photorun.net

Deutsche Crossmeisterschaften 2020 Boch bei Mittel- und Langstrecke auf dem Podest

Der 25-Jährige siegt über die Mittelstrecke in 14:03 Minuten. Die 9,9 Kilometer der Langstrecke beendet er als Zweiter.

Simon Boch zeigte einmal mehr starke Form. Der 25-jährige Athlet der LG Telis Finanz Regensburg lief bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften in Sindelfingen am 07. März 2020 sowohl über die Mittel- als auch die Langstrecke auf das Siegerpodest.

Sieg für Simon Boch bei der Mittelstrecke

Zunächst gewann Simon Boch über die 4,4 km lange Mittelstrecke in 14:03 Minuten vor dem 3.000-m-Hindernis-Spezialisten Johannes Motschmann (SCC Events Pro Team Berlin), der nach 14:05 Minuten im Ziel war. Rang drei belegte Konstantin Wedel (LG Telis Finanz Regensburg) mit 14:08 Minuten.

Platz zwei über 9,9 Kilometer

Über die Langstrecke von 9,9 km belegte Simon Boch dann Rang zwei in 33:39 Minuten. Vor ihm dominierte Samuel Fitwi Sibhatu (LG Vulkaneifel) das Rennen und gewann mit großem Vorsprung in 32:34 Minuten. Rang drei ging an Maximilian Zeus (LG Telis Finanz Regensburg), der 33:44 Minuten lief.

Simon Boch hatte vor rund drei Wochen beim Barcelona-Halbmarathon mit einer persönlichen Bestzeit von 62:31 Minuten überzeugt.

Schöneborn Zwillingsschwestern werden Zweite und Vierte

Bei den Frauen stand in Sindelfingen nur eine Laufstrecke auf dem Programm: Über die 5,5-km-Distanz sicherte sich Domenika Mayer (LG Telis Finanz Regensburg) in 21:24 Minuten den Titel. Rang zwei belegte Deborah Schöneborn mit 21:35 Minuten. Sie bereitet sich ebenso wie ihre Zwillingsschwester Rabea (beide LG Nord Berlin), die als Vierte nach 21:50 Minuten im Ziel war, auf den Hamburg-Marathon am 19. April vor. Platz drei belegte in Sindelfingen Klara Koppe (LG Brillux Münster) mit 21:39 Minuten.

Laufevents News & Fotos Hamburg-Marathon 2020 am 13. September

Durch die Corona-Pandemie konnte der Marathon nicht im April starten.