Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Challenge Rimini 2014 Mitteldistanz im Urlaubsparadies Rimini

Am 11. Mai fand zum zweiten Mal die Challenge Rimini statt. Das Mitteldistanz-Rennen im italienischen Badeparadies führte an uralten Burgen und Festungen vorbei.

Challenge Rimini 2014 +
Foto: 2014 Getty Images

Zum zweiten Mal führte die Radstrecke des Rimini-Triathlons durch den pittoresken italienischen Badeort.

THEMEN

Triathlon

Am 11. Mai fand die zweite Auflage der Challenge Rimini statt. Der Mitteldistanz-Triathlon in und um den italienischen Badeort führte nach 1,9 Kilometern im Wasser 90 Kilometer lang auf dem Rad durch Emilia Romagna, vorbei an uralten Burgen und Festungen. Anschließend standen den Teilnehmern 21 wunderschöne Kilometer zu Fuß bevor, verteilt auf drei Runden an Riminis bekannter Promenade.

runnersworld.de präsentiert in der Bildergalerie weiter oben rund 100 tolle Fotos von der Challenge Rimini.

Domenico Passuello ließ sich den Sieg der Challenge Rimini nicht nehmen - Ehrensache für den Italiener, der schon mehrmals den Sprung aufs Podest einer Mitteldistanz schaffte, aber dem der ganz große Erfolg bisher vergönnt blieb. Dieses Mal nicht: Mit vier Minuten Abstand kam der 36-Jährige nach 4:03:01 Stunden als Erster ins Ziel und ließ dabei die starke Konkurrenz um Ritchie Nicholls (4:08:15 Stunden, Platz drei) aus Großbritannien und Terenzo Bozzone (4:10:52 Stunden, Platz sechs) aus Neuseeland hinter sich. Der Deutsche Maurice Clavel sorgte neben Passuello für die zweite Überraschung des Tages. Mit einer starken Schwimmzeit sicherte sich der Youngster und ehemalige Leistungsschwimmer in einer Gesamtzeit von 4:09:46 Stunden Platz fünf, noch vor seinen Landsmännern Per Bittner auf Platz sieben und Nils Frommhold auf Rang zehn.

Platz drei für Daniela Sämmler bei der Challenge Rimini

Noch erfolgreicher aus deutscher Sicht war das Abschneiden von Daniela Sämmler. Die 25-Jährige überzeugte mit starken Schwimm- und Laufleistungen auf Rang drei (4:38:33 Stunden), gerade einmal zwei Wochen nach dem dritten Platz der Darmstädterin bei der Challenge Fuerteventura. Platz zwei bei der diesjährigen Challenge Rimini ging an Tine Deckers (4:35:54 Stunden). Zwei Minuten fehlten der Belgierin zum Sieg. Der ging in diesem Jahr an Eimear Mullan aus Irland (4:33:09 Stunden).
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

13.05.2014

Hier finden Sie weitere Informationen zum Challenge Rimini Triathlon 2016.

Kostenloser Newsletter
Mehr zu Triathlon
De Groot und Eggenschwiler Europameister
Powerman European Championships Viborg 2019

Foto: Ingo Kutsche

Die neuen Europameister über zehn, 60 und zehn Kilometer im Duathlon kommen aus den Nieder... ...mehr

Jan Frodeno startet mit Sieg in die neue Saison
Triathlon Buschhütten 2019

Foto: Ingo Kutsche

Jan Frodeno überquerte beim Triathlon-Frühjahrsklassiker in Buschhütten als Sieger die Zie... ...mehr

Deutsche Dominanz an der Costa del Sol
Ironman 70.3 Marbella 2019 Sieger Andreas Dreitz

Foto: Ingo Kutsche

Bei der zweiten Ausgabe des Ironman 70.3 Marbella konnten sich Andreas Dreitz und Laura Ph... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Mitteldistanz im Urlaubsparadies Rimini
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft