5-Kilometer-Straßenlauf Reh und Petros peilen deutsche Rekorde an

Am 12. Juli 2020 wird in Deutschland ein Rennen über die 5-Kilometer-Distanz ausgetragen. Alina Reh und Amanal Petros könnten für Rekorde sorgen.

Alina Reh und Amanal Petros gehen am 12. Juli 2020 auf Rekordjagd: Die beiden deutschen Topläufer wollen über die 5-Kilometer-Distanz nationale Bestzeiten aufstellen. Um angesichts der Corona-Krise und den geltenden Schutzbestimmungen Zuschaueransammlungen zu vermeiden, können weder Ort und Zeit des Rennens publiziert werden. Es handelt sich um eine flache Strecke, die nach den Richtlinien der internationalen Straßenlauf-Vereinigung AIMS (Association of International Marathons and Distance Races) von einem offiziellen Straßenlauf-Vermesser vermessen wurde.

Bisher kein 5-Kilometre-Rekord beim DLV gelistet

Erst seit 2019 werden international Rekorde über die 5-Kilometer-Distanz geführt. Diese Regeländerung basiert auf einem Beschluss des internationalen Leichtathletik-Verbandes World Athletics. Zuvor wurden über diese Strecke Bestzeiten gelistet. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat bisher keinen 5-Kilometer-Rekord gelistet, was aber auch daran liegen dürfte, dass es kaum Rennen über diese Distanz gibt.

Als nationale Bestzeiten sind Ergebnisse von Jens-Peter Herold (SCC Berlin) und Irina Mikitenko (TV Wattenscheid) anzusehen. Der frühere Mittelstrecken-Weltklasseläufer Herold war 1990 im britischen Newcastle 14:09 Minuten gelaufen, Marathon-Star Mikitenko hatte im Jahr 2000 gleich zweimal eine Zeit von 15:16 erreicht. Zunächst lief sie diese in Kassel, dann stellte sie diese Bestzeit beim Silvesterlauf in Trier ein.

Cecilia Wenig
Bereits im Juni 2020 konnte Alina Reh in einem 10-Kilometer-Straßenrennen eine schnelle Zeit laufen.

Reh hat persönliche 5-Kilometer-Bestzeit von 15:04,10 Minuten

Alina Reh (SSV Ulm) hat in dieser Saison trotz der Corona-Einschränkungen bereits mehrmals sehr starke Form bewiesen. Erst gut einen Monat zuvor war sie bei einem 10-Kilometer-Rennen in Berlin hochklassige 31:26 Minuten gelaufen. Über 3.000 Meter erzielte die 23-Jährige, die bisher noch kein 5-Kilometer-Rennen gelaufen ist, bei einem gemischten Rennen (Männer und Frauen) auf der Bahn am 3. Juli 2020 in Erfurt 8:51,36. Über 5.000 Meter hat Alina Reh eine Bestzeit von 15:04,10. Reh wird am 12. Juli unter anderem auf Caterina Granz (LG Nord) treffen, die beim Silvesterlauf in Bozen 2017 über 5 Kilometer eine Zeit von 17:02 erreicht hatte. Über 5.000 Meter lief sie bisher 15:46,64.

Prognose: 30 Jahre alte Bestmarke dürfte fallen

Für Amanal Petros (TV Wattenscheid) wird es ebenso wie für Alina Reh der erste 5-Kilometer-Lauf sein. Über die 5.000-Meter-Distanz kann er eine flotte Bestzeit von 13:22,52 Minuten aufweisen. Die 30 Jahre alte Bestmarke von Jens-Peter Herold sollte unter normalen Umständen am 12. Juli 2020 fallen. Amanal Petros wird unter anderen auf Florian Orth (LG Teils Finanz Regensburg/5.000-Meter-Bestzeit: 13:23,67) und Peter Herzog treffen. Der Österreicher will den nationalen Rekord von 14:26 Minuten unterbieten, den Timon Theuer im Januar in Wien aufgestellt hatte.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite