Hockenheimringlauf 2019
Hockenheimringlauf 2019
Hockenheimringlauf 2019
Hockenheimringlauf 2019
Hockenheimringlauf 2019 150 Bilder

Hockenheimringlauf 2019 Schotte auf badischer Rennstrecke vorn

Wo normalerweise schnelle Rennwagen fahren, wurde zum 22. Mal gelaufen: Die Rede ist vom Hockenheimring. 2.083 Läufer waren 2019 dabei.

2.083 Läufer waren am 1. November 2019 beim 22. Hockenheimringlauf dabei, wo sie über zehn Kilometer, fünf Kilometer oder beim Schülerlauf an den Start gingen. Im Vorfeld hatten sogar über 2.400 Läufer gemeldet. Das größte Interesse verbuchte wie erwartet einmal mehr der 10-Kilometer-Hauptlauf, bei dem etwas mehr als zwei Runden auf der schnellen Rennstrecke, auf der normalerweise Rennwagen unterwegs sind, zu absolvieren waren. Schnellster Läufer war in diesem Jahr der erfahrene Marathonläufer Nikki Johnstone. Der gebürtige Schotte absolvierte die 10-Kilometer-Distanz in schnellen 31:59 Minuten und siegte so am Ende mit über einer Minute Vorsprung auf seine ersten Verfolger. Bei den Damen gewann Lisa Oed in 37:14 Minuten.

Fotograf Tomás Ortiz Fernandez war beim Hockenheimringlauf 2019 dabei. Seine schönsten Bilder finden Sie in der Bildergalerie über und unter diesem Artikel.

Bevor das große Feld der 10-Kilometer-Läufer auf die Strecke ging, machten die Teilnehmer, die sich für den Lauf über die halbe Distanz angemeldet hatten, um 9:00 Uhr den Anfang. Nach nicht einmal 16 Minuten waren bereits die ersten vier Läufer im Ziel. Alexander Niemela von der LG Teck gewann in 15:36 Minuten vor Linus Blatz (LAC Freiburg, 15:44 Minuten) und Tim Aßmann (TV Villingen, 15:50 Minuten). Nur vier Sekunden langsamer war Julian Beuchert (LAZ Mosbach), der in 15:54 Minuten ebenfalls noch unter der 16-Minuten-Grenze bleiben konnte.

Hannah Rödel siegt souverän auf der 5-km-Distanz

Während es das Rennen bei den Herren in der Spitze eng war, siegte Hannah Rödel (LC Rehlingen) in 17:37 Minuten souverän. 45 Sekunden dahinter kam Lira Weis vom Laufteam KSG Gerlingen in 18:22 Minuten auf Rang zwei. Den Bronze-Rang sicherte sich derweil Pia Kircher (Laufteam KSG Gerlingen, 18:40 Minuten). Nur knapp am Podest vorbei liefen derweil Lisa Merkel (SRY Burg Steinbach, 18:45 Minuten) und Sophia Seiter (LGR Karlsruhe, 18:48 Minuten). Insgesamt kamen beim 5-Kilometer-Lauf 205 Frauen und 320 Männer ins Ziel.

Johnstone und Oed auf dem Hockenheimring über 10 km nicht zu schlagen

Eine halbe Stunde nach dem Zieleinlauf der letzten 5-Kilometer-Läufer fiel um 10:20 Uhr der Startschuss für den Hauptlauf über zehn Kilometer. Dabei wurde Nikki Johnstone (LAZ Puma Rhein Sieg/ASICS FrontRunner) seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in 31:59 Minuten. Zweiter wurde Sebastian Bienert (LG BSN, 33:20 Minuten), Dritter Christoph Hillebrand (TF Feuerbach, 33:30 Minuten). Die schnellste Frau unter den 1.140 Finishern war in diesem Jahr Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach). Sie gewann in 37:14 Minuten. Komplettiert wurde das Podest der schnellsten Damen von Emma Waßmer (ASV Darmstadt) und Jara Geißler (TSG 1862 Weinheim), die nach 37:49 Minuten bzw. 37:56 Minuten das Ziel erreichten.

Hockenheimringlauf 2019: Die schönsten Bilder vom Hockenheimringlauf 2019

Hockenheimringlauf 2019
Hockenheimringlauf 2019 Hockenheimringlauf 2019 Hockenheimringlauf 2019 Hockenheimringlauf 2019 150 Bilder
Zur Startseite
Laufevents News & Fotos Baumanns Lauf der Woche Olympia-Bewerbungs-Dauerlauf

Darum soll sich Tübingen um die Olympischen Spiele bewerben