei ihrem Debüt auf Hawaii auf Rang drei.

Bunte Flaggenparade am Dienstag

Schon am Dienstag eröffneten zahlreiche Sportler die Rennwoche mit der Parade der Nationen. Trotz des starken Regenwetters ließen die vielen Triathleten die Flaggenparade nicht ins Wasser fallen. Mit dem bunten und teilweise schrillen Festzug hat das Flaggenmeer die hawaiianischen Straßen vollends in Schlag genommen. Jedes Jahr wird die Ironman-Woche traditionell mit der bunten Parade der Nationen vor dem Rennen eröffnet.

Leichtbekleidetes Laufen beim Unterhosen-Rennen

Beim Underpant Run, dem Unterhosen-Lauf, fegten Tausende leicht bekleidet am Donnerstag über die Straßen Hawaiis. Ins Leben gerufen wurde der Lauf in Unterwäsche ursprünglich, um gegen das von Touristen praktizierte Tragen von freizügiger Kleidung an unangebrachten Orten zu protestieren. Traditionell geht der Underpants-Run seit rund 20 Jahren vor dem Ironman Hawaii über die Bühne. Die Startgebühren wurden für soziale Projekte gespendet.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Simon Schwarz 14.10.2018
Lesen Sie auch: Gesa Krause und Tom Gröschel "Läufer des Jahres" 2018
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Olympische Distanz im Nahen Osten
Oman-Triathlon 2018

Foto: Ingo Kutsche

Ein überschaubares Starterfeld nahm am Freitag, den 2. November den Oman-Triathlon in Angr... ...mehr

Drei Tage, drei Disziplinen
Long Course Weekend Mallorca 2018 Laufen

Foto: Ingo Kutsche

Von Samstag bis Montag erstreckte sich das Long Course Weekend auf Mallorca. Am Ende hatte... ...mehr

Warm-up beim Underpants Run
Ironman Hawaii 2018 Underpants Run

Foto: Ingo Kutsche

Der Ironman Hawaii beschränkt sich längst nicht nur auf den Renntag. In der gesamten Woche... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Lange knackt magische 8-Stunden-Marke
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft