Hersteller

Empfehlungen der Redaktion Die besten leichten Laufschuhe

Leicht und schnell: Mit diesen leichten Laufschuhen können Sie es so richtig rollen lassen. Die aktuellen Top-Modelle.

Besonders bei kurzen, flotten Trainings macht sich das Gefühl bezahlt, kaum Gewicht an den Füßen zu spüren. Auch für Wettkämpfe haben leichte Schuhe Vorteile, denn sie können Ihnen dabei helfen, mit neuer Bestzeit über die Ziellinie zu rennen.

Brooks Hyperion

Hersteller
Brooks Hyperion (Männer)

Hier bei amazon.de bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Wettkampfschuhe sind nicht mehr so angesagt: Die etwas milder ausgelegten Lightweight-Trainer bieten mehr Komfort und Stabilität und eignen sich damit für die meisten Läufer besser fürs Wettkampftempo. Der Hyperion ist ein echter Rennschuh - ein Modell, das kompromisslos für schnelles Laufen auf der Straße entwickelt wurde. Dennoch bietet die leichte Mittelsohle aus DNA-Schaum eine durchaus gute Dämpfung für leichtere Läufer, und das über die gesamte Länge der Mittelsohle, also auch bei Mittelfuß-Aufsatz. Dabei hat der Hyperion, der den T7 Racer ersetzt, mit 10,4 Millimetern für einen Wettkampfschuh eine relativ hohe Sprengung. Er ist auf einem speziellen, relativ schmalen Leisten gebaut und sitzt mit dem dünnen, gewebten Obermaterial wie eine zweite Haut. Zu empfehlen für ein Lauftempo von 4:30 min/km und schneller.

Gewicht: 162 g (Damen) / 184 g (Herren)
Sprengung: 10 mm
UVP: 130 €

Asics Gel-DS Trainer 24

Hersteller
Asics Gel-DS Trainer 24 (Männer)

Hier bei amazon.de bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Metamorphosen eines Laufschuhklassikers wäre sicherlich ein schöner Titel, wenn im nächsten Jahr die 25. Version des DS-Trainer erscheint. Schuh-Nerds wären begeistert, und der hier gezeigte 24er gäbe Sto? für ein interessantes Kapitel. Der Schuh steht nach wie vor an der Spitze der Beliebtheit bei Lightweight-Trainern. Jedenfalls behauptet er in unserer Leserwahl seit Jahren seinen Spitzenplatz Freilich hat der DS Konkurrenz bekommen. Aber mit dem neuen gestrickten Obermaterial sammelt der Schuh erneut Punkte. Das Rezept für den DS-Trainer klingt einfach: geringes Gewicht, hohe Flexibilität, etwas Dämpfung, gutes Feeling. Aber die spezielle Mixtur der Asics-Druiden macht ihn so einzigartig. "Ich fühle mich mit dem Schuh einfach schnell, bekennt ein Testläufer".

Gewicht: 246 g (Herren) / 201 g (Damen)
Sprengung: 6,4 mm
UVP:
140 €

Hoka One One Mach 2

Hersteller
Hoka One One Mach 2 (Frauen)

Hier bei amazon.de bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Das Äußere und der Charakter stimmen nicht immer überein. Das gilt auch für den Mach 2. Die Modellbezeichnung ist nicht zufällig gewählt, auch wenn man mit dem Schuh keine Schallgeschwindigkeit erreichen wird. Aber die Konstruktion tut ihr Bestes, um sich dieser zumindest anzunähern ? mit nur 228 Gramm und der Rocker-Sohlenkonstruktion, bei der die Sohle vorn hochgebogen ist und den Fuß automatisch in eine Vorwärtsbewegung bringt. Der Mach bietet Hoka-typische Lauf- und Konstruktionseigenschaften: Die Mittelsohle ist relativ dick (32 mm unter der Ferse) und steif. Durch das ,Profly-Material in der Mittelsohle ist sie spürbar härter gedämpft als beim Mach 1, fühlt sich aber leichter und schneller an, wie ein Tester feststellte. Das ideale Einsatzgebiet für den Mach sind Tempodauerläufe und Straßenwettkämpfe.

Gewicht: 227 g (Herren)
Sprengung: 5 mm
UVP: 160 €

New Balance Fresh Foam Zante Pursuit

Hersteller
New Balance Fresh Foam Zante Pursuit

Hier bei amazon.de bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Mit einem geringen Gewicht, hoher Flexibilität und einem sehr dynamischen Abrollkomfort hat sich der Zante bei ambitionierten Läufern beliebt gemacht. Die aktuelle Version heißt Pursuit und unterscheidet sich durch das neue Hypoknit-Obermaterial deutlich vom Vorgänger: Es wird in einem Arbeitsvorgang gestrickt, ist luftdurchlässiger und schmiegt sich noch besser an den Fuß. Die Freshfoam-Mittelsohle wurde verschlankt und durch speziell platzierte Einkerbungen flexibler. Das Gewicht wurde so nochmals reduziert. Auch der Verkaufspreis wurde gesenkt. Jede Wette, dass der Zante noch beliebter wird.

Gewicht: 173g (Damen) / 208 g (Herren)
Sprengung: 6 mm
UVP: 120 €

Nike Vaporfly 4% Flyknit

Hersteller
Nike Vaporfly 4% Flyknit (Männer,Frauen)

Hier bei amazon.de bestellen: Vaporfly 4% (unisex)

Für die Vitrine: Das Marathon-Renntempo von Weltrekordler Eliud Kipchoge schaffen nur die wenigsten - man muss zum Beispiel 400 Meter in 69 Sekunden laufen. Aber dafür kann man seinen Schuh tragen. Der Vaporfly 4% fühlt sich zunächst etwas merkwürdig an. Denn in die durchaus komfortabel gedämpfte Mittelsohle ist eine steife Karbonplatte eingelassen, die beim Abrollen nicht abknickt; man merkt sofort, dass hier alles auf schnellen Vortrieb ausgelegt ist. Der Schuh lohnt sich nur für Tempoläufe. Wer langsamer als 4 min/km läuft, sollte sich den Vaporfly lieber ins Regal stellen.

Gewicht: 186 g (Herren) / 154 g (Damen)
Sprengung: 12,1 mm (Herren) / 10,2 mm (Damen)
UVP: 250 €

Saucony Kinvara 10

Hersteller
Saucony Kinvara 10 (Männer)

Hier bei amazon.de bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Temposchuh könnte im Lastenheft der Saucony-Entwickler gestanden haben. Das Resultat ist der Kinvara, einer der beliebtesten Tempolaufschuhe überhaupt. Mit seiner leichten, flexiblen Konstruktion und dem atmungsaktiven Obermaterial bietet er gute Argumente. Das Sahnestück ist allerdings die reaktionsfreudige Mittelsohle, die den Sweetspot zwischen Komfort und Speed trifft. Die dünne Everun-Schaumschicht direkt unter der Einlegesohle unterstützt mit ihrem hohen Rückstellmoment das gute Lauffeeling. Für ambitionierte Läufer ist der Kinvara erste Wahl. Sie sind damit auch für einen Wettkampf gerüstet, ob 5 Kilometer, 10 oder Halbmarathon. Gerade im Tempobereich zwischen 3:30 min/km und 5:30 min/km beweist die Mittelsohle, dass Schnelligkeit und Komfort sich nicht ausschließen.

Gewicht: 229 g (Herren) / 195 g (Damen)
Sprengung: 6,2 mm (Herren) / 4,8 mm (Damen)
UVP: 135 €

Saucony Switchback ISO

Hersteller
Saucony Switchback ISO (Frauen)

Hier bei amazon.de bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Der Saucony Switchback ISO hat eine ziemlich weiche Zwischensohle - damit eignet er sich eher für leichtere Läufer. Im Test überzeugte der Schuh mit sehr gutem Grip und vermittelte ein direktes Laufgefühl. Deshalb empfiehlt er sich eher für weichere Untergründe, denn auf steinigen Passagen oder solchen mit dicken Baumwurzeln könnte man die sonst unangenehm durch die Sohle hindurch spüren.Der Schuh ist aus einem dünnen Obermaterial gefertigt, das dabei aber gleichzeitig relativ fest und stabil ist. Zusätzlich ist die Oberfläche schön glatt: Es gibt keine Nähte, alles ist verklebt. So auch die vorn aufgebrachte Verstärkung, die gegen Wasser und Steine oder kleinere Äste schützt.Der Einstiegsbereich des Schuhs wurde als angenehm zu tragen gelobt, weil er recht weich ist und gut hält. Das Boa-Schnürsystem statt der klassischen Schnürsenkel funktioniert toll und sorgt dafür, dass das Obermaterial schön gleichmäßig und fest an den Fuß gezogen wird. Zur Passform: Am Spann sitzt Sauconys Switchback ISO recht schmal, was im Test gelobt wurde. Im Vorfußbereich attestierte eine Testerin dem Schuh recht viel Platz für die Zehen.

Gewicht: 227 g (Damen) / 278 g (Herren)
Sprengung: 4 mm
UVP: 140 €

Zur Startseite
Schuhe & Ausrüstung Laufschuhe Asics Gel Nimbus 22 w Laufschuh Asics Gel-Nimbus 22

Asics definiert den Komfort neu