istockphoto.com

Regionales Gemüse Leckere Rezepte mit Kohlrabi

Kohlrabi strotz nur so vor Vitaminen und Nährstoffen. Wie Sie ihn nicht nur als Rohkost zubereiten können, erfahren Sie hier.

Trotz seines recht pene­tranten Kohl-Rettich-Aromas ist Kohlrabi bei uns vor allem als Rohkost beliebt. Das hat gute Gründe: Er enthält mehr Vitamin C als Orangen oder Zitronen – bereits eine halbe Knolle deckt den Tagesbedarf. Außerdem ist das in der Schweiz Rübkohl genannte Gemüse reich an Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen und punktet mit einer großen Portion Ballaststoffen. Für den charakteristischen süßlich-scharfen Geschmack sorgt eine Kombination aus Fruchtsäuren und Krebs vorbeugenden Senfölglykosiden.

Auf der Suche nach neuar­tigen, feinsinnigeren Zubereitungsideen jenseits von Suppen und Eintöpfen wird man in der asiatischen Küche fündig: Kokosmilch, Ingwer und Apfel passen ebenso toll zu Kohlrabi wie auch Mandeln und Nüsse, Limettensaft, Thymian und Walnussöl. Tipp: Werfen Sie die Blätter nicht weg! Sie enthalten doppelt so viel Vitamin C wie die Knolle, zehnmal so viel Eisen und Kalzium und etwa 100-mal so viel Carotin. Große Blätter können Sie wie Spinat zubereiten, kleine verfeinern klein gehackt Suppen und Salate.

Kohlrabi-Apfel-Salat mit Macadamia-Rote-Bete-Mus

Zutaten für 2 Portionen:
200 g Kohlrabi
1 Apfel
2 TL Olivenöl
1 TL brauner Reisessig
1 TL Schwarzkümmel
2 Prisen Salz
50 g Macadamia-Nüsse
200 g Rote Bete
1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
250 g Halloumi
1 EL Sonnenblumenöl
2 Zweige Dill
2 Zweige Minze
20 g Rucola

Zubereitung
1. Kohlrabi schälen, Strunk ent­fernen, mit dem Apfel in dünne Scheiben schneiden. Mit 1 TL ­Olivenöl, Reisessig, Schwarz­kümmel und etwas Salz vermengen, 1 Stunde ziehen lassen.
2. Macadamia in kaltem Wasser 30 Minuten einweichen. In der Zwischenzeit Rote Bete schälen, würfeln und weich dämpfen. Zi­trone pressen, Nüsse abgießen und alles mit Roter Bete, rest­lichem Olivenöl, Knoblauch und einer Prise Salz pürieren.
3. Halloumi in Scheiben schneiden und goldbraun braten. Dill und Minze hacken. Püree mit ­Hal­loumi, Kohlrabi-Apfel-Salat, Rucola und Kräutern anrichten.

Jede Portion enthält 832 Kalorien. Das ist Ihnen zu viel? Dann lassen Sie den Halloumi weg und sparen so 402 Kalorien.

Dei weitere Rezept-Ideen mit Kohlrabi

1. Pommes müssen nicht immer aus Kartoffeln sein! Die Kohlrabi-Variante bietet eine knusprig-leckere, kohlenhydratarme Alter­native und schmeckt besonders gut mit einer Kruste aus Mandeln und ­Par­mesan.

I-stock, Getty images

2. Was gibt es in der kalten Jahreszeit Schöneres als eine von innen wärmende Suppe? Klassisch mit Petersilie verfeinert, wie Oma sie damals gemacht hat, edel mit Räucherlachs oder exotisch mit Kokosmilch.

I-Stock, Getty images

3. Die formschöne Knolle schreit geradezu danach, gefüllt zu werden. 15 Minuten vorkochen, aushöhlen, Zutaten Ihrer Wahl hineingeben, zum Beispiel Ziegenkäse und Tomate, und etwa 30 Minuten im Ofen backen.

I-stock, Getty images
Zur Startseite
Ernährung Rezepte Leckere Porridge-Rezepte Rezepte für Läufer Porridge-Varianten von süß bis pikant

Diese tollen Rezepte rehabilitieren den Kinderschreck Haferbrei