Muffins frisch aus dem Ofen iStockphoto

4 Muffinrezepte – von süß bis herzhaft:

So macht Frühstück Spaß Viermal Muffins – von süß bis herzhaft

Sie lieben Muffins? Wer tut das nicht! Diese hier sind nicht so süß und fettig wie gekaufte – und trotzdem leckerer und vor allem gesünder.

Für alle Rezepte heizen Sie den Ofen auf 175 Grad vor und legen ein 12er-Muffinblech mit Papierförmchen aus. Die Nährwertangaben gelten jeweils für einen Muffin. Viel Spaß beim Backen - und beim Frühstücken!

1. Banane-Blaubeere-Kokos

Muffin
Lucky if sharp

Diese Variation des klassischen Blaubeermuffins steckt dank des üppigen Bananenanteils ­voller Kalium. Der Mineralstoff spielt bei der Energiegewinnung aus Kohlenhydraten eine wichtige Rolle.

Zutaten für 12 Muffins

  • 4 Eier
  • 4 EL zerlassene Butter (75 g), Raps- oder Kokosöl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 140 g Mandelmus
  • 5 Bananen
  • 75 g Kokosmehl
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Backsoda/Natron
  • 375 g Blaubeeren

Zubereitung

  1. Eier aufschlagen und mit Butter bzw. Öl, Vanille und Mandelmus in einer ­großen Rührschüssel ­verschlagen.
  2. Bananen mit der Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten in die Eimischung einrühren. ­Ruhig schon mal ein paar Blaubeeren stibitzen.
  3. Teig in Muffinförmchen füllen und 25 Minuten backen, bis an einem hineingestochenen Holzstab nichts mehr hängen bleibt. Auf einem Rost abkühlen lassen und servieren – oder fürs Frühstück am nächsten Morgen aufheben, falls Sie sich so lange beherrschen können.

Nährwerte pro Muffin

229 kcal, 7 g Eiweiß, 14 g Fett, 18 g Kohlenhydrate

2. Leinsamen-Honig

Muffin
Lucky if sharp

Leinsamen sind eine super Quelle für Docosa­hexaen­säure (DHA), eine essenzielle Omega-3-­Fettsäure, die Studien zufolge in jedem Alter Denkfähigkeit und Gedächtnisleistung stärkt.

Zutaten für 12 Muffins

  • 120 g Vollkornmehl
  • 100 g Molkeeiweißpulver (Whey Protein, optional)
  • 10 g Leinsamen, gemahlen (Leinmehl)
  • 2 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • 250 g Joghurt (3,8 % Fett oder griechischer Joghurt)
  • 60 g Oliven- oder Kokos­öl
  • 100 g flüssiger Honig
  • 2 EL Vanilleextrakt

Zubereitung

  1. In einer großen Rührschüssel Mehl, Eiweiß­pulver, Leinmehl (oder alter­nativ geschrotete Leinsamen) und Backpulver sorgfältig vermengen.
  2. In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Joghurt verschlagen, dann Öl, Honig und Vanille unter­rühren.
  3. Die Eimischung zum Mehlmix geben und mit der Gabel behutsam ­verrühren, bis alles gerade so vermischt ist. In die Förmchen füllen und dann 22 Minuten backen.

Nährwerte pro Muffin

185 kcal, 10 g Eiweiß, 8 g Fett, 17 g Kohlenhydrate

3. Spinat-Chili

Muffin
Lucky if sharp

Von diesen Muffins wird einem in mehrfacher Hinsicht warm ums Herz: Das Capsaicin in scharfen Chilis wirkt entzündungs­hemend, schmerzstillend und durchblutungsfördernd – gut für die Muskulatur und für die Haut.

Zutaten für 12 Muffins

  • 80 g frischer Blattspinat
  • 2 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 250 g Hafermehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron (Backsoda)
  • ½ TL Salz
  • 10 g Chia- oder Lein­samen
  • 20 g fruchtig-scharfe Chilis wie Peperoncini, Jala­peños, Chipotles

Zubereitung

  1. Spinat, Eier, Öl und Vanille­extrakt in den Standmixer geben und zu einer gleichmäßig cremigen Masse pürieren.
  2. Übrige Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und dann alles zusammenrühren.
  3. Den Teig in die vorberei­teten Förmchen füllen und 15 Minuten backen. Die fertigen Muffins gleich frisch aus dem Ofen warm genießen.

Nährwerte pro Muffin

113 kcal, 5 g Eiweiß, 4 g Fett, 14 g Kohlenhydrate

4. Zucchini-Feta

Muffin
Lucky if sharp

Sprossen sind eine vorzügliche pflanzliche Proteinquelle und zudem reich an Kalium, Eisen und stimmungs­aufhellendem Magnesium. Haferflocken senken zudem mit Beta-Glucan den Cholesterinspiegel.

Zutaten für 12 Muffins

  • 200 g Weizenmehl
  • 40 g kernige Haferflocken
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Natron (Backsoda)
  • 1 TL Salz
  • 8 Basilikumblätter
  • 60 g Feta
  • 2 Eier
  • 250 g Joghurt (3,8 %)
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g Zucchini (eine große oder zwei kleine)
  • 40 g Sultaninen
  • 40 g Soja-, Alfalfa- oder Mungobohnensprossen

Zubereitung

  1. In einer Rührschüssel Mehl, Haferflocken, Backpulver, Natron und Salz vermischen. Basilikum fein hacken und mit 40 g zerbröseltem Feta unter das Mehl heben.
  2. In einer zweiten Schüssel Eier mit Joghurt und Öl verschlagen, in die Mehl­mischung geben und behutsam unterrühren, bis alles ­gerade eben vermischt ist.
  3. Geraspelte Zucchini, Sultaninen und Sprossen unterrühren, Teig in die Förmchen füllen, 15 Minuten backen.
  4. Nach dem Backen und Abkühlen den restlichen Feta über den Muffins zerbröseln.

Nährwerte pro Muffin

174 kcal, 7 g Eiweiß, 8 g Fett, 19 g Kohlenhydrate*

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite