Jungfrau-Marathon 2019
Achenseelauf 2019
Achenseelauf 2019
Achenseelauf 2019
Achenseelauf 2019 100 Bilder

Achenseelauf 2019 Über 1.700 Teilnehmer bei herbstlichem Jubiläum

Der Österreicher Manuel Innerhofer konnte sich wie im Vorjahr den Sieg sichern, Jana Wanja Ngana aus Kenia war die schnellste Frau.

Über 1.700 Läufer ließen sich trotz der herbstlich-feuchten Witterung den Lauf vor der einzigartigen Kulisse zwischen Berg und See nicht entgehen – 23,2 Kilometer galt es beim 20. Achenseelauf am Sonntag, den 8. September rund um den See zu bezwingen. Möglich war dies allein oder zu zweit in Form eines Staffellaufs. „Der große Ansturm auf die Teilnehmerplätze und die Begeisterung der Teilnehmer auch bei herausfordernden Witterungsbedingungen bestärkt uns in den Bemühungen rund um die Veranstaltung. Wir sehen, dass sie auch international gut ankommt.

Eine Bildergalerie mit den schönsten Impressionen vom Achenseelauf 2019 finden Sie ober- sowie unterhalb dieses Artikels.

Mit einer Zeit von 1:20:53 Stunden siegte Manuel Innerhofer aus dem Pinzgau. „Mir ist es super ergangen. Nach den ersten fünf Kilometern habe ich mir gedacht, jetzt gebe ich Gas – und das habe ich dann am Schluss noch einmal steigern können“. Ihm folgten Ronald Ngigi Kariuki aus Kenia (1:23:24 Stunden) und Gilbert Kemoi – ebenfalls Kenia (1:24:33 Stunden). Bei den Damen hatte die Kenianerin Jana Wanja Nganga mit einer Zeit von 1:37:29 Stunden die Nase vorn. Zweitplatzierte wurde Stephanie Hirschvogl aus Österreich (1:45:33 Stunden), dicht gefolgt von einer weiteren Österreicherin, Sarah Fechtig (1:45:46 Stunden). In einer Spezialwertung wurden wieder die schnellsten Läufer aus der Achensee-Region ermittelt. Diese so genannte Achentalwertung ging an Lukas Undervall mit einer Zeit von 1:38:45 Stunden, die schnellste „Achentalerin“ war Marina Ledermaier mit einer Zeit von 2:05:36 Stunden. Bereits am Samstag starteten die jüngsten Teilnehmer beim Achensee-Kinderlauf – rund 140 „Minis“ waren mit vollem Eifer dabei, auch der Fitnesslauf wurde am Samstag ausgetragen.

Neuer Haupt-Organisator beim Achenseelauf ab 2020

Federführend organisiert wurde der Achenseelauf 2019 zum letzten Mal vom Laufteam Achensee. Ab 2020 übernimmt Achensee Tourismus den Lead bei dem Event. „Der Aufwand, eine so große Veranstaltung zu organisieren, ist für einen Verein mittlerweile vom Aufwand her nicht mehr tragbar. Aufgrund unserer Kompetenz im Eventbereich war es für uns ein logischer Schritt, den Großteil der Organisation unter Absprache mit dem Laufteam Achensee zu übernehmen. Bereits in der Vergangenheit wurde hier sehr erfolgreich zusammengearbeitet – das wird in Zukunft in einer anderen Konstellation fortgeführt“, so Tschoner.

Achenseelauf vor über 20 Jahren in Irland „entstanden"

Seinen Ursprung nahm der Achenseelauf übrigens vor über 20 Jahren in Irland. „Wir sind damals beim Dublin City Marathon mitgelaufen. Da haben wir den Entschluss gefasst, dass wir eine Laufveranstaltung am Achensee organisieren wollen. Beim ersten Mal sind schon etwa 400 Läufer dabei gewesen – seitdem ist die Veranstaltung kontinuierlich gewachsen“, erzählt Josef Hausberger, langjähriger Obmann des Laufteams Achensee, der erst im Mai von Günther Englmaier in seiner Funktion abgelöst wurde. „Unser Erfolgsgeheimnis ist einerseits die Route direkt am See – es gibt keinen anderen Lauf, bei dem man durchgehend am See ist – und andererseits vor allem die rund 300 motivierten Helfer, die uns jedes Jahr mit vollem Engagement unterstützen. Diese Motivation spüren auch die Teilnehmer“, schwärmt Hausberger, der den diesjährigen Achenseelauf vom Achenseeschiff aus begleitet hat.

Die schönsten Bilder vom Achenseelauf 2019

Achenseelauf 2019
Achenseelauf 2019 Achenseelauf 2019 Achenseelauf 2019 Achenseelauf 2019 100 Bilder
Zur Startseite
Laufevents News & Fotos 4.638 Finisher im Durchschnitt Die 20 größten Marathons in Deutschland

Fast 93.000 Finisher zählten die 20 größten Marathons 2019 in Summe.