Deutsche Hallen-Meisterschaften 2020 Thorwirth und Klein gewinnen über 3.000 Meter

Über 3.000 Meter setzten sich bei den Deutsche Hallen-Meisterschaften 2020 die beiden Favoriten durch.

Maximilian Thorwirth und Hanna Klein sind die neuen Deutschen Hallen-Meister im 3.000-m-Lauf. Über die längste Meisterschaftsstrecke unter dem Hallendach setzte sich am Sonnabend bei den Männern in Leipzig Thorwirth am Ende souverän in 7:53,31 Minuten durch. Der 25-Jährige, der für SFD 75 Düsseldorf Süd startet und erstmals einen deutschen Titel im Männerbereich gewann, war klar vor dem 3.000-m-Hindernis-Spezialisten Martin Grau (LAC Erfurt/7:56,20) im Ziel. Dritter wurde wie schon vor einem Jahr Florian Orth (LG Telis Finanz Regensburg), der nach 7:59,10 im Ziel war.

Thorwirth träumt von Olympia

„Ich bin zum ersten Mal als Favorit in ein Rennen bei einer Deutschen Meisterschaft gegangen. Deshalb hatte ich mit Nervosität zu kämpfen. Ich wusste: Wenn ich am Ende noch etwas Kraft habe, kann ich das Ding gewinnen“, sagte Maximilian Thorwirth. „Ich träume noch ein bisschen von Olympia, aber das wird natürlich schwer. Bei der EM in Paris möchte ich über 5.000 Meter dabei sein.“

Hanna Klein vor Caterina Granz

Ebenfalls zum ersten Mal gewann auch Hanna Klein den deutschen Hallen-Titel über 3.000 m. Die Läuferin des LAV Stadtwerke Tübingen, die vor einem Jahr bei diesen Meisterschaften bereits über 1.500 m triumphiert hatte, siegte in 9:21,72 deutlich vor Caterina Granz (LG Nord Berlin/9:24,71) und Svenja Pingpank (Hannover Athletics/9:25,61).

photorun.net
Hanna Klein lief über 3.000 Meter zum DM-Titel.

„Die Saison ist bislang sehr gut gelaufen. Komischerweise habe ich gerade ein sehr gutes Ausdauerniveau, obwohl ich mich auf den kürzeren Strecken sogar ein bisschen wohler fühle“, sagte Hanna Klein, die im vergangenen Oktober bei den Weltmeisterschaften in Doha über 5.000 m am Start war und dort im Vorlauf ausgeschieden war. Hanna Klein wird Anfang März in ein Trainingslager nach Kenia fahren, um sich auf die Freiluft-Saison vorzubereiten. Die Hallen-Weltmeisterschaften, die im März in China hätten stattfinden sollen, waren aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs abgesagt worden.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite