Tomás Ortiz Fernandez
Bietigheimer Silvesterlauf 2019
Bietigheimer Silvesterlauf 2019
Bietigheimer Silvesterlauf 2019
Bietigheimer Silvesterlauf 2019 150 Bilder

Bietigheimer Silvesterlauf 2019 Streckenrekord und 3.371 Starter über 11,1 Kilometer

Hanna Klein und Marcel Fehr heißen die Sieger der 39. Auflage. Über 3.000 Finisher konnten auf der welligen 11,1-km-Distanz verbucht werden.

In der großen baden-württembergischen Kreisstadt Bietigheim fiel am Silvester-Nachmittag zum 39. Mal der Startschuss zum größten Silvesterlauf Süddeutschlands. 3.371 Läufer standen am Start. Die meisten unter ihnen gingen allein auf den 11,1 Kilometer langen Kurs, aber auch Dreier-Staffeln gingen auf die abwechslungsreiche, wellige Strecke. Marcel Fehr und Hanna Klein setzten sich im gewohnt sehr stark besetzten Feld durch. Für Fehr stoppte die Uhr nach 32:57 Minuten. Klein unterbot in 36:05 Minuten sogar den bestehenden Streckenrekord der Frauen.

Für runnersworld.de war der Fotograf Tomás Ortiz Fernandez beim Bietigheimer Silvesterlauf 2019 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- sowie unterhalb dieses Artikels.

Die Distanz von 11,1 Kilometern beim Bietigheimer Silvesterlauf hat Tradition. Jahr für Jahr stehen tausende Läufer an der Startlinie des nicht gerade pfeilschnellen Kurses. Zwei Runden gilt es zu absolvieren: Die erste führt über 4,8 Kilometer, die zweite über 6,3. 121 Höhenmeter sind dabei zu überwinden.

Sieben Sekunden trennt das Podium der Männer beim Bietigheimer Silvesterlauf 2019

Nach dem Startschuss um 14 Uhr setzte sich das große Läuferfeld mit einer erlesenen Spitze aus vielen der schnellsten Läufer Deutschlands in Bewegung. Zu Beginn zeigte sich Arne Gabius an vorderster Front. Auch nach der ersten Runde versprach das Rennen viel Spannung für den Ausgang. Eine große Führungsgruppe ging geschlossen nach 4,8 Kilometern in rund 14:22 Minuten in die abschließende zweite Runde. Das Tempo von unter drei Minuten pro Kilometer konnten nur die ersten drei Läufer halten oder gar forcieren. Marcel Fehr setzte sich mit den stärksten Schlusskilometern durch. Nach 32:57 Minuten durchlief er das Ziel als Sieger. Nur Sekunden später folgte Mitku Seboka nach 33:02 Minuten als Zweiter. Dritter wurde Thorben Dietz nach 33:04 Minuten. Auf Platz vier folgte mit dem Geher Karl Junghannß in 33:22 Minuten der schnellste Deutsche beim diesjährigen Frankfurt-Marathon. Gabius belegte nach 34:01 Minuten Platz sieben.

Hanna Klein läuft in Streckenrekord zum Sieg vor Alina Reh

Deutlich unspektakulärer gestaltete Hanna Klein den Rennausgang bei den schnellsten Frauen. Nach den ersten 4,8 Kilometern lag sie noch gleichauf mit Alina Reh. Ein knappes Duell um den Sieg schien sich zu ergeben. Schon nach 36:05 Minuten durfte Klein als Siegerin im Zielbereich gefeiert werden. Entsprechend einer Durchgangszeit von 32:30 Minuten für die gewohnte 10-km-Distanz bedeutete Kleins Siegzeit einen neuen Streckenrekord bei den Frauen. Nach 37:06 Minuten blieb für Reh nur noch Platz zwei. Im Rennen um den verbliebenen Podestplatz hinter den beiden großen Favoritinnen setzte sich Thurid Gers knapp durch. Sie überquerte die Ziellinie nach 39:18 Minuten.

Insgesamt 3.022 Läufer finishten die 11,1 Kilometer bei der 39. Auflage des Bietigheimer Silvesterlaufs in der Einzelwertung. Bei kühlen, aber sonnigen drei Grad wurden die Läufer von 15.000 Zuschauern an der Strecke unterstützt und förmlich in Richtung Ziel getragen.

Bietigheimer Silvesterlauf 2019: Die schönsten Bilder vom Bietigheimer Silvesterlauf 2019

Bietigheimer Silvesterlauf 2019
Bietigheimer Silvesterlauf 2019 Bietigheimer Silvesterlauf 2019 Bietigheimer Silvesterlauf 2019 Bietigheimer Silvesterlauf 2019 150 Bilder
Laufevents News & Fotos London-Marathon 2020 Kosgei gegen Chepngetich, Kipchoge gegen Bekele

Beim London-Marathon 2020 treffen Kosgei und Chepngetich aufeinander.