Top Themen: Laufschuh-Datenbank | Laufschuh-Test | Laufuhren-Datenbank | Sport-BHs | Trailschuhe | Alle Tests | Laufen

Die neuen TrailschuheDer große Trailschuhtest 2015

Trailschuhe gibt es für jeden Untergrund und Läuferwunsch! Wir haben alle aktuellen Modelle ausgiebig getestet. Die Testergebnisse und Labordaten sowie Empfehlungen im Video.

1 / 21 | Adidas Terrex Boost (Männer) Foto: Walter Fey
Der große Trailschuhtest 2015 Adidas Terrex Boost
Der Adidas Terrex Boost ist ein relativ schwerer, dafür sehr gut stützender und schützender Trailschuh mit sehr guter Außensohle; auch für schwerere Läufer.

Adidas Terrex Boost

Der Adidas Terrex Boost ist eine interessante Neukonstruktion, bei der das Boost-Dämpfungsmaterial in der Mittelsohle zum Einsatz kommt. „Er ist leicht gedämpft, das reicht für kurze Straßenpassagen“, so ein Testläufer. „Das Laufgefühl ist eher indirekt, aber die Sohle bietet hervorragende Traktion, auch bei sehr starkem Gefälle und bei Nässe.“

Weitere Informationen und Daten zum Adidas Terrex Boost finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Adidas Terrex Boost (Männer)

Adidas Terrex Boost (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

2 / 21 | Asics Gel-Fujitrabuco 4 GTX (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Asics Gel-Fujitrabuco 4 GTX
Der Asics Gel-Fujitrabuco 4 GTX ist ein Modell, das gleichermaßen auf Trails wie im Training einsetzbar ist, mit Schwerpunkt auf Stabilität und Schutz des Fußes.

Asics Gel-Fujitrabuco 4 GTX

Der Asics Gel-Fujitrabuco 4 in der Version mit wasserfester GTX-Membran (auch ohne erhältlich) ist ein Dauer(b)renner. Er vereint gute Allround-Qualitäten: „gut gedämpft, bequem, für lange, langsame Läufe“, so eine Testerin. „Im steilen Gelände wünsche ich mir aber mehr Rutschfestigkeit“, ergänzt sie. Und: „Für leichte Läufer ist der Schuh etwas zu schwer.“

Weitere Informationen und Daten zum Asics Gel-Fujitrabuco 4 GTX finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics Gel-Fujitrabuco 4 GTX (Männer)

Asics Gel-Fujitrabuco 4 GTX (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



3 / 21 | Diadora Trail Race (Männer) Foto: Walter Fey
Der große Trailschuhtest 2015 Diadora Trail Race
Der Diadora Trail Race ist ein Trailschuh für Läufer mit schmalem bis mittelbreitem Fuß und auch für höheres Tempo und etwas raueres Gelände geeignet.

Diadora Trail Race

Diadora will auf dem Laufschuhmarkt wieder Anschluss finden. Der Trail Race bringt dazu gute Zutaten mit: Schnellschnürsystem, stabile Besätze auf dem robusten Obermaterial, feste Zehenkappe vorn und eine flexible Sohlenkonstruktion durch Materialaussparungen. „Der Diadora Trail Race ist ein echter Trailschuh, wobei die Sohle Komfort bietet“, so ein Testläufer.

Weitere Informationen und Daten zum Diadora Trail Race finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Diadora Trail Race (Männer)

Diadora Trail Race (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

4 / 21 | Hoka One One Mafate Speed (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Hoka One One Mafate Speed
Der Hoka One One Mafate Speed ist für Läufer, die eher auf Durchhaltevermögen als auf Dynamik setzen und ein Schuh für lange Distanzen in gemäßigtem Terrain.

Hoka One One Mafate Speed

Eine voluminöse Mittelsohle steht eigentlich im Widerspruch zu einem Trailmodell, doch der Hoka One One Mafate Speed hat viele Anhänger vor allem bei den Ultra-(Trail-)läufern. Im Test überraschte der Schuh duch seinen hohen Komfort: „Der Fuß rollt sehr geschmeidig und sanft über die gesamte Fußsohle ab und wird dabei gut unterstützt“, befand eine Testerin.

Weitere Informationen und Daten zum Hoka One One Mafate Speed finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Hoka One One Mafate Speed (Männer)

Hoka One One Mafate Speed (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

5 / 21 | Hoka One One Conquest 2 (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Hoka One One Conquest 2
Der Hoka One One Conquest 2 ist ein stabiler Trainingsschuh für Läufer, die ein neues Abrollgefühl erfahren möchten – oder sich auf einem weichen Dämpfungsteppich ausruhen.

Hoka One One Conquest 2

Fetter geht’s derzeit nicht: Der Conquest hat die dickste der hier getesteten Mittelsohlen. 35 Millimeter zwischen Ferse und Asphalt sorgen für viel Dämpfung, dazu ist die Konstruktion deutlich stabiler als etwa beim Hoka Clifton. Die Sohlen der Hoka-Laufschuhe sind dicker als bei allen anderen Laufschuhen. Beim Hoka One One Clifton ist der Kunststoffschaum unter der Ferse zum Beispiel über drei Zentimeter hoch. Trotzdem sind die Schuhe leicht, bieten ein gutes Abrollverhalten und eignen sich auch für schnelleres Tempo. Der Hoka One One Conquest 2 ist ein stabiler Trainingsschuh mit Rebound-Effekt, langlebigen Materialien und Grip für nassen Untergrund. Der Hoka One One Conquest 2 ist auch als Stabilschuh geeignet.

Weitere Informationen und Daten zum Hoka One One Conquest 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Hoka One One Conquest 2 (Männer)

Hoka One One Conquest 2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



6 / 21 | Icebug Zeal RB9X (Männer) Foto: Walter Fey
Der große Trailschuhtest 2015 Icebug Zeal RB9X
Das Gesamtkonzept des Icebug Zeal RB9X bietet eine der besten Trailschuh-Lösungen für reinen Geländeeinsatz. Die Passform ist eher schmal.

Icebug Zeal RB9X

Der schwedische Hersteller Icebug hat sich auf Trailschuhe spezialisiert, und der Zeal ist eins der kompromisslosesten Trail-Modelle, die es derzeit gibt. Unsere Tester waren begeistert, vor allem von der Außensohle des Icebug Zeal RB9X: Trotz des groben Profils ist sie selbst auf nassem Stein, wo Trailschuhe sonst leicht ins Rutschen kommen, äußerst griffig.

Weitere Informationen und Daten zum Icebug Zeal RB9X finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Icebug Zeal RB9X (Männer)

Icebug Zeal RB9X (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

7 / 21 | Inov-8 X-Talon 212 (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Inov-8 X-Talon 212
Top-Modell für reinen Offroad-Einsatz, feuchten Untergrund und Trail-Wettkampf.

Inov-8 X-Talon 212

Der englische Hersteller Inov-8 (sprich: Innovate) hat für jeden Trail-Einsatz ein Spezialmodell. Der X-Talon 212 ist ein extrem leichter, sehr flexibler und fast minimalistischer Schuh. Mit seiner grob profilierten Außensohle eignet sich der Inov-8 X-Talon 212 für weicheren Boden, Matsch, Schnee, aber auch für Geröll: „Sensationell, wie die Sohle selbst auf nassem Stein noch Grip bietet, das ist echt neu“, so ein langjähriger Testläufer.

Weitere Informationen und Daten zum Inov-8 X-Talon 212 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Inov-8 X-Talon 212 (Männer)

Inov-8 X-Talon 212 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

8 / 21 | Mammut MTR 201 Tech Low (Männer) Foto: Walter Fey
Der große Trailschuhtest 2015 Mammut MTR 201 Tech Low
Der Mammut MTR 201 Tech Low ist ein Trailschuh mit guten Schutzeigenschaften. Dank sehr guter Flexibilität eignet er sich gut für Waldläufe, leichtere Trails und höheres Tempo.

Mammut MTR 201 Tech Low

Bergausrüster Mammut hat für Trailläufer mit dem MTR 201 Tech Low einen leichten und dennoch sehr gut schützenden Schuh entworfen. Merkmale: feste Zehenkappe, flache Sohle (Ferse: 14 mm, Vorfuß: 8 mm), mittelgrobes Profil, gebogener Leisten. „Läuft sich wie ein Lightweight-Trainer“, urteilte eine Testläuferin, „bietet aber für extreme Trails zu wenig Grip.“

Weitere Informationen und Daten zum Mammut MTR 201 Tech Low finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Mammut MTR 201 Tech Low (Männer)

Mammut MTR 201 Tech Low (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

9 / 21 | Mizuno Wave Kazan 2 (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Mizuno Wave Kazan 2
Gut gedämpft an der Ferse, sehr flexibel im Vorfuß: der Mizuno Wave Kazan 2 eignet sich für leichte Trails und ausgebaute Wald- oder Parkwege.

Mizuno Wave Kazan 2

Der Mizuno Wave Kazan 2 ist ein „milder“ Trailschuh, bietet durch die bewährte Mittelsohle mit Wave-Platte gute Dämpfung und Stabilität auf festem Untergrund, auch auf der Straße. Eine Testerin: „Ein Tragegefühl wie ein normaler, ziemlich massiver Laufschuh.“ Obermaterial und Lasche sind sehr komfortabel ausgelegt; die Außensohle des Mizuno Wave Kazan sammelt allerdings Steine.

Weitere Informationen und Daten zum Mizuno Wave Kazan 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Mizuno Wave Kazan 2 (Männer)

Mizuno Wave Kazan 2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

10 / 21 | New Balance 1210 v2 (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 New Balance 1210 v2
Der New Balance 1210 V2 ist ein Trailschuh mit sehr komfortablen, sicheren Laufeigenschaften und gutem Halt.

New Balance 1210 v2

Für lange (Ultra-)Trailläufe entwickelt, bietet der New Balance 1210 v2 für einen Trailschuh sehr gute Dämpfungseigenschaften, wie unser Labortest bestätigt. „Der 1210 hat sehr gute Allround-Qualitäten, läuft sich auf Trails und festen Waldwegen im Training sehr gut und bequem“, so ein Testläufer. Gelobt wurden auch Außensohle sowie Sitz und Qualität des Obermaterials, gerade auch beim Downhill.

Weitere Informationen und Daten zum New Balance 1210 v2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
New Balance 1210 v2 (Männer)

New Balance 1210 v2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

11 / 21 | Nike Zoom Wildhorse GTX (Frauen) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Nike Zoom Wildhorse GTX
Für normal breite und schmale Füße bietet der Nike Zoom Wildhorse GTX eine sehr gute Passform. Am eignet er sich für Waldwege und leichtere Trails, auf denen der Schuh guten Bodenkontakt vermittelt.

Nike Zoom Wildhorse GTX

Die wasserdichte GTX-Membran ist immer dann gut, wenn man durch feuchten Untergrund läuft (Wiese), nicht aber, wenn Wasser in den Schuh hineinläuft. Auffällig beim Nike Zoom Wildhorse GTX ist die seitlich abgerundetete Fersenpartie an der flexiblen Sohle. Der Fuß steht relativ flach im Schuh, der sich eher für schmalere Passform eignet.

Weitere Informationen und Daten zum Nike Zoom Wildhorse GTX finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Nike Zoom Wildhorse GTX (Frauen)

Nike Zoom Wildhorse GTX (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



12 / 21 | Pearl Izumi EM Road N0 (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Pearl Izumi EM Road N0
Der Pearl Izumi Road N0 ist ein minimalistischer, schneller Schuh für leichtere Läufer; eignet sich auch zum Fußmuskulatur-Training.

Pearl Izumi EM Road N0

Die E:Motion­Serie von Pearl Izumi offeriert eine ganze Bandbreite an Modellen. Darunter bietet der Pearl Izumi Road N0 (sprich: N­Zero) das niedrigste Mittelsohlenprofil. Die Sprengung beträgt etwa sechs Millimeter. Völlig flach ist der Schuh also nicht, bietet aber extreme Elastizität – auch beim Obermaterial: Die Fersenkappe ist sehr elastisch und anpassungsfähig. Die glatte Außensohle des Pearl Izumi Road N0 eignet sich für ebenen, festen Untergrund.

Weitere Informationen und Daten zum Pearl Izumi EM Road N0 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Pearl Izumi EM Road N0 (Männer)

Pearl Izumi EM Road N0 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

13 / 21 | Pearl Izumi EM Road M2 (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Pearl Izumi EM Road M2
Der Pearl Izumi EM Road M2 vereint Dämpfung und Stabilität. Ausgestattet ist er mit einem flexiblen und nahtfreien Obermaterial.

Pearl Izumi EM Road M2

Weitere Informationen und Daten zum Pearl Izumi EM Road M2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Pearl Izumi EM Road M2 (Männer)

Pearl Izumi EM Road M2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



14 / 21 | Raidlight Trail Dual Finger (Männer) Foto: Walter Fey
Der große Trailschuhtest 2015 Raidlight Trail Dual Finger
Der Raidlight Trail Dual Finger zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Konstruktion aus und ist für Läufe auf weichem Untergrund gemacht. Er bietet eine sehr gute Vorfuß-Flexibilität.

Raidlight Trail Dual Finger

Wie bei einem japanischen Zehenschuh hat der Raidlight Trail Dual Finger einen Einschnitt zwischen Großzehe und zweiter Zehe: So können sich die beiden Zehen unabhängig voneinander bewegen, dem Boden anpassen und abstoßen. Dabei ist die Sohle nicht übermäßig flexibel, bietet aber sehr gute Traktion. Die Leistenform beim Raidlight Trail Dual Finger ist leicht gebogen.

Weitere Informationen und Daten zum Raidlight Trail Dual Finger finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Raidlight Trail Dual Finger (Männer)

Raidlight Trail Dual Finger (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

15 / 21 | Reebok All Terrain Super 2.0 (Männer) Foto: Walter Fey
Der große Trailschuhtest 2015 Reebok All Terrain Super 2.0
Das Einsatzgebiet des Reebok All Terrain Super 2.0 ist weicher, matschiger Untergrund, gern auch mit Wasser, Pfützen oder Bachläufen.

Reebok All Terrain Super 2.0

Rein in den Matsch: Den AllTerrain Super 2.0 hat Reebok eigens für die Hindernislauf-Serie Spartan Race konzipiert. Merkmale sind die sehr grob profilierte, feste Außensohle und vor allem das Dränage-System: Wasser kann durch Obermaterial und Löcher in der Sohle wieder entweichen. Die Fersenkappe beim Reebok All Terrain Super 2.0 ist relativ hoch und fest.

Weitere Informationen und Daten zum Reebok All Terrain Super 2.0 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Reebok All Terrain Super 2.0 (Männer)

Reebok All Terrain Super 2.0 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

16 / 21 | Salming Trail T1 (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Salming Trail T1
Der Trail T1 hat gute Allround-Qualitäten und empfiehlt sich sowohl für Waldwege als auch für alpines Gelände.

Salming Trail T1

Der schwedische Hersteller Salming hat mit dem Trail T1 einen leichten, aber nicht zu kompromisslosen Trailschuh konzipiert, nicht so extrem wie Speedcross, X-Talon oder Zeal. Mit 5 mm Sprengung, torsionsfreudiger EVA-Sohle und griffiger, aber nicht sehr tief profilierter Außensohle steht der Fuß dicht am Boden und ist gut gegen Umknicken geschützt.

Weitere Informationen und Daten zum Salming Trail T1 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Salming Trail T1 (Männer)

Salming Trail T1 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

17 / 21 | Salomon S-Lab Wings (Frauen, Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Salomon S-Lab Wings
Der S-Lab Wings von Salomon deckt ein weites Spektrum ab, vom Wald- bis zum Alpen-Einsatz. Er ist eher für leichte bis mittelschwere Läufer geeignet und auch für lange Strecken ein guter Schuh.

Salomon S-Lab Wings

Der Salomon S-Lab Wings schafft einen weiten Spagat: Durch die gedämpfte Mittelsohle eignet er sich für lange Trailstrecken und fühlt sich selbst auf festem Untergrund nicht zu hart an. Er ist leicht, aber gleichzeitig stabil. „Mit dem Salomon S-Lab Wings kann man gut über Trails peitschen, der Fuß sitzt sehr sicher“, so ein Testläufer.

Weitere Informationen und Daten zum Salomon S-Lab Wings finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Salomon S-Lab Wings (Frauen, Männer)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

18 / 21 | Salomon Speedcross Pro (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Salomon Speedcross Pro
Der Salomon Speedcross Pro ist ein reiner Trailschuh, den man nicht über Asphaltstrecken quälen sollte; seine Qualitäten zeigt er auf weichem Untergrund.

Salomon Speedcross Pro

Der Speedcross war so etwas wie der Vorreiter für eine ganze Generation von Trail-Wettkampfmodellen, jetzt gibt es ihn in verschiedenen Versionen. In Matsch und Schnee schützt das Obermaterial und das „Contagrip“-Profil bietet guten Grip. „Der Salomon Speedcross Pro vermittelt ein gutes Gefühl für die Bodenbeschaffenheit“, so eine Testläuferin.

Weitere Informationen und Daten zum Salomon Speedcross Pro finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Salomon Speedcross Pro (Männer)

Salomon Speedcross Pro (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

19 / 21 | Salomon Speedcross Vario (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Salomon Speedcross Vario
Der Salomon Speedcross Vario hat eine eher schmale Passform mit spitz zulaufender Zehenbox, bietet aber gute Allround-Eigenschaften für den durchschnittlichen Trail-Einsatz.

Salomon Speedcross Vario

Die Sohlenansicht der Vario-Variante bringt es ans Licht: Der Salomon Speedcross Vario ist für härteren Untergrund entwickelt. Die Außensohle bietet mehr Aufsatzfläche, „im direkten Vergleich mit dem Pro bietet sie mehr Grip auf Steinen und glattem Untergrund“, so ein Testläufer. Die Mittelsohle des Salomon Speedcross Vario ist etwas weicher gedämpft.

Weitere Informationen und Daten zum Salomon Speedcross Vario finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Salomon Speedcross Vario (Männer)

Salomon Speedcross Vario (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

20 / 21 | Scott Kinabalu Supertrac (Frauen) Foto: Daniel Geiger
Der große Trailschuhtest 2015 Scott Kinabalu Supertrac
Mit dem Scott Kinabalu Supertrac kommt ein Trailschuh mit voluminöser, dennoch flexibler Sohlenkonstruktion. Er ist gut geeignet für lange Wald- und Mittelgebirgstrails, wo er ein komfortabler Kilometerfresser ist.

Scott Kinabalu Supertrac

Der Scott Kinabalu Supertrac hat eine der aggressivsten Außensohlen, die mit groben Stollen und breiter Aufsatzfläche den Weg markiert. Das sorgt für guten Halt auf rutschigem oder tiefem, morastigen Boden. Der Fuß steht recht hoch im Schuh und die Passform ist auch für breitere Füße geeignet.

Weitere Informationen und Daten zum Scott Kinabalu Supertrac finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Scott Kinabalu Supertrac (Frauen)

Scott Kinabalu Supertrac (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop

+ '\n'

21 / 21 | Zoot Ultra Kiawe 2.0 (Männer) Foto: Hersteller
Der große Trailschuhtest 2015 Zoot Ultra Kiawe 2.0
Der Zoot Ultra Kiawe 2.0 ist ein guter Schuh für Läufer, denen manche Wettkampfschuhe zu leicht und zu filigran vorkommen. Bei Dämpfung und Stabilität bietet der Zoot Ultra Kiawe 2.0 viel Komfort, eignet sich so auch für längere Strecken.

Zoot Ultra Kiawe 2.0

Triathleten ist die Marke Zoot schon sehr vertraut. Bei vielen Modellen befinden sich, wie auch hier beim Zoot Ultra Kiawe 2.0, Drainagelöcher in der Außensohle: Gießt man sich während des Wettkampfs Wasser zum Kühlen über den Körper, läuft dieses bis in die Schuhe hinein, kann aber durch die Drainage wieder entweichen. Vor allem wer barfuß in den Laufschuhen unterwegs ist, wird diesen Vorteil schätzen. Eine weitere konstruktionstechnische Besonderheit des Zoot Ultra Kiawe 2.0 ist die „Carbon Span+“-Platte in der Mittelsohle, die im Bereich des Mittelfußes den Laufschuh ungewöhnlich stark stabilisiert und viel Torsionssteifigkeit bringt. Die Sprengung beträgt 6 Millimeter, liegt also im üblichen, nicht extremen Bereich: So eignet sich das Wettkampfmodell Zoot Ultra Kiawe 2.0 gut für flotte Trainings- und Tempoläufe – auch für mittelschwere Läufer, die ein etwas stabileres Modell bevorzugen oder Pronationsprobleme haben. Der gesamte Innenschuh ist nahtfrei gearbeitet, kann also gut barfuß getragen werden. Der Spanier Javier Gomez trug den Zoot Ultra Kiawe 2.0 übrigens 2012 beim Gewinn seiner Triathlon-Silbermedaille in London.

Weitere Informationen und Daten zum Zoot Ultra Kiawe 2.0 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Zoot Ultra Kiawe 2.0 (Männer)

Zoot Ultra Kiawe 2.0 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.






















Laufen im Herbst
Laufen im HerbstSo behalten Sie die Motivation

Der Lauf-Sommer ist vorbei, jetzt heißt es, die Motivation auch im Herbst hoch zu halten. Mit unseren Tipps funktioniert es. ...mehr

TrainingstippsIm Herbst in Höchstform bleiben

Sie haben im Sommer einen Halbmarathon gefinisht und wollen weiterhin in Höchstform bleiben? Mit diesen drei Trainingstipps behalten Sie im Herbst ihre Leistungsfähigkeit.  ...mehr

Alternativen zum Long JogOhne langen Lauf im Herbst fit bleiben

Nicht nur mit langen Läufen kann man seine Ausdauer verbessern. Mit diesen vier Laufeinheiten behalten Sie die Ausdauer - ohne Long Jog. ...mehr

Foto: Asics
WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
Henning Nike Structure 20 Test

Nike Air Zoom Structure 20
Foto: Henning Lenertz

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Der große Trailschuhtest 2015
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG