Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

TrailguideDer große Trailschuh-Test

So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

1 / 15 Foto: Salomon
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Laufen lebt von der Vielseitigkeit. Die Freiheit, sich ständig neue Wege erlaufen zu können, wird durch spezielle Trailschuhe noch gefördert. Sich mit einem wasserfesten Membranschuh durch tiefen Schlamm und Schneematsch zu wühlen, mit einem leichten Berglaufschuh über einsame Alpen­pässe zu pirschen oder mit einem flachen Trailschuh einfach mal quer durch den Wald zu rennen, erweitert das läuferische Erlebnisspektrum enorm! Für die verschie­denen Anforderungen gibt es ganz unterschiedliche Trailschuhe. Das Angebot ist riesig.

Vor dem Kauf sollte also die Überlegung stehen, für welches Terrain der Schuh benötigt wird. Sehr ratsam sind spezielle Trailschuhe vor allem bei Bergläufen oder in alpinen Regionen. Hier bieten Trailschuhe mehr Halt und Sicherheit beim Auftreten und Schutz für den Fuß. Übrigens, ein Tipp aus unserem Testalltag: Schuhe mit wasserdichter Membran (zum Beispiel Gore XCR) sollten Sie eher eine halbe Nummer größer wählen, das Obermaterial ist hier weniger dehnfähig

2 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Salomon Speedcross 2

Sein Name verrät, was diesen Schuh ausmacht: Geschwindigkeit und gute Cross-Eignung. Der flache ­Sohlenaufbau sorgt für sehr direkten Bodenkontakt. Markant ist der weitgehende Verzicht auf Dämpfungsmaterial, um die Kraf­t­übertragung effi­zienter zu machen. Der Speedcross wurde durch die große Profiltiefe der Contagrip-Außensohle crossfähig gemacht: Sie setzt sich nicht mit Lehm zu, der Schuh bleibt leicht.

Gewicht: 315 g (US11)

Gut für: weiche Trails, alpines Gelände, Wettkampf
Ungeeignet für: schwere Läufer, Straße

Preis: 109,95 Euro


3 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Brooks Cascadia 6

Der Klassiker unter den Trailschuhen. Charakteristika sind das adaptive Dämpfungssystem und das „4-Punkt Privot“-System, das die Mittelsohle dem gegebenen Untergrund besser anpasst. Gute Dynamik verspricht das BRS-System, das Druckspitzen gleichmäßiger verteilt. Neu ist die Schnür­konstruktion, die dem Fuß in Verbindung mit den neuen Besätzen im Obermaterial noch mehr Führung bietet.

Gewicht: 340 g (US 9)

Gut für: Trails verschiedener Geländeformen, lange Strecken
Ungeeignet für: hochalpine Trails, Schnee

Preis: 129,95 Euro

4 / 15 Foto:
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Puma Complete Nightfox TR W

Der Nightfox TR ist sehr bewährt und hat bereits mehrere Modell-Updates erhalten. Charakteristisch ist seine Leisten- und Passform, die gerade bei schmalen Füßen offensichtlich gut geeignet ist. Der wasser­abweisende Schaft hält die Läuferfüße auch bei langen Läufen im unwegsamen und feuchten Gelände trocken. Die entkoppelte Fersenpartie verringert recht wirkungsvoll die Pronationsgeschwindigkeit und sorgt für ein harmonisches Abrollverhalten bei jedem Lauftempo.

Gewicht: 348 g (US 9)

Gut für: Waldläufe, einfache Trails, feuchte Laufbedingungen
Ungeeignet für: schwere Läufer, Straße

Preis: 89,95 Euro

5 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

New Balance MT915OR

Trailschuh mit guten Dämpfungseigenschaf­ten. Damit lässt es sich auch auf hartem Untergund trainieren. Er zählt zu den Leichtgewichten, und die leicht gebogene Leistenform macht den Schuh auch für zügiges Tempo geeignet. Die „Roclite“-Platte im Vorfuß schützt den Fuß vor spitzen Gegenständen. Auch die ­Zehen sind gut geschützt.

Gewicht: 358 g (US 11)

Gut für: Allround-Trailschuh, am besten für leichtere Trails
Ungeeignet für: sehr feuchte Laufbedingungen

Preis: 130,00 Euro

6 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Etonic Jepara Hybrid TR OD

Ein Trailstabilschuh, der für längere Läufe gemacht ist und medial mittlere bis starke Unterstützung bietet. Die Zwischensohle weist zwei ­unterschiedliche Härten auf. Der Stabilschuh hat ein vergleichweise hohes Gewicht und sorgt für ein sehr sanftes Abrollgefühl. Besonders geeignet ist er für Läufer, die ­eine Pronationskontrolle benötigen und auf Dämpfung nicht verzichten wollen.

Gewicht: 436 g (US 11)

Gut für: leichte Trails, Waldwege
Ungeeignet für: leichte Läufer, harte Traillauf-Bedingungen

Preis: 135,00 Euro

7 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Saucony ProGrid Peregrine

Er gehört mit 258 Gramm zu den Leichtesten in der Trailschuhklasse. Die Marschrichtung ist klar: Der Schuh richtet sich an wettkampforientierte Cross-, Trail- und Bergläufer mit einem neutra­len Abrollverhalten. Der Fuß steht flach im Schuh: Das Fersenniveau liegt nur vier Mil­limeter über dem Vorfuß. Der Peregrine ist ein fordernder Schuh, belohnt den Läufer aber mit hoher Leichtigkeit und einer flachen Außensohle, die guten Halt garantiert.

Gewicht: 258 g (US 9)

Gut für: schnelle Trails, alpines Gelände, Wettkampf
Ungeeignet für: schwere Läufer, Straße

Preis: 120,00 Euro

8 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Asics Gel Trabuco 13 G-TX

Er gehört zu den populärsten Laufschuhen überhaupt, in der Trail-Kategorie ist er eines der meistverkauften Modelle (Foto: Damenversion). Den ­Allrounder gibt es mit Gel-Dämpfungssystem, Ortholite-Innensohle und wahlweise mit ­Mesh-Obermaterial oder wasserresistenter, atmungsaktiver Goretex-XCR-Membran, wie hier beim G-TX. Mit so viel Technik ist er einer der schwersten Trailschuhe im Test.

Gewicht: 380 g (US 9)

Gut für: Waldwege, leichte Trails, Mittelgebirge, feuchte Wege
Ungeeignet für: hochalpine Trails, sehr unebene Passagen

Preis: 129,95 Euro

9 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Adidas Adizero XT2

Mit einem Gewicht von 290 Gramm sowie einer flachen Zwischensohle vermittelt der Adizero ein ­direktes Laufgefühl und ist für Trailwettkämpfe ­geeignet. Die Version XT 2 verbindet Leichtigkeit und Flexibilität. Charakteristisch sind das harmonische Abrollverhalten und die relativ ­gute Dämpfung. Der Trailschuh eignet sich besonders gut für leichtere Trails und Waldwege sowie für Wett­kämpfe in den Mittelgebirgen.

Gewicht: 290 g (US 9)

Gut für: Waldpfade, leichte Trails, Wettkampf auf Naturboden
Ungeeignet für: schwere Läufer, Straße

Preis: 119,95 Euro

10 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Mizuno Wave Cabrakan 2

Der verbesserte Cabrakan 2 bietet auch auf festem Untergrund viel Komfort und dämpft gut. Die bis in den Vorfuß gezogene „Wave“-Platte in der Mittel­sohle stabilisiert den Fuß. Die Zehen sind gut geschützt. Dazu ist der Schuh im Vorfußbereich schön flexibel und eignet sich sogar für schnelle Läufe oder zur Downhill-Jagd auf dem Singletrail, denn der Fuß hat ­guten Halt, die Sohle guten Grip. Allerdings wird sie bei Nässe rutschig, und in den Zwischenräumen setzen sich Steinchen fest.

Gewicht: 383 g (US 11)

Gut für: Allround-Trailschuh, von alpinem Gelände bis zu Waldwegen
Ungeeignet für: feine Kieswege

Preis: 135,00 Euro

11 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Icebug Acceleritas

Der Acceleritas hat ein minimalistisches Obermaterial, eine stark gebogene Leistenform und ist superleicht. Das macht ihn wettkampftauglich. Um den Schuh führt seitlich ein was­serabhal­tender Kragen gegen Pfützen und Schneefelder. Die groben Zähne der Außensohle sind sehr gut bei weichem Untergrund. Der Fuß steht flach, der Schuh bietet guten Halt gegen Umknicken.

Gewicht: 200 g (US 9)

Gut für: weiche Trails, alpines Gelände, Wettkampf
Ungeeignet für: schwere Läufer, Straße

Preis: 135,00 Euro

12 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Asics Gel-Fuji ES

Der Gel-Fuji ES verspricht gute Qualitäten für zügiges Laufen, auch im Offroad-Einsatz. Mit moderatem Gewicht, direktem Laufgefühl und Stabilität unterstützt er den Läufer abseits vom Asphalt. Dabei kommt bewährte Asics-Technik zum Einsatz: Gel-Dämpfung im Vor- und Rückfußbereich, Trusstic-System zur Fußgewölbe-Unterstützung, eine gut gedämpfte Mittel­sohle. Dazu passt die extreme Optik.

Gewicht: 358 g (US 11)

Gut für: schnelle Trails, alpines Gelände, Wettkampf
Ungeeignet für: schwere Läufer, Straße

Preis: 99,95 Euro

13 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Brooks Trailblade

Wer beim Neuen von Brooks an einen reinen Trailschuh denkt, liegt falsch, denn der Trail­blade ist auch bestens für Trekkingeinsätze ­geeignet. Ein zusätzliches Außensohlenelement der Mittelfußbrücke verleiht dem Schuh ein ausgezeichnetes Gripverhalten. Die Mischung aus On- und Offroad-Tauglichkeit ist vergleichs­weise günstig und eignet sich eher für Traillauf-Einsteiger.

Gewicht: 315 g (US 11)

Gut für: weiche Trails, leichtere Laufbedingungen und Waldwege
Ungeeignet für: schnelleres Tempo

Preis: 99,95 Euro

14 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Nike Air Pegasus+27 Trail

Die Ähnlichkeit der Pegasus-Trail-Variante mit dem Straßenmodell ist verblüffend. Trotzdem gibt er dem Offroad-Läufer alles, was er im unwegsamen Ge­lände benötigt: eine Außensohle mit gutem Grip, eine Mittelsohle mit einer Zoom-Einheit in der Ferse für optimale Dämpfung sowie ein Netzobermaterial für angenehmen Tragekomfort. Mit diesem Trailschuh kann man ausnahmsweise auch mal auf Asphalt ausweichen.

Gewicht: 340 g (US 10)

Gut für: leichte Trails, Waldwege, Parkwege, harten Untergrund
Ungeeignet für: schwieriges Terrain, alpine Pfade

Preis: 119,00 Euro

15 / 15 Foto: Walter Fey
Trailguide Der große Trailschuh-Test
So unterschiedlich wie die Bodenverhältnisse beim Trailrunning sind auch die Eigenschaften der Trailschuh-Modelle. Wir zeigen eine Auswahl von Schuhen.

Der große Trailschuh-Test

Mittelfußbrücke (1. Sohle v. l.)
Sie soll eine natürliche Drehung des vorderen Schuhteils unabhängig vom hinteren Teil ermöglichen. Zudem wird durch sie das Gewicht des Schuhs verringert.

Rutschfestigkeit (2. Sohle v. l.)
Ein heikler Punkt: Durch die geringere Bodenkontaktfläche werden die meisten Trailschuhe rutschig auf nassem, festem Untergrund (Stein, Asphalt).

Profil (3. Sohle v. l.)
Je gröber das Profil, desto besser eignet es sich für einen weichen Untergrund, zum Beispiel Matsch, aber desto unkomfortabler ist es auch auf der Straße.

Profilrichtung (4. Sohle v. l.)
Eine bidirektionale Ausrichtung des Profils, die im Vorfuß nach hinten und im Rückfuß nach vorn weist, sorgt für mehr Rutschfestigkeit.


Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Der große Trailschuh-Test

Autor: Urs Weber
WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
20092017 Brooks Levitate Bilder

Der neue Brooks Levitate in...
Foto: RUNNER'S WORLD

Scott Supertrac RC Dauertest Bildergalerie-Aufmacher

Scott Supertrac RC im Detail
Foto: RUNNER'S WORLD

Waschmittel Übersicht

So reinigen Sie Ihre Laufbe...
Foto: Kröger & Gross

Hoka Tracer

Hoka Tracer im Detail
Foto: RUNNER'S WORLD

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Der große Trailschuh-Test
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG