Heroes Challenge St. Wendel

Heroes Challenge St. Wendel

Der Parcours der Heroes Challenge mit seinen Hindernissen ist speziell den Übungseinheiten und den Trainingsläufen von Einsatz- und Rettungskräften nachempfunden.

Überblick

Die Heroes Challenge geht am 28. und 29. Mai 2016 in die dritte Runde! Egal ob klein oder groß, Einzelkämpfer oder Teamplayer, Sportskanone oder Anfänger - der Hindernislauf in Sankt Wendel ist für Jedermann. Auf vier verschiedenen Distanzen für die Erwachsenen und Familien sowie den verkürzten Strecken für die Kinder hat jeder die Chance, die außergewöhnlichen Hindernisse zu überwinden und zum Helden zu werden. Spektakuläre und natürliche Hindernisse, eine ordentliche Portion Matsch und Spaß mit Gleichgesinnten? Das sind auch die Zutaten der Heroes Challenge 2016, dem ultimativen Hindernisrennen für große und kleine Helden. Bei der dritten Auflage in Sankt Wendel erwarten die Teilnehmer am 28. und 29. Mai 2016 wieder das Baumstamm-Mikado, der Tower, die Slide und weitere tolle Hindernisse. Aus vier verschiedene Distanzen von ca. 5 bis 20 Kilometern können die Athleten in diesem Jahr wählen. Je nachdem, ob die Runde mit 15 Hindernissen ein-, zwei-, drei- oder sogar viermal gelaufen werden soll. So ist für jeden Sportler, je nach Konstitution und Anspruch, die richtige Strecke dabei. Der Parcours mit seinen Hindernissen ist speziell den Übungseinheiten und den Trainingsläufen der Einsatzkräfte nachempfunden. Gesucht wird im Rahmen der Team- Challenge das stärkste Team. Bei der Heroes Family Challenge am Samstag gehen Familien ab drei Mitgliedern auf den Rundkurs. Jedes der 15 Hindernisse auf den fünf Kilometern muss von mindestens einem Familienmitglied gemeistert werden. Gerne dürfen sich aber auch alle Beteiligten die Weihnachtsmarkt-Hütten beim Hütten-Run, die Strohballen, die Holy Walls und Co. passieren.

Strecke

Heroes Challenge St. Wendel 2014
Voller Einsatz bei der Heroes Challenge in St.Wendel.

Der rund fünf Kilometer lange Hinderniskurs verspricht Adrenalin pur. Beim TOWER bezwingen die Sportler eine fünf Meter hohe und bis zu 50 Grad steile Wand. Der URWALDSUMPF ist ebenfalls spektakulär: Hier geht es über und unter umgestürzten Bäumen hindurch. Anschließend rutscht man einen schmierigen Erdhügel hinab. Auch beim MIKADO, HÜTTEN-RUN und HECKENTUNNEL wird den Teilnehmern so einiges abverlangt. Zum Abschluss geht es dann über die SLIDE schnurstracks auf die Zielgerade. Doch alle Hindernisse werden an dieser Stelle natürlich nicht verraten - die ein oder andere Überraschung behalten wir uns in der Hinterhand.

Der rund fünf Kilometer lange Hinderniskurs verspricht Adrenalin pur. Beim TOWER bezwingen die Sportler eine fünf Meter hohe und bis zu 50 Grad steile Wand. Der URWALDSUMPF ist ebenfalls spektakulär: Hier geht es über und unter umgestürzten Bäumen hindurch. Anschließend rutscht man einen schmierigen Erdhügel hinab. Auch beim MIKADO, HÜTTEN-RUN und HECKENTUNNEL wird den Teilnehmern so einiges abverlangt. Zum Abschluss geht es dann über die SLIDE schnurstracks auf die Zielgerade. Doch alle Hindernisse werden an dieser Stelle natürlich nicht verraten - die ein oder andere Überraschung behalten wir uns in der Hinterhand.

Videos

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema 10-km-Läufe
Bertlicher Straßenläufe I 2013 – Die Fotos
Laufkalender
Nikolauslauf Forchheim
Laufkalender
25. Ratzeburger Adventslauf 2014
Laufkalender
Laufkalender