Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Triathlon Ratingen 2017 Triathlon für jeden Geschmack

Am Sonntag, den 10. September ging der Triathlon Ratingen in seine 9. Auflage. Stolze 15 Startschüsse versprachen viel Unterhaltung und das richtige Rennen für jeden Geschmack.

Triathlon Ratingen 2017 +

Bei bestem Wetter nahmen die Starter des Triathlon Ratingen 2017 ihre Strecken in Angriff.

Vom Swim & Run über insgesamt 250 Meter bis zum neuen 76,5 Kilometer langen Triathlon wurden ganze zwölf unterschiedliche Wettbewerbe für Jung und Alt angeboten. Damit hatte der Triathlon Ratingen für jeden das passende Rennen im Programm. Bereits um 8:45 Uhr fiel im 50-m-Becken des Freibades der erste Startschuss – die Teilnehmer der neuen und längsten Distanz wurden in ihr Rennen geschickt. Sechs Stunden später fiel für die Jüngsten der 15. und letzte Startschuss des Tages.

Für runnersworld.de war der Fotograf Rainer Bauerdick beim Triathlon Ratingen 2017 vor Ort. Seine schönsten Bilder von den Rennen finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Nach dem Schwimmen und Bewältigen von bis zu 30 Bahnen ließ der 10-km-Rundkurs auf dem Rad wenig Zeit zum Verschnaufen. Rund 100 Höhenmeter wollten auf jeder Runde bezwungen werden. So kommt etwa für die neue 76,5-km-Distanz eine beachtliche Gesamt-Steigung zusammen, die es zu überwinden gilt. Auch der 2,5-km-Rundkurs beim Laufen war etwas wellig, dadurch jedoch auch recht kurzweilig. Neben einem Swim & Run auch für Erwachsene über 500 Meter Schwimmen und fünf Kilometer Laufen, wurden Triathlons von rund einer halben Sprint-Distanz über eben jene sowie über eine etwas verkürzte Olympische Distanz ausgetragen – das Schwimmen beschränkte sich hier auf einen statt eineinhalb Kilometer. Auch als Staffel konnte gestartet werden.

Simon Jung und Nicole Klein gewinnen ersten „76,5er“ beim Triathlon Ratingen 2017

Den „76,5er“ bei seiner Premiere konnte Simon Jung für sich entscheiden. Drei Männer blieben unter drei Stunden, Jung war in 2:50:34 Stunden der Schnellste aller Starter. Bei den Frauen blieben nur zwei unter vier Stunden – Nicole Klein sogar sehr deutlich. 3:28:40 Stunden bedeuteten für sie ebenso den Sieg bei der Premiere über diese Distanz. Insgesamt 58 Finisher zählte der „76,5er“ bei seiner ersten Auflage. Über 100, nämlich 101, Finisher konnte die etwas verkürzte Olympische Distanz verbuchen. Hier gewann Philipp Jung in 2:07:57 Stunden bei den Männern. Sabine Dettmar war nur wenig dahinter in 2:13:27 Stunden schnellste Frau über die insgesamt 51 Kilometer.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 11.09.2017
Lesen Sie auch: Lauf Santa, lauf!
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Gossage und Vickery gewinnen auf der Insel

Lucy Gossage und Tom Vickery aus Großbritannien haben das Long Course Weekend Mallorca gew... ...mehr

Patrick Lange ist der neue Held von Hawaii

Beim der Ironman-WM auf Hawaii überrannte Patrick Lange 2017 im Marathon alle anderen. Nac... ...mehr

49 Teams aus aller Welt am Start
Allgäu SwimRun 2017

Foto: Friedemann Hinsche

Kaltes Wasser empfing die 49 Teams beim Allgäu SwimRun in Oy-Mittelberg, der aus 23,5 Kilo... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Triathlon für jeden Geschmack
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG