Top Themen: Laufschuh-Datenbank | Laufschuh-Test | Laufuhren-Datenbank | Sport-BHs | Trailschuhe | Alle Tests | Laufen

Lauf-Apps im Test Nike+ Running (gratis)

Die kostenlose Lauf-App Nike+ Running bietet Läufern die Möglichkeit, Route und Distanz, Geschwindigkeit und Zeit aufzuzeichnen. In der Nike+ Community kann man sich mit anderen Läufern vergleichen.

Nike+ Screenshots +
Foto: RW

Running-App im Test: Nike+ Running.

Motivationshilfe und Tracker: Nike+ Running

Mit der Nike+ App lassen sich bequem Route, Distanz, Geschwindigkeit und Zeit des jeweiligen Laufs aufzeichnen. Relativ neu ist, dass die App sogar die gelaufenen Höhenmeter misst. Darüber hinaus kann man in der Nike+ Community Freunde hinzufügen, sich mit ihnen vergleichen und Challenges erstellen. Mit jedem Lauf werden sogenannte „Nike fuel“ Punkte gesammelt. Sowohl die Challenges als auch die Punkte tragen zur allgemeinen Motivation des Nutzers bei. Zusätzlich gibt es verschiedene Levels, die erlaufen werden können und Trophäen für besondere Leistungen (z.B. eine neue Bestzeit über 10 km). Außerdem lassen sich mit der App kostenlose Trainingspläne erstellen, bei denen ein Ziel (z.B. 10-km-Lauf, Halbmarathon oder Marathon), eine bestimmte Zeit und ein vorhandener Zeitraum festgelegt werden kann. Eine weitere Besonderheit der Nike+ App ist die Erstellung von Bestenlisten auf populären Laufstrecken. Läuft man beispielsweise um die Hamburger Alster, kann man im Anschluss entscheiden, ob man seinen Lauf auf die Bestenliste setzen lassen möchte. Diese Funktion ist allerdings nur im dazugehörigen Nike+-Portal auf dem Laptop möglich, nicht aber in der App selbst.

Nike+ Running App im Praxis-Test: Einfach und übersichtlich

Der Aufbau der Nike+ Running App ist übersichtlich und das Menü intuitiv bedienbar. Auf der Startseite werden die insgesamt gelaufenen Kilometer (seit Installation der App), die Anzahl der Läufe, Durchschnittsgeschwindigkeit der Läufe, die durchschnittlich erlaufenen Nike fuel Punkte sowie eine monatliche Bestenliste angezeigt, aus der hervorgeht, wie viele Kilometer man im jeweiligen Monat im Vergleich zu seinen Freunden gelaufen ist. Ebenfalls auf der Startseite befindet sich das Feld „Lauf starten“, sodass man seine Trainingseinheit beginnen kann, ohne sich unnötig durch die App zu klicken. Auf Wunsch lässt sich vor dem Start des Laufs Distanz, Zeit und Geschwindigkeit festlegen.

Das GPS Signal wird schnell gefunden, sodass vor Beginn des Laufs keine lange Wartezeit entsteht. Während des Laufs sind die wichtigsten Daten (gelaufene Strecke, Zeit und Durchschnittsgeschwindigkeit) in großer Schrift deutlich und gut vom Display ablesbar. Das Audio-Feedback (Stimme lässt sich manuell einstellen, entweder weiblich oder männlich) informiert in regelmäßigen Abständen über die gelaufene Zeit, Distanz und Pace. Mit dem integrierten Musikplayer kann eine Playlist ausgewählt und während des Laufs Musik gehört werden. Zudem kann man während des Laufs Fotos machen, die mit dem Lauf zusammen abgespeichert und im Nachhinein aufrufbar sind. Während des Tests kam es weder zu Abstürzen der App noch zu nicht gespeicherten Läufen. Allerdings lässt die Messgenauigkeit in einigen Fällen zu wünschen übrig. Auf einer im Vorwege abgemessenen Strecke von fünf Kilometern variierten die Angaben bis zu 250 Meter (5.01 km, 4.90 km, 5.25 km, 5.15 km, 4.89 km). Direkt nach Beenden des Laufs wird die Strecke angezeigt, wobei die farbliche Darstellung der Route (grün=schnell, rot=langsam) dabei hilft, zu erkennen wo man eventuell an Tempo verloren hat und wie gleichmäßig ansonsten die Geschwindigkeit war. Neben der Strecke, Zeit, Distanz und Höhenmetern, wird bei der Auswertung der Daten zudem der Kalorienverbrauch angezeigt. Anhand von Smileys kann man angeben, wie man sich während des Laufs gefühlt hat. Darüber hinaus lässt sich auswählen, ob man auf der Straße, im Wald, am Strand oder auf der Laufbahn trainiert hat und in welchen Schuhen man dabei gelaufen ist. Dies ist meiner Meinung sehr sinnvoll, da es dabei hilft eine Übersicht über die gesamten Komponenten des Laufs zu erhalten und zudem einen Überblick über die Nutzung des Schuhs gibt. Bin ich z.B. mit dem Lunarglide insgesamt 500 km gelaufen, wird mir dies von der App angezeigt und mir so vor Augen geführt, dass es eventuell an der Zeit für einen neuen Laufschuh ist.

Sowohl direkt nach dem Lauf als auch zu einem späteren Zeitpunkt kann die Trainingseinheit mit einem Klick auf sozialen Netzwerken geteilt werden. Aber auch das Nike+ Portal selbst bietet einen guten sozialen Austausch mit Freunden und anderen Läufern. Etwas negativ auffallend ist der Akkuverbrauch der Nike+ App. Innerhalb einer Stunde GPS-Aufzeichnung über 12.7 km verbrauchte die App 20 % der Akkuleistung des Test-Smartphones (iPhone 5 mit iOS 8). Vergleichbare Apps verbrauchen unter gleichen Bedingungen teilweise nur 11 %.

Fazit:

Nike+ Running ist eine tolle Gratis-App für Laufeinsteiger mit einem starken Fokus auf Motivation und Design

Die Nike+ Running App überzeugt mit einer einfachen Handhabung und tollem Design. Die dazugehörige Nike+ Community sorgt für jede Menge Motivation und Spaß beim Vergleich mit Freunden. Mithilfe von Challenges und Trainingsplänen wird man regelmäßig ans Laufen erinnert und bleibt so einfacher am Ball, was besonders für Laufeinsteiger von Vorteil ist. Der hohe Akkuverbrauch sowie die Messungenauigkeiten sprechen gegen die Nutzung für ambitionierte Trainingszwecke.

Nike+-App im Detail:

Detaillierte Auswertungen und soziale Interaktion Anzeige während des Trainings: Zeit, Schnitt in min/km oder km/h, Distanz
Export/Import von Trainingseinheiten möglich: nein
Koppelbar mit Pulsmesser: nein
Koppelbar mit Sportuhr: ja, direkt koppelbar mit der Nike+ GPS Sportwatch, Apple Watch
Auto-Pause: ja
Audio-Feedback: ja, auswählbar zwischen jedem Kilometer oder alle 5 Minuten
Musikplayer integriert: ja
Livetracking: nein
Programmierung von Trainingseinheiten: ja
Trainingspläne: ja, kostenlos
Manueller Eintrag von Läufen: ja
Challenges mit anderen Usern: ja
Push-up-Benachrichtigungen: ja
Teilen in sozialen Netzwerken: Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest
Auswertung am PC: Distanz, Zeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Höhenmeter gesamt und pro Kilometer, Kalorienverbrauch, Nikefuel Punkte, Gesamt-Kilometer seit Installation der App
Auswertung auf dem Smartphone: Anzahl der Läufe, Wochen- und Jahreskilometer, Gesamt-Kilometer seit Installation der App
Details einer Trainingseinheit: Distanz, Strecke, Durchschnittsgeschwindigkeit, Höhenmeter, Kalorienverbrauch
Nutzung ohne Registrierung: nein, Registrierung mit E-Mail oder Facebook
Preis: kostenlos
In-App-Käufe: immer kostenlos
Website: www.nike.com
Download: Apple Store Play Store
Getestete Version der App: Nike+ Running v4.8.3 auf Apple iPhone 4 mit iOS 7.1.2
Messgenauigkeit im Test: Vergleichswerte während 5 Testläufen auf einer 5 km langen Teststrecke
 5.01 km, 4.90 km, 5.25 km, 5.15 km, 4.89 km
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Annemarie Manthei 07.12.2015
Lesen Sie auch: Nike Air Zoom Structure 20
Lauf-Apps im Test
Lauf-Apps im TestEndomondo Sports Tracker (gratis)

Die kostenlose Lauf-App Endomono ist nicht nur ein Aktivitätstracker, sondern auch ein echtes soziales Fitness-Netzwerk. Verfügbar für Anroid, iOS, Windows Phone und Blackberry. ...mehr

Foto: RW
Lauf-Apps im TestRuntastic (gratis)

Mit der kostenlosen Lauf-App Runtastic können Ausdauersportler ihr Training aufzeichnen, analysieren und teilen. Verfügbar für Anroid, iOS und Windows Phone. ...mehr

Foto: RW
Lauf-Apps im TestRuntastic Pro

Die Pro-Variante der bekannten Runtastic-App bietet für 4,99 Euro einen großen Funktionsumfang mit vielen Individualisierungsmöglichkeiten. Verfügbar für Anroid, iOS und Windows Phone. ...mehr

Foto: RW
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Der 250-Euro-Laufschuh aus der Zukunft
Adidas Futurecraft MFG

Foto: Hersteller

Mit dem Futurecraft M.F.G stellt Adidas einen innovativen Laufschuh vor. Viel revolutionär... ...mehr

Wie fühlt es sich an, beim Laufen Pokemons zu jagen?
Ausprobiert: Wie fühlt es sich an, beim Laufen Pokemons zu jagen?

Foto: Marcus Vogel

Unsere stellvertretende Chefredakteurin jagte beim Laufen virtuellen Monstern hinterher. D... ...mehr

Apple und Nike stellen GPS-Smartwatch vor
Apple Watch Nike+

Foto: Nike

Apple und Nike bringen eine Smartwatch speziell für Läufer auf den Markt. Die Details klin... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Nike+ Running (gratis)
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG