Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Für die LaufstreckeTriathlonschuhe 2013 - Bunte Reihe

Diese bunte Auswahl von aktuellen Triathlonschuhen erfüllt alle Anforderungen ambitionierter Triathleten. 14 Laufschuhe für die letzte Triathlon-Disziplin.

1 / 15 | Triathlonschuhe 2013 Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Eine bunte Auswahl von Triathlonschuhen
Leicht, barfuß zu tragen, mit Schnellschnürung und vor allem knallbunt muss ein Triathonschuh sein. 14 aktuelle Modelle.

Eine bunte Auswahl von Triathlonschuhen

Triathleten haben spezielle Anforderungen an ihre Laufschuhe. In der Wechselzone muss es schnell gehen: raus aus den Radschuhen, rein in die Laufschuhe, meistens barfuß und mit nassen Füßen. Schleife binden entfällt bei Triathlonschuhen, elastische Schnürsenkel halten den Laufschuh. Wir zeigen Ihnen 14 Triathlonschuhe, mit denen Sie im Triathlon schnell unterwegs sind — und vielleicht sogar einmal einen langsamen Wechsel wettmachen können.

2 / 15 | Asics Piranha SP 4 Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Asics Piranha SP 4
Der Asics Piranha SP 4 ist der perfekte Wettkampfschuh für schnelle Läufer.

Asics Piranha SP 4

Im Asics Piranha SP 4 sind schon Olympia-Siege im Triathlon erzielt worden. Der Asics Piranha SP 4 ist ein purer und reinrassiger Wettkampfschuh — leicht, reduziert, super flexibel und für hohes Lauftempo ausgelegt. Der Asics Piranha SP 4 ist top für Triathleten, die die zehn Kilometer deutlich unter 40 Minuten laufen.
Preis: 139,95 Euro

3 / 15 | Saucony Progrid Mirage 3 W Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Saucony Progrid Mirage 3 W
Für schmale Füße ist der Saucony Progrid Mirage 3 W gedacht. Dabei ist er besonders gut für Langstrecken geeignet.

Saucony Progrid Mirage 3 W

Bei Saucony haben Sie die Wahl: Für die Triathlon-Kurzdistanz ist der Saucony Type A5 beliebt. Der Saucony Progrid Mirage 3 W (hier Damen-Modell) mit deutlichem Komfortvorteil eignet sich auch als Langstreckenschuh. Der Saucony Progrid Mirage 3 W ist passformbedingt eher für schmale Füße gemacht.
Preis: 125 Euro

4 / 15 | Brooks T7 Racer Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Brooks T7 Racer
Mit dem Brooks T7 Racer bekommen Läufer einen leichten Triathlon-Wettkampfschuh, mit dem sie beim Laufen nochmal Gas geben können.

Brooks T7 Racer

Dicht am Boden bleiben, aber das so kurz wie möglich – so scheint das Motto für den superleichten Brooks T7 Racer zu lauten. Der Brooks T7 Racer ist ein reiner Wettkampfschuh für Triathleten, die sehr effizient laufen und in der letzten Disziplin ein hohes Tempo anschlagen.
Preis: 100 Euro

5 / 15 | Asics Gel-DS Racer 9 Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Asics Gel-DS Racer 9
Durch seine angenehme Dämpfung ist der Asics Gel-DS Racer 9 ein sehr bequemer Triathlonschuh.

Asics Gel-DS Racer 9

Was ursprünglich einmal der DS-Trainer war, ist inzwischen der Asics Gel-DS Racer 9: ein Wettkampf- und Trainingsschuh für höheres Lauftempo. Dabei bietet der Asics Gel-DS Racer 9 ein gutes Maß an Dämpfung und ist nicht unkomfortabel. Für leichte Läufer eignet sich der Asics Gel-DS Racer 9 auch auf längeren Distanzen.
Preis: 119,95 Euro

6 / 15 | Brooks Racer ST 5 Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Brooks Racer ST 5
Mit dem Brooks Racer ST 5 bekommen Sie einen stabilen Triathlonschuh, der bei Wettkämpfen auf schnellen, aber auch langen Strecken einsetzbar ist.

Brooks Racer ST 5

Der Brooks Racer ST 5 ist im Vergleich mit dem T7 von Brooks die sehr viel zahmere Variante und bietet deutlich mehr Stabilität. Dabei ist auch der Brooks Racer ST 5 ein echter Wettkampfschuh für lange Strecken, den man aber ebenso beim schnellen Trainingslauf einsetzen kann.
Preis: 110 Euro

7 / 15 | Scott T2C EVO W Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Scott T2C EVO W
Der Scott T2C EVO W ist sehr flexibel und damit eine echte Alternative unter den Wettkampfschuhen.

Scott T2C EVO W

Die ansonsten aus dem Winter- und Radsport bekannte Marke Scott startet jetzt auch mit Triathlon-Schuhen. Der Scott T2C EVO W, hier als Damen-Version, ist als Wettkampfschuh eine echte Alternative. Der Scott T2C EVO W ist sehr flexibel, ohne dabei allzu kompromisslos hart zu sein.
Preis: 129,95 Euro

8 / 15 | Ecco Biom Evo Racer Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Ecco Biom Evo Racer
Der hartgedämpfte Triathlonschuh Ecco Biom Evo Racer ist ideal für Profis auf kurzen Strecken.

Ecco Biom Evo Racer

Die Biom-Serie von Ecco steht für Schuhe, die von aktiven, ambitionierten Läufern bevorzugt werden. Der Ecco Biom Evo Racer ersetzt den Biom A, ist flach, flexibel, leicht, relativ hart gedämpft. Damit eignet sich der Ecco Biom Evo Racer für gut trainierte Triathleten auf der Kurzdistanz.
Preis: 115 Euro

9 / 15 | K-Swiss Blade-Light Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 K-Swiss Blade-Light
Der K-Swiss Blade-Light ist ein leichter und sehr flexibler Trainings- und Triathlonschuh.

K-Swiss Blade-Light

Neben dem Modell Kwicky Blade Light mit integrierter Schnellschnürung überzeugt der K-Swiss Blade-Light (hier als Damen-Version) als vielfältiger Trainings- und Triathlonschuh. Der K-Swiss Blade-Light ist leicht und zudem sehr flexibel. Dabei hat der K-Swiss Blade-Light aber eine nicht komfortable, stabilisierende Mittelsohle.
Preis: 110 Euro

10 / 15 | Mizuno Wave Aero 9 Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Mizuno Wave Aero 9
Aufgrund des verstärkten Obermaterials stabilisiert der Mizuno Wave Aero 9 den Fuß und bieten guten Laufkomfort.

Mizuno Wave Aero 9

Der Mizuno Wave Aero 9 passt gut in die Triathlon-Szene, er ist ein leichter, flexibler Schuh für die Kurzdistanz. Der Mizuno Wave Aero 9 bietet selbst bei schnellem Tempo einen guten Laufkomfort und stabilisiert den Fuß sogar — auch aufgrund des verstärkten Obermaterials des Wave Aero 9.
Preis: 125 Euro

11 / 15 | Asics Gel Noosa Tri 8 Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Asics Gel Noosa Tri 8
Durch seine Gel-Dämpfung eignet sich der Asics Gel Noosa Tri 8 hervorragend als Trainingsschuh und für die Langdistanz.

Asics Gel Noosa Tri 8

Der Asics Gel Noosa Tri 8 sieht fetzig aus. Doch die exzentrische Optik bietet bewährte Technologie. Mit Gel-Dämpfung und Stabilitätselementen unter dem Mittelfuß eignet sich der Asics Gel Noosa Tri 8 auch für längere Strecken, ob bei einer Langdistanz oder im Training.
Preis: 139,95 Euro

12 / 15 | ON Cloudracer Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 ON Cloudracer
Die besondere Dämpfungstechnologie des ON Cloudracer erlaubt es Mittelfußaufsetztern, sogar die Marathondistanz mit diesem Triathlonschuh zu laufen.

ON Cloudracer

Die Außensohlen-Einheit des ON Cloudracer ist mit der Mittelsohle durch einzeln bewegliche Elemente (Cloudtec) verbunden. Der dynamische Dämpfungsvorgang beim ON Cloudracer ist besonders effektiv bei Mittelfußaufsetzern, die mit dem leichten ON Cloudracer auch Marathon laufen können.
Preis: 139 Euro

13 / 15 | Under Armour Charge RC2 Racer Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Under Armour Charge RC2 Racer
Der Under Armour Charge RC2 Racer sitzt mit seiner speziellen Schnürung auch an sockenlosen Füßen perfekt.

Under Armour Charge RC2 Racer

Bei dem Under Armour Charge RC2 Racer sind alle Details auf schnelle Wechsel und hohes Lauftempo ausgerichtet. Die Schnürung des Under Armour Charge RC2 Racer lässt sich mit nur einem Zug gleichmäßig festziehen. Auch ohne Socke sitzt der Under Armour Charge RC2 Racer damit gut am Fuß und eignet sich daher für Wettkämpfe.
Preis: 100 Euro

14 / 15 | K-Swiss Kwicky Blade-Light Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 K-Swiss Kwicky Blade-Light
Durch den Verzicht auf viele Details ist der K-Swiss Kwicky Blade-Light ein leichter Wettkampfschuh.

K-Swiss Kwicky Blade-Light

Der K-Swiss Kwicky Blade-Light (hier das Damen-Modell) verzichtet auf viele Details — zugunsten eines geringeren Gewichts. Der K-Swiss Kwicky Blade-Light ist für leichtere Triathleten optimal und für den Wettkampf geeignet. Durch Drainagelöcher in der Sohle des K-Swiss Kwicky Blade-Light kann Wasser entweichen.
Preis: 130 Euro

15 / 15 | Mizuno Wave Evo Cursoris Foto: Walter Fey
Triathlonschuhe 2013 Mizuno Wave Evo Cursoris
Der superleichte Mizuno Wave Evo Cursoris ist mit seiner speziellen Technologie besonders für Mittel- und Vorfußläufer geeignet.

Mizuno Wave Evo Cursoris

Bei dem superleichten Wettkampfschuh Mizuno Wave Evo Cursoris (um 205 Gramm bei US 9) wurde die für Mizuno-typi­sche Wave-Plate in einer speziell angepassten Version bis in den Vorfußbereich gezogen: ideal für Mittel- und Vorfußläufer. Die nutzen den Mizuno Wave Evo Cursoris auch bei hohem Tempo.
Preis: 120 Euro

Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Eine bunte Auswahl von Triathlonschuhen

Eine bunte Auswahl von Triathlonschuhen

Asics Piranha SP 4

Asics Piranha SP 4

Saucony Progrid Mirage 3 W

Saucony Progrid Mirage 3 W

Brooks T7 Racer<br />

Brooks T7 Racer

Asics Gel-DS Racer 9<br />

Asics Gel-DS Racer 9

Brooks Racer ST 5<br />

Brooks Racer ST 5

Scott T2C EVO W

Scott T2C EVO W

Ecco Biom Evo Racer

Ecco Biom Evo Racer

K-Swiss Blade-Light<br />

K-Swiss Blade-Light

Mizuno Wave Aero 9

Mizuno Wave Aero 9

Asics Gel Noosa Tri 8

Asics Gel Noosa Tri 8

ON Cloudracer

ON Cloudracer

Under Armour Charge RC2 Racer<br />

Under Armour Charge RC2 Racer

K-Swiss Kwicky Blade-Light

K-Swiss Kwicky Blade-Light

Mizuno Wave Evo Cursoris<br />

Mizuno Wave Evo Cursoris

Autor: Urs Weber
Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Triathlonschuhe 2013 - Bunte Reihe
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG