Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Die aktuellen DamenmodelleLaufschuhe für Frauen im Test

Keine Frau käme auf die Idee im Alltag Männerschuhe zu tragen. Ebenso abwegig ist dies bei Laufschuhen. Wir zeigen die aktuellen Damenmodelle.

In Deutschland und weiten Teilen Zentraleuropas ist Laufen bei Frauen unter 30 mittlerweile deutlich beliebter als bei gleichaltrigen Männern. Zudem sind die Zuwachsraten bei den Frauen höher. Ursachen sind vermutlich in einem gesteigerten Körperbewusstsein und einer gesünderen Lebensweise zu sehen. Die Zahl der laufenden Frauen wird in den nächsten Jahren weiter wachsen – absolut und überproportional. Zudem gelten gerade jüngere Frauen bei den Herstellern als attraktive Zielgruppe, kaufkräftig und konsumfreudig. Daher gibt es inzwischen ein breites Angebot an eigens konstruierten Frauenmodellen, und in der Zukunft wird hier weiterhin viel passieren. Denn die Forschung in diesem Gebiet scheint noch lange nicht am Ende.

Frauen-Laufschuhe – die wichtigsten Merkmale
Die Anforderungen an Frauen-Laufschuhe müssen sich an den physiologischen Eigenschaften ihrer Füße orientieren. Das klingt banal, wird aber bei noch längst nicht allen Frauen-Joggingschuhen umgesetzt. Der durchschnittliche Frauenfuß ist nämlich nicht einfach ein kleinerer Männerfuß. Frauenfüße haben andere Proportionen als Männerfüße. Und sie werden beim Laufen anders belastet. Die Unterschiede bei den Laufschuhen für Männer und Frauen beziehen sich also nicht nur auf die Passform, sondern auch auf die Konstruktion. Die offensichtlichsten Punkte, die es zu berücksichtigen gilt, sind:

  • Frauen sind leichter als Männer. Selbst bei gleicher Körpergröße sind Frauen leichter, im Schnitt um 15 Prozent, wobei es hier regionale Unterschiede gibt. Der Grund für die Gewichtsunterschiede: Frauen haben weniger Muskelmasse, der Knochenbau ist leichter.
  • Bei Frauen weichen die Winkelstellungen der unteren Gliedmaßen – das Verhältnis von Ober- zu Unterschenkel gemessen – ab der Hüfte von den Werten bei Männern ab. Die bei einigen Läuferinnen zu beobachtende X-Bein-Stellung wird auf die breiteren Hüften zurückgeführt; dadurch ergibt sich ein größerer Q-Winkel („Q-Angle“), eine orthopädische Bezeichnung für die Beinachsenstellung.
  • Frauen sind außerdem flexibler – das heißt sie sind dehnfähiger, gleichzeitig ist ihr Bindegewebe schwächer als bei Männern.

Diese Unterschiede zwischen Frauen- und Männerphysiognomie haben vor allem Auswirkungen auf die Mittelsohlenkonstruktionen von Laufschuhen.

Weichere Dämpfung bei Damen-Laufschuhen
Aufgrund des geringeren Körpergewichts von Frauen sollte vor allem die Dämpfung der Damen-Laufschuhe entsprechend ausgelegt sein. In der Tat weisen spezielle Frauenlaufschuhe eine weichere Dämpfung auf; im Einzelfall sind sogar die Dämpfungs- und Stabilitätselemente in der Mittelsohle geschlechtsspezifisch ausgelegt – etwa bei Form und Härte der Air-Dämpfungskissen bei Nike oder den Mittelfußbrücken bei Asics. Hersteller Reebok reduziert bei Damen-Laufschuhmodellen die Höhe des Mittelsohlenmaterials; wo es bei einem Männer-Laufschuh im Fersenbereich 24 und im Vorfuß 12 Millimeter sind, sind es beim entsprechenden Frauen-Laufschuh nur 22 und 11 Millimeter. Die Dämpfung ist also auf das niedrigere Frauen-Körpergewicht ausgelegt.

Frauen-Laufschuhe mit höherer Flexibilität
Obendrein sind Frauen-Laufschuhe etwas leichter, was bei Reebok etwa durch größere Flexkerben noch unterstützt wird: Hier wird weiteres Material, also Gewicht eingespart und dazu ist der Schuh flexibler. Nike verwendet für Damen-Laufschuhe mitunter sogar andere, flexiblere Einlegesohlen als für die entsprechenden Herren-Laufschuhe.

Spezielle Außensohle bei Laufschuhen für Frauen
Immer öfter zu finden ist auch die spezielle Form und Gestaltung der Außensohle. Untersuchungen von Laufschuhherstellern haben ergeben, dass Frauen beim Fußaufsatz in der Landephase weiter außen mit dem Fuß aufkommen – eine eversive Position, wie die Orthopäden sagen. Dementsprechend ist das Crash-pad – der Sohlenteil, mit dem der Schuh als erstes den Boden berührt – beim Frauen-Laufschuh weiter nach außen verlagert, also auf die äußere Seite der Außensohle. Das Crash-Pad passt sich besonders gut dem Untergrund an. Dafür ist es oft von der Außensohle entkoppelt und kann sich somit frei bewegen. Außerdem sind, wie oben angeführt, die Flexkerben in der Außensohle von Frauenschuhen tiefer, ermöglichen eine größere Beweglichkeit.

Werden diese Konstruktionsbesonderheiten umgesetzt, spricht man bei Laufschuhen von einer Frauen-spezifischen Konstruktion. Im Unterschied dazu gibt es viele Laufschuhe allerdings auch in einer (einfachen) Frauenversion: Und dies bezieht sich dann oft nur auf die unterschiedliche Passform.

Frauenfüße sind nicht nur kleiner
Denn bei der Fußform sind die Unterschiede zwischen Frauen- und Männerfüßen offensichtlicher – und für Laufschuhhersteller konstruktionstechnisch leichter umzusetzen. Klar, Frauen haben im Durchschnitt kleinere Füße. Genauer gesagt, Frauenfüße sind schlanker. Für eine mehrjährige Studie untersuchten die Tübinger Sportmediziner Stefan Grau und Inga Krauß die Füße von mehr als 900 Personen, ihr Ergebnis: „Frauen haben bei gleicher Fußlänge in den beobachteten Größen schmalere und flachere Füße als Männer und außerdem einen größeren Großzehenwinkel als Männer.“

Frauenfüße haben andere Proportionen
Ein weiterer Unterschied ist die andere Proportion des weiblichen Fußes. Bei Frauen ist der Vorfuß im Vergleich zum Rückfuß breiter als bei Männern. Der Spann ist absolut gesehen flacher, in der Relation aber höher als bei Männern; wobei bei Frauen die Unterschiede größer sind als bei Männern. Im Durchschnitt ist auch das Ristmaß deutlich geringer: Dies wird gemessen, wenn man ein Maßband um Ferse und den Spann führt. Das Ergebnis hat vor allem Konsequenzen für die Passform von Damen-Laufschuhen; gerade der Einstiegsbereich sollte also bei Laufschuhen für Frauen kleiner ausfallen. Der Schaftrand sollte dabei auch niedriger sein, sonst stößt das Fußgelenk auf den Schaftrand, insbesondere wenn Frauen mit Männerschuhen laufen. Dagegen ist im Prinzip nichts einzuwenden ist – wenn Passform und Funktion stimmen.

Laufschuh-Auswahl und Laufschuh-Kauf
Achten Sie bei der Laufschuh-Auswahl auf die Punkte, die oben bezüglich Anatomie und Funktion genannt wurden. Suchen Sie hieraus die Elemente heraus, die auf Sie zutreffen:
  • Habe ich einen schmalen Fuß?
  • Wie viel Platz brauche ich im Ballen- und Zehenbereich?
  • Wie flexibel ist der Schuh?
  • Wo waren bei meinen bisherigen Schuhen die Problemstellen für den Fuß?
  • In welchen Schuhen habe ich mich bislang am wohlsten gefühlt?


Jetzt die aktuellen Laufschuhe für Frauen sehen? Für die Modelle einfach nach oben scrollen und durchklicken.

Laufschuhe für Frauen im TestDie aktuellen Damenmodelle
Keine Frau käme auf die Idee im Alltag Männerschuhe zu tragen. Ebenso abwegig ist dies bei Laufschuhen. Wir zeigen die aktuellen Damenmodelle.
1 / 27 | Hoka One One Clifton 5 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Hoka One One Clifton 5
Der Hoka One One Clifton 5 ist ein stark gedämpfter Schuh, der sich sehr gut für lockere Trainingsläufe eignet.

Hoka One One Clifton 5

Maximale Dämpfung bei minimalem Gewicht: Das war schon immer das Versprechen des Clifton. Die Ursprungsversion war außergewöhnlich leicht und schnell (215 Gramm bei US-­Männergröße 9). Seitdem ist der Schuh aber dicker und schwerer geworden, was ihn eher für lockere Trainingsläufe als für Tempoarbeit geeignet macht. Auch die Dämpfung selbst wurde weiterentwickelt: Fühlten sich frühere Modelle ein wenig schwammig an, belegen die Werte aus dem RUNNER'S-WORLD-­Testlabor, dass in der fünften Ausführung vor allem die Ferse etwas härter ist. Der Kommentar eines Testers: Fühlt sich soft an, aber nicht wie ein Marshmallow. Ansonsten hat Hoka am Clifton nur kleine Änderungen vorgenommen. Insgesamt wirkt das Design mit doppeltem Mesh nun angenehm aufgeräumt. <script async src="//code.outdoorchannel.de/outtra-982.js?publisher_id=347&widget_id=23791" type="text/javascript" id="outtrapricecomparewdgt34723791" data-publisherid="347" data-outtrapcwdgt="23791"></script>

Weitere Informationen und Daten zum Hoka One One Clifton 5 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Hoka One One Clifton 5 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



2 / 27 | Saucony Freedom ISO 2 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Saucony Freedom ISO 2
Der Saucony Freedom ISO 2 ist ein Neutralschuh mit durchgehender Everun-Sohle und besonders viel Dämpfung. Dabei ist er etwas leichter als das Vorgängermodell.

Saucony Freedom ISO 2

Der Freedom ISO war der erste Neutralschuh von Saucony mit einer durchgehenden Everun­Sohle, die für ein federndes und weiches Laufgefühl sorgt. Das wird im neuen Freedom ISO 2 beibehalten. Die au?älligste Veränderung liegt im Obermaterial: Wie beim Ride ISO kam bei den Testern die durchdachte Kombination aus weicher Dämpfung, breiter Zunge und innovativer Schnürung gut an. Im Gegensatz zum Ride ist der Freedom aber noch weicher gedämpft, besonders im Vorfußbereich, und er bietet etwas weniger Stabilität. Das merkt man am Laufgefühl und Gewicht: Der Freedom ist einige Gramm leichter und sieht nicht zuletzt durch seine attraktive Farbgestaltung sehr windschnittig aus.

Weitere Informationen und Daten zum Saucony Freedom ISO 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Saucony Freedom ISO 2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



3 / 27 | Puma Hybrid Rocket Runner (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Puma Hybrid Rocket Runner
Der Puma Hyrid Rocket Runner fühlt sich an wie ein Strumpf am Fuß und ist vor allem für kürzere Runden in der Stadt gut geeignet.

Puma Hybrid Rocket Runner

Das ist kein Milchreis in der Sohle! Die kleinen Kügelchen, die an Pumas neuer Hybrid-Serie sofort ins Auge fallen, sind dämpfende sogenannte ?NRGY-Perlen?. Das Zweite, was beim Rocker Runner ins Auge fällt, ist die ungewöhnliche dreigeteilte Sohle. Sie sorgt für höchste Flexibilitätswerte - der Schuh lässt sich fast von der Zehenkappe bis zur Ferse zusammenbiegen. Stabilität gibt er trotz der seitlichen Kunststo?elemente aber kaum. Es fühlt sich an, als würde man in einer gedämpften Socke laufen, beschreibt eine Testerin das Lauferlebnis. Denn tatsächlich legt sich das weiche, komplett aus Strickgewebe bestehende Obermaterial wie ein Strumpf um den Fuß. Das kann durchaus bequem sein, aber nur auf kurzen Runden durch die Stadt. Bis maximal zehn Kilometer konnte ich in dem Schuh laufen. Bei allem, was darüber hinausgeht, braucht man doch etwas Robusteres, kommentierte ein Tester die geringen Dämpfungseigenschaften, die auch das Labor erkannte. Stylish sieht der Rocket, den es auch als Hybrid Runner mit durchgehender ?Milchreissohle? gibt, aber schon aus. Und er illustriert, wie Puma Streetstyle und durchdachte Laufschuhtechnik verbinden will.

Weitere Informationen und Daten zum Puma Hybrid Rocket Runner finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Puma Hybrid Rocket Runner (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



4 / 27 | Adidas Solar Glide (Frauen, Männer) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Adidas Solar Glide
Der Adidas Solar Glide überzeugte im Test mit dem flexiblen Vorfußbereich und einem dabei dennoch stabilen Sitz am Fuß.

Adidas Solar Glide

In der neuen Solar-Reihe von Adidas soll jedes Element, wie in einem Space Shuttle, eine spezifsche Funktion erfüllen. Zudem kommt eine spezielle Herstellungstechnik zum Einsatz, bei der einzelne Fasern optimal platziert werden können. So können wir millimetergenau bestimmen, wie viel Unterstützung oder Stretch das Obermaterial an jeder beliebigen Stelle haben soll, sagen die Designer. Das Ergebnis sind zwei ausgefeilte Schuhmodelle: Der Solar Boost ist Nachfolger des Energy Boost, und der Solar Glide ersetzt allmählich den noch erhältlichen, beliebten Supernova. Der Glide ist als komfortabler Trainingsschuh konzipiert, der Neutralläufern Dämpfung und Bewegungsfreiheit bietet. Das StretchMesh erlaubt Flexibilität im Vorfuß, der Sitz fühlt sich trotzdem stabil an, lobt ein Tester die durchdachte Herstellungsweise.

Weitere Informationen und Daten zum Adidas Solar Glide finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Adidas Solar Glide (Frauen, Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



5 / 27 | Mizuno Wave Rider 22 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Mizuno Wave Rider 22
Bei einem recht geringen Gewicht bietet der Neutralschuh Mizuno Wave Rider 22 einen konstant hohen Dämpfungskomfort.

Mizuno Wave Rider 22

Inspiriert wurde der neue Wave Rider von einer Schmetterlingsart. Der Bergschwalbenschwanz ist ein besonders schneller und agiler Flieger mit mehrschichtiger Flügelkonstruktion. Das spiegelt sich laut Hersteller im doppellagigen Mesh-Obermaterial des beliebten Dämpfungsschuhs wider. Das ist aber auch schon die größte Änderung, die Mizuno an seinem Klassiker vorgenommen hat. Die hohe Sprengung, für die Fans das Modell so lieben, blieb bestehen, ebenso die hohen Stabilitätswerte, die den Wave Rider zum empfehlenswerten Laufschuh für schwerere Läufer macht. Letztere kommen durch die Mizuno-typische ?Wave?-Platte zustande (das wellenförmige schwarze Element unter der Ferse), die den Abrollvorgang stabilisiert und die Pronationsbewegung kontrolliert. Auch der Dämpfungskomfort ist konstant hoch bei relativ geringem Gewicht.

Weitere Informationen und Daten zum Mizuno Wave Rider 22 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Mizuno Wave Rider 22 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



6 / 27 | Saucony Ride ISO (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Saucony Ride ISO
Gewohnt starke Dämpfung mit neuem Obermaterial: Das kombiniert der Saucony Ride ISO.

Saucony Ride ISO

Technisch ist der Ride ISO eigentlich der Ride 11. Ein neues Obermaterial-Design (ISOft) verlangt aber nach einer Namensänderung. ISOft bedeutet, dass der Schuh eine besonders weiche und breite Zungenkonstruktion aus softem und dehnbarem Air-Mesh hat, die sich beinahe wie eine Socke um den Fuß legt. Hinzu kommt eine Schnürleiste, die keine klassischen Ösen hat, sondern einzelne Laschen, die sich unabhängig voneinander fester oder lockerer zuziehen lassen. Ein ungemein bequemer und individuell anpassbarer Sitz ist die Folge. Dieses System ist eine O?enbarung für meine schmalen Füße, lobte ein Tester: Endlich wirft der Mittelfußbereich keine Falten mehr, wenn ich die Schnürsenkel eng ziehe! Ansonsten können Ride-Fans weiter auf die gewohnt starke Dämpfung bauen.

Weitere Informationen und Daten zum Saucony Ride ISO finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Saucony Ride ISO (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



7 / 27 | Under Armour Hovr Phantom (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Under Armour Hovr Phantom
Der Under Armour Hovr Phantom ist ein urban designter Schuh für Läufer mit neutralem Abrollverhalten.

Under Armour Hovr Phantom

Der Modellname kommt vom englischen Wort ?hover? (deutsch: schweben). Das gibt die Richtung vor: Zur Energierückgewinnung hat der Hovr eine federnde Zwischensohle und ein Mesh-Gewebe mit Dämpfungse?ekt. Ein urban designter Schuh für Neutralläufer.

Weitere Informationen und Daten zum Under Armour Hovr Phantom finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Under Armour Hovr Phantom (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



8 / 27 | Salomon Sonic RA (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Salomon Sonic RA
Mit dem Salomon Sonic RA bringt der Hersteller einen Asphalt-Laufschuh, der durch die vibrationsmindernde Zwischensohle Erschütterungen abschwächen und so die Muskelermüdung hinauszögern soll.

Salomon Sonic RA

Von Salomon kannte man bisher nur Trailschuhe. Die neuen Sonic-Modelle jedoch sind hochwertig verarbeitete Straßenlaufschuhe. Konzipiert als eher steifer Allround-Trainingsschuh, besticht der Sonic RA durch seine vibrationsmindernde Zwischensohlen-Technologie. Sie soll die Erschütterungen beim Aufprall mindern und so die Muskelermüdung hinauszögern.

Weitere Informationen und Daten zum Salomon Sonic RA finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Salomon Sonic RA (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



9 / 27 | Brooks Levitate 2 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Brooks Levitate 2
Der Brooks Levitate 2 bringt eine intuitive Passform und aktivierte Flexibilität mit. Das Mesh-Material passt sich dem Fuß schön an.

Brooks Levitate 2

Der Levitate 2 gibt Laufschuhexperten Rätsel auf: Wie das Ursprungsmodell aus dem vergangenen Jahr wurde auch er für größtmögliche Energierückgewinnung konzipiert. Genauer: Durch die DNA AMP-Mittelsohlentechnik soll die Energie des Aufpralls an den Fuß zurückgegeben werden. Allerdings ist der Levitate 2 mit der schwerste Schuh im Test. Eigentlich ein Widerspruch, aber die Tester meinen: Die Reaktionsfähigkeit dieses Schuhs gibt einem wirklich das Gefühl, ewig weiterlaufen zu können. Au?älligstes Update ist der schmale Schuhkragen. Er ähnelt einer Bootie­Konstruktion, verzichtet allerdings nicht auf die klassische Zunge. Sitzt eng am Knöchel, ohne an der Haut zu reiben, hoben selbst Skeptiker dieses dünnen Stützelements hervor.

Weitere Informationen und Daten zum Brooks Levitate 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Brooks Levitate 2 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



10 / 27 | Reebok Floatride Run Fast (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Reebok Floatride Run Fast
Der Reebok Floatride Run Fast ist ein leichter Wettkampfschuh, der dennoch Dämpfung bietet.

Reebok Floatride Run Fast

Hier lesen Sie den Testbericht zum Reebok Floatride Run Fast: Reebok zeigt, was in der Laufschuhtechnologie derzeit machbar ist: Der Floatride Run Fast kombiniert auf beeindruckende Weise geringes Gewicht mit komfortabler Dämpfung - und das zu einem erschwinglichen Preis. Möglich wird das durch ein neues Sohlenmaterial auf ?Pebax?-Basis. Wenn der Läufer mit dem Dreifachen seines Körpergewichts seinen Fuß aufsetzt, komprimiert sich dieser spezielle Kunststo? stärker als andere Mittelsohlenschäume und springt auch schneller wieder in seine Ausgangsform zurück - ein federnder E?ekt entsteht. Dazu ist der Pebax-Schaum auch noch merklich leichter als klassisches EVA. Ein ähnliches Material wird auch in Nikes Breaking-2-Schuh, dem Vapor?y 4% verwendet. Und läuft sich der Reebok nun so schnell, wie der Name es vermuten lässt? Der Run Fast ist eine echte Rennmaschine, in der man aber auch gern länger unterwegs ist, so ein Tester. Sitzt mit dem dünnen Mesh gut und sicher am Fuß?, lobt ein anderer. Insgesamt ein gut ausbalancierter Schuh, der für schnelles Laufen prima geeignet ist und zudem gut dämpft.

Weitere Informationen und Daten zum Reebok Floatride Run Fast finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Reebok Floatride Run Fast (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



11 / 27 | Brooks Glycerin 16 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Brooks Glycerin 16
Mit seiner Schaum-Zwischensohle ist der Brooks Glycerin 16 schön leicht und bietet dabei gleichzeitig viel Dämpfung.

Brooks Glycerin 16

Der Neutralschuh Glycerin 16, quasi der Cadillac von Brooks, wurde erstmals mit einem jüngst entwickelten Schaum ausgestattet. Die neue DNA Loft-Sohle behält dabei die typischen Qualitäten der DNA-Mittelsohle (gute Anpassung an den Fuß, Balance zwischen Dämpfung und Energierückführung)bei, setzt sich nun aber anders zusammen: Die Kombination aus Ethylen-Vinylacetat (EVA), Gummi und Luft ? die auch im weniger stark gedämpften Ghost verwendet wird ? vermittelt ein besonders weiches Gefühl. Dabei ?versinkt? der Fuß aber nicht in der Sohle. Deutlich wird das auch in unseren Labordaten: Vorfuß- und Fersendämpfung sind fast maximal weich. Verglichen mit einigen leichteren Dämpfungsschuhen wirkt der Glycerin schon fast zu komfortabel, meint eine Testerin, womit sie auch auf das höhere Gewicht anspielt. Der Komfort, auch auf den langen Strecken, ist aber ungeschlagen.Passend zum neuen Mittelsohlenschaum hat Brooks dem Glycerin auch ein neues, behagliches Fußbett verpasst. Der Zwei-Wege-Stretch-Innenschuh umschließt den Fuß, wodurch die Passform noch mal verbessert wird. Die sehr geräumige Zehenbox und das Mesh-Obermaterial sind ein Traum für breite Füße, lautete die Meinung vieler Tester. Läufer mit eher schmaleren Füßen haben dagegen beinahe zu viel Platz im vorderen Bereich. Strategisch platziertes Doppel-Jacquard-Mesh im Außenbereich sorgt für eine gute Atmungsaktivität.

Weitere Informationen und Daten zum Brooks Glycerin 16 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Brooks Glycerin 16 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



12 / 27 | Nike Zoom Pegasus Turbo (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Nike Zoom Pegasus Turbo
Der Nike Zoom Pegasus Turbo sieht extrem schnittig aus - vor allem durch die spitze Abrisskante im Fersenbereich und die ZoomX-Sohle.

Nike Zoom Pegasus Turbo

Nach dem großen Erfolg des Vapor?y 4% war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann Nike den ZoomX-Schaum (auf Pebax-Basis, ähnlich wie bei Reeboks Floatride) auch in anderen Modellen verwendet. So geschehen im Pegasus Turbo. Vom Grundmodell her ist er natürlich kein Unbekannter und ähnelt dem 35. Pegasus. Das Besondere am Turbo sind einerseits sein windschnittiges Design mit der spitzen Abrisskante hinten und andererseits eben besagte ZoomX-Sohle. Die macht den Schuh leicht und schnell, dabei aber nicht hart, sondern bemerkenswert bequem, wie ein überzeugter Tester berichtet, der allerdings anfügt: Die Qualität zeigt sich aber erst ab einem Tempo von unter vier Minuten pro Kilometer.

Weitere Informationen und Daten zum Nike Zoom Pegasus Turbo finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Nike Zoom Pegasus Turbo (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



13 / 27 | 361° Spire 3 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test 361° Spire 3
Der Spire 3 von 361° ist ein gedämpfter Schuh, der sich im Trainingsalltag als sehr komfortabel erwies. Gut geeignet für eher schmalere Füße.

361° Spire 3

In seiner dritten Au?age legt das komfortable Aushängeschild des chinesischen Herstellers 361° in Sachen Flexibilität und Fußstützung zu. Der Spire 3 ist etwas schwerer als sein Vorgänger, mit knapp 300 Gramm spielt er aber in einer Liga mit den anderen Schuhen der DämpfungsKategorie. Im Gegensatz zum Brooks Glycerin oder zum Saucony Freedom ist seine Dämpfung merklich weniger kissenartig, überzeugt aber trotzdem mit hohem Komfort. Trotz seiner Stabilität zeigte der Spire 3 im Labor auch überraschend viel Flexibilität. Ein Tester fndet: Reichlich Komfort für den Trainingsalltag, und lobt damit auch das nahtlose Obermaterial, das dem Fuß an den richtigen Stellen Halt und Freiraum gibt. Achtung aber, wer etwas breitere Füße hat: Der Spire fällt eher schmal aus.

Weitere Informationen und Daten zum 361° Spire 3 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
361° Spire 3 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



14 / 27 | Altra Torin 3.5 Knit (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Altra Torin 3.5 Knit
Der Altra Torin 3.5 Knit ist mit einem flexiblen Strickmaterial ausgestattet, welches die sockenähnliche und bequeme Passform des leichten Straßenlaufschuhs ausmacht.

Altra Torin 3.5 Knit

Das Konzept des amerikanischen Schuhherstellers Altra basiert auf einer außergewöhnlich breiten Zehenbox gepaart mit einer extrem geringen Sprengung. Außerdem sind die Damenmodelle anatomisch spezifsch designt. All diese Faktoren sind im Sinne eines gesunden und natürlichen Laufstils: Der weite Vorfußbereich bietet den Zehen besonders viel Platz. Die nach wie vor eher ungewöhnliche Leistenkonstruktion der Sohle (beim Torin 3,5 steht die Ferse nur einen Millimeter höher als der Vorfuß) fordert die Stärkung von Achillessehne und Wadenmuskeln. Positiver E?ekt: Selbst mit Fußproblemen kann ich im Torin angenehm laufen, sagte ein Tester über das Update des in den USA beliebten Straßenlaufschuhs. Der Mesh-Version muss deshalb kein Torin-Fan nachtrauern: Neben dem Knit gibt es auch weiterhin den Torin 3.5 Mesh. Im Vergleich zum 3.0 hat der 3.5 etwas mehr Dämpfung - sowohl in der Männer- als auch in der Frauenversion, wie das Testlabor belegt. Trotzdem ist der Schuh erfreulich leicht geblieben. Besonders Läufer, die einmal das Laufgefühl einer Null-Sprengung erleben möchten, fnden im Torin ein gutes Übergangsmodell ? für viele übrigens auch ein toller Zweitschuh, wenn die Zehen mal geschont und die Füße trainiert werden sollen.

Weitere Informationen und Daten zum Altra Torin 3.5 Knit finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Altra Torin 3.5 Knit (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



15 / 27 | Asics Gel-Cumulus 20 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Asics Gel-Cumulus 20
Der Asics Gel-Cumulus 20 sorgt in dieser Version für ein frisches Laufgefühl - er ist 50 Gramm leichter als der Vorgänger.

Asics Gel-Cumulus 20

Einen echten Klassiker um 50 Gramm leichter machen und die Dämpfung merklich reduzieren? Das hat Asics sich mit dem Cumulus getraut. Kann schiefgehen, ist in diesem Fall aber zur vollsten Zufriedenheit der Tester geraten. Das Ergebnis ist ein frischeres Laufgefühl, aber mit einer für dieses Modell ungewohnt steifen Dämpfung. Letztere führt den Fuß recht stark, läuft sich aber trotzdem angenehm, wie die Tester berichten. Sollten Sie doch eher die extrem weich gedämpfte Laufschuherfahrung des Cumulus 19 bevorzugen, fnden Sie diese beim Schwestermodell Nimbus 20.

Weitere Informationen und Daten zum Asics Gel-Cumulus 20 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics Gel-Cumulus 20 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



16 / 27 | Adidas UltraBOOST Parley (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Adidas UltraBOOST Parley
Der UltraBOOST Parley von Adidas ist größtenteils aus recyceltem Plastik hergestellt. Beim Laufen ist ist vor allem der Fersenaufsatz besonders weich.

Adidas UltraBOOST Parley

Zukunftsweisender Produktionsansatz: Das gestrickte Parley-Obermaterial besteht größtenteils aus recyceltem Plastikmüll. Funktionell erfährt man dadurch keinerlei Einbußen. Ansonsten fnden Läufer beim Ultraboost so viel Dämpfung wie bei nur wenigen anderen Modellen. Besonders der Fersenaufsatz ist extrem weich.

Weitere Informationen und Daten zum Adidas UltraBOOST Parley finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Adidas UltraBOOST Parley (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



17 / 27 | Asics Gel-Kayano 25 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Asics Gel-Kayano 25
Der Asics Gel-Kayano bietet in der mittlerweile 25. Ausgabe besonders viel Komfort und Stabilität. Die Tester bescheinigen dem Schuh dabei trotzdem ein geschmeidiges und agiles Laufgefühl.

Asics Gel-Kayano 25

Auch in der gründlich überarbeiteten 25. Au?age bleibt der Kayano das, was er schon immer war: ein sehr guter Allround-Laufschuh mit hohen Stabilitätswerten. Neu sind unter anderem die FlyteFoam-Sohle und das zweilagige Jacquard-Mesh-Obermaterial für verbesserte Belüftung und guten Halt. Die Labordaten zeigen: Auf die Dämpfungseigenschaften, die auch schwerere Läufer schätzen, haben die Neuerungen kaum Auswirkungen, sie fallen identisch zum Vorjahresmodell aus. Ohne Auswirkungen bleiben die Überarbeitungen auch beim Gewicht: Mit seinen 322 Gramm ist der Kayano ein eher schwerer Laufschuh. Dennoch fühlt er sich geschmeidig und agil an, wie die Tester berichten. Angenehm ist auch der weich gepolsterte Fersenbereich.

Weitere Informationen und Daten zum Asics Gel-Kayano 25 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics Gel-Kayano 25 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



18 / 27 | Brooks Ghost 11 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Brooks Ghost 11
Der Brooks Ghost 11 hat eine ausgewogene Dämpfung. Außerdem wurde das Netz-Obermaterial des Neutralschuhs überarbeitet.

Brooks Ghost 11

Laufeinsteiger mögen in erster Linie die bequeme Dämpfung des Ghost, ambitionierte Straßenläufer schätzen ihn wegen seiner ausgewogenen Mischung aus Dämpfung und Stabilität - der Allrounder von Brooks bedient eine breite Zielgruppe. Da macht die 11. Version keine Ausnahme. Einige bemerkenswerte Updates gibt es trotzdem: Mit einem neuen Mittelsohlenschaum fühlt sich der Schuh leichter an, sagen die Tester, obwohl das Gewicht im Vergleich zum 10er­Modell in etwa gleich geblieben ist. Dabei hat er nichts von seinen hohen Dämpfungswerten eingebüßt. "Ich bin fast alle Ghost­Modelle gelaufen und fnde, dieser setzt die Kombination aus Komfort und Support am besten um", lobt eine Testerin, der auch das neue nahtlose Stretch­Obermaterial gefel.

Weitere Informationen und Daten zum Brooks Ghost 11 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Brooks Ghost 11 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



19 / 27 | Nike Air Zoom Pegasus 35 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Nike Air Zoom Pegasus 35
Der Nike Air Zoom Pegasus 35 überzeugte im Test rundum. Die Ferse ist achillessehnenfreundlich, das bewährte Cushion-Dämpfungsmaterial sorgt für ein komfortables Laufgefühl.

Nike Air Zoom Pegasus 35

Kaum etwas fürchten Läufer so sehr wie die Vorstellung, das Lieblingsmodell könnte durch eine Komplettüberarbeitung ruiniert werden. Beim Pegasus ist das glücklicherweise nicht der Fall, obwohl Nike sein vielseitigstes Modell jetzt einmal generalüberholt hat. Die größte Neuerung ist das erstmals durchgängige Air-Sohlenelement. In Kombination mit dem bewährten Cushion-Dämpfungsmaterial entsteht so ein komfortables Laufgefühl mit dem gewissen Zug im Abdruck, den schnelle Läufer von einem Schuh erwarten. Auch der Übergang zwischen Ferse und Zehenbereich wird durch die neue Sohle geglättet. Hier stimmt alles, lautete das Urteil der Tester, die auch vom sportlichen neuen Design mit langer Zunge und achillessehnenfreundlicher Ferse überzeugt waren.

Weitere Informationen und Daten zum Nike Air Zoom Pegasus 35 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Nike Air Zoom Pegasus 35 (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



20 / 27 | On Cloudace (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test On Cloudace
Der On Cloudace ist ein stabiler Dämpfungsschuh - trotzdem kann man in ihm ordentlich Tempo machen.

On Cloudace

Während die anderen Schuhe dieser Kategorie beweisen, dass schnelle Exemplare durchaus bequem sein können, ist es beim Cloudace von On andersherum: Auch ein stabiler Dämpfungsschuh kann Tempo! Verbaut ist - und auch deswegen passt er in die Technik-Kategorie - eine innovative Hybridsohle. Die On-typischen Sohlenkissen, die ?Clouds?, bestehen aus zwei Sorten elastischen Kunststo?s. Das stabilisiert den Abrollvorgang, so ein Tester, läuft sich gleichzeitig aber auch dynamisch und komfortabel. Der Schuh eignet sich für Läufer, die einen stabilen Trainingsschuh suchen. Die Fersenkonstruktion mit externer Stütze in Verbindung mit der Cloudtec-Sohle und dem Speedboard ist stabiler als bei anderen On-Modellen.

Weitere Informationen und Daten zum On Cloudace finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
On Cloudace (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



21 / 27 | New Balance Fresh Foam Beacon (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test New Balance Fresh Foam Beacon
Beim New Balance Fresh Foam Beacon wurde die Außensohle komplett weggelassen - dadurch ist der Schuh besonders leicht.

New Balance Fresh Foam Beacon

Der Beacon von New Balance weckt Erinnerungen an den ersten Clifton von Hoka One One ? und das nicht allein wegen seiner au?allend breiten Sohle. Beide Modelle verbinden die eigentlich entgegengesetzten Anforderungen an Laufschuhe: leicht genug zu sein für hohe Geschwindigkeit und gleichzeitig bequem genug für Komfort auf langen Strecken. ?In diesem Schuh laufe ich 30 Kilometer beim langen Dauerlauf, aber auch 400-Meter-Intervalle - funktioniert beides super?, so eine Testerin. Im Gegensatz zu den anderen Schuhen dieser Kategorie hat der Beacon ein eher fest gestricktes Obermaterial, das der Atmungsaktivität aber keinen Abbruch tut und - Testermeinung - im Gegenteil durch stilvolle Optik besticht.

Weitere Informationen und Daten zum New Balance Fresh Foam Beacon finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
New Balance Fresh Foam Beacon (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



22 / 27 | New Balance FuelCell Impulse (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test New Balance FuelCell Impulse
Der New Balance FuelCell Impulse überzeugte im Test mit außergewöhnlich viel Grip für einen so leichten Schuh.

New Balance FuelCell Impulse

Sticksto? steckt in den meisten Lebewesen, aber üblicherweise nicht in Laufschuhen - im New Balance FuelCell Impulse hingegen schon. Elemente in der Sohle wurden mit dem Gas angereichert, um ein schnelles, explosives Laufgefühl zu vermitteln. Und tatsächlich beschreiben die Tester ein sehr gutes Abdruckverhalten. Der Tempo­Fokus des Schuhs wird auch im Labor bestätigt: Der Impulse hat mit die geringste Sprengung und ist nur wenig gedämpft. Das Laufgefühl sei kraftvoll, die Abrollbewegung dank des stark gebogenen Leistens geschmeidig und der Grip außergewöhnlich gut für einen so leichten Schuh, so ein Tester. Außergewöhnlich ist auch der Schuhkragen, denn statt einer Zunge hat der Impulse eine sockenähnliche Bootie­Konstruktion. Die kam bei den Testern gut an: Sitzt klasse am Knöchel ? stra?, aber nicht zu eng.

Weitere Informationen und Daten zum New Balance FuelCell Impulse finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
New Balance FuelCell Impulse (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



23 / 27 | Asics Dynaflyte 2 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Asics Dynaflyte 2
Der Asics Dynaflyte 2 ist einer der leichtesten Trainingsschuhe aus dem Hause Asics. Die Tester lobten vor allem das anschmiegsame Mesh-Obermaterial und den coolen Look.

Asics Dynaflyte 2

Der neue Asics Dynaflyte kam schon im vergangenen Jahr gut an: Gerade Asics-Fans finden eine vertraute Passform vor, dabei ist der Asics Dynaflyte 2 leichter und schneller als andere Trainingsmodelle des Herstellers. Das neue Netz-Obermaterial passt sich der Abrollbewegung optimal an und sichert den Fuß sehr gut im Schuh. "Total angenehm zu laufen", urteilt ein Tester nach 15 Einsätzen und 150 Kilometern. Das Mesh gibt dem Asics Dynaflyte einen neuen, cooleren Look - auch das kam bei den Testern sehr gut an. Der Komfort wurde noch mal verbessert, "aber die Sohle wünsche ich mir etwas flexibler", so ein Tester.

Weitere Informationen und Daten zum Asics Dynaflyte 2 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Asics Dynaflyte 2 (Frauen)

Asics Dynaflyte 2 (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



24 / 27 | On Cloud X (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test On Cloud X
Der On Cloud X wurde gemacht für Läufer, die schnell unterwegs sind oder ihren Laufschuh auch für diverse andere Workouts einsetzen wollen.

On Cloud X

Der zweitleichteste Schuh im Test: Der On Cloud X wurde gebaut für Läufer, die schnell unterwegs sind oder ihren Laufschuh auch für diverse Workouts einsetzen wollen. On hat die Cloud-Dämpfungselemente für den Cloud X so überarbeitet, dass weniger Schmutz oder Steine in den Zwischenräumen hängen bleiben. Das verstärkte Obermaterial im Mittelfußbereich bietet sicheren Halt - auch bei schnellen Richtungswechseln und Sprüngen. Die elastischen Schnürsenkel sorgen für einen guten Sitz. "Der On Cloud X bietet einen weichen Abrollkomfort, obwohl die Dämpfung eher hart ist", sagt eine Testläuferin. Gerade der Vorfußbereich ist (On-untypisch) eher hart. Vorsicht ist auf nasser Straße geboten: Die Sohle wird rutschig.

Weitere Informationen und Daten zum On Cloud X finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
On Cloud X (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



25 / 27 | Saucony Liberty ISO (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Saucony Liberty ISO
In diesem Test erweist sich der Saucony Liberty ISO als einer der am stärksten stützenden Schuhe. Er bietet ein weich gedämpftes Laufgefühl sowie Stabilität in der Mittelsohle.

Saucony Liberty ISO

Im vergangenen Jahr feierte der Saucony Freedom ISO Premiere ? mit großem Erfolg. Auch der Saucony Liberty ISO hat eine "Everun"-Mittelsohle, die ein ähnlich weich gedämpftes Laufgefühl bietet, aber etwas mehr Führung und Stabilität in der Mittelsohle. Tatsächlich weisen unsere Labordaten den Saucony Liberty ISO als einen der am stärksten stützenden Schuhe dieses Tests aus. Der rückfedernde Mittelsohlenschaum ist weich, einigen Testern war er sogar zu weich. Die Sohlenkonstruktion ist torsionsfreudig.

Weitere Informationen und Daten zum Saucony Liberty ISO finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Saucony Liberty ISO (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



26 / 27 | Adidas Adizero Adios 3 (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Adidas Adizero Adios 3
Ein Wettkampfschuh für Bestzeiten: Der Adidas Adizero Adios 3 mit energierückführendem Boost-Material.

Adidas Adizero Adios 3

Was soll man an einem Schuh verbessern, mit dem Dennis Kimetto den Berlin-Marathon 2014 in 2:02:57 Stunden geschafft hat? Die Mittelsohle mit dem sprungfederhaften Boost blieb beim Adidas Adizero Adios 3 gleich. Der Vorfuß hat nun mehr Platz. Aber: Der Schuh fällt um bis zu eine Nummer kleiner aus. Fast scheint es, als ducke sich der Adidas Adizero Adios 3 etwas, um sich flach wie ein Rennwagen zu machen. Der Schuh ist bei schnellen Straßen- und Marathonläufern häufig erste Wahl. Die dünne "Boost"-Sohle bietet eine feine Balance von Dämpfung, Rückstellkraft und direktem Bodenkontakt. Die Außensohle ist mit dem Reifenhersteller Continental entwickelt worden und bietet überlegene Traktion, vor allem bei Nässe. Unbefestigte Wege oder Trails sollte man mit dem Adidas Adizero Adios 3 meiden. Es gibt durchaus leichtere Wettkampfschuhe, auch besser gedämpfte, jedoch kaum ein Modell, das unterm Strich ein solches Maß an Trainings- und Wettkampfeignung bietet.

Weitere Informationen und Daten zum Adidas Adizero Adios 3 finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Adidas Adizero Adios 3 (Frauen)

Adidas Adizero Adios 3 (Männer)

RUNNERS POINT Online Shop



27 / 27 | Joe Nimble Nimble Toes Jog (Frauen) Foto: Hersteller
Laufschuhe für Frauen im Test Joe Nimble Nimble Toes Jog
Veganer Minimalschuh mit innovativem Fußbett: der Joe Nimble Nimble Toes Jog.

Joe Nimble Nimble Toes Jog

Weitere Informationen und Daten zum Joe Nimble Nimble Toes Jog finden Sie in unserer Laufschuh-Datenbank:
Joe Nimble Nimble Toes Jog (Frauen)

RUNNERS POINT Online Shop



Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Die besten Frauenlaufschuhe im Test

Laufschuhe für Frauen im Test




























Autor: Urs Weber
Laufschuh-Datenbank
Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Laufschuhe für Frauen im Test
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft