Themen-Special
Laufen im Herbst
Hersteller

Die besten Tights für Läufer im Test

Laufhosen im Test Die besten Tights für Läufer

Klassische Lauftight, Thermo-Hose oder Kompressionstight? Wir haben uns durch die aktuellen Herbst- und Wintermodelle getestet und stellen hier die besten langen Hosen für Läufer vor.

Wenn es kühler wird, wird auch die Laufbekleidung länger. Aus den Shorts werden bei vielen Läufern Tights. Gegenüber lässiger geschnittenen Jogginghosen haben Tights einige Vorteile:

  • Sie sitzen wie eine zweite Haut und behindern die Bewegung nicht
  • Der enge Sitz transportiert Feuchtigkeit vom Körper weg und regelt die Temperatur

Es lohnt sich also, zur Tight zu greifen. Wir stellen unsere Favoriten der Saison vor und erklären, wie Sie das passende Exemplar für sich finden.

Das sollten Sie vor dem Kauf von Lauftights beachten

1. Temperatur: In der Übergangszeit sind dünne Funktionstights aus Polyester und Elastan ausreichend. Thermo-Tights sind erst erst bei wirklich winterlichen Bedingungen zu empfehlen. Allgemeine Empfehlungen, wann Sie von der Short zur Tight und von dort zur Thermo-Tight wechseln sollten, sind schwer zu geben. Experimentieren Sie mit Ihrem persönlichem Kälteempfinden.

2. Schnitt: Wenig ist wohl schlimmer als eine Tight, die nach ein paar Kilometern scheuert, zwickt oder rutscht. Achten Sie deshalb auf einen Schnitt, der zu Ihrer Körperform passt. Wie immer gilt: Anprobieren bewahrt vor Fehlkäufen.

3. Komfort: Viele Hersteller bieten nette Extras an den Laufhosen. Eine Reißverschlusstasche hinten in der Mitte ist ein guter Aufbewahrungsort für das Handy beim Laufen, Taschen am äußeren Oberschenkel hingegen sind praktisch für Taschentücher oder den Haustürschlüssel. Frauen fühlen sich mit einem hohen Bund oft wohler.

4. Sicherheit: Wem der Sicherheitsaspekt beim Laufen besonders wichtig ist, sollte auf Reflektionselemente an der Tight setzen, denn leuchtende Beine in Bewegung sind besonders gut zu sehen.

Aktuelle Tights und lange Laufhosen im Test

Wir haben Modelle verschiedener Hersteller getestet. Hier lesen Sie die Ergebnisse:

Asics Lite-Show Tight

Hersteller

Hier bestellen: Herrenmodell (ab 65,00 €) oder Damenmodell (ab 65,00 €)

Die ¾-lange Asics Lite-Show Tight ist körpernah geschnitten und liegt eng an den Beinen an, das gilt für das Damen- ebenso wie für das Herren-Modell. Die Bewegungsfreiheit ist jedoch nicht eingeschränkt. Dank des hohen Elasthan-Anteils von 22 Prozent macht die Sporthose alle Bewegungen problemlos mit. Das Material fühlt sich weich und angenehm an und sorgt für einen optimalen Tragekomfort. An der Taille und am Bund ist die Lauftight für die Frauen etwas lockerer geschnitten, lässt sich jedoch durch einen Kordelzug an der Taille individuell einstellen und bietet dadurch einen besseren Halt. Beim Männermodell sitzt der zugkräftige elastische Bund so fest, dass der Kordelzug im Grunde überflüssig ist. Reflektor-Streifen unten an den Beinseiten und an den Unterschenkeln erhöhen die Sichtbarkeit und Sicherheit beim Laufen in der dunklen Jahreszeit. Die Hose ist in zwei Farben erhältlich (schwarz und grau), wobei die graue Farbe leichte Schweißflecken sichtbar werden lässt. Eine etwas schmale, dafür lange verborgene Tasche hinten am Bund bietet sicheren Platz für kleinere Gegenstände wie Schlüssel oder Handy. Selbst ein 6-Zoll-Smartphone lässt sich gerade so hineinquetschen. Eine weitere Tasche gibt es nicht. Lobenswert: Der schnell trocknende, hochelastische Stoff besteht laut Hersteller zu über 50 Prozent aus recycelten Garnen.

Material: 78% Polyester, 22% Elasthan
Farben: Graphite Grey / Mustard Seed (Damen), Performance Black oder Performance Black / Lime Zest (Herren)
Größen: XS bis XL
Taschen: eine kleine Tasche am hinteren Bund
UVP: 65 Euro

Saysky Wmns Universe Blaze Tights

Hersteller

Was macht die Saysky Universe Blaze Tights besonders? Nun, das dürfte auf den ersten Blick sicher der kosmisch anmutende und reflektierende Druck sein, der ein Sicherheits-Plus darstellt, insbesondere im Straßenverkehr. Doch auch der glatte, gleichzeitig aber weiche und anschmiegsame Stoff überzeugte unsere Testerin: „Diese Tight ist nicht ganz dünn, aber auch nicht ganz dick – irgendwie habe ich das Gefühl, sie passt sich fast schon magisch an Außentemperatur und Geschwindigkeit an und sorgt dafür, dass mir beim Joggen weder zu warm ist, noch zu kalt wird.“ Dem Kaltwerden wirkt sicherlich auch entgegen, dass der Stoff auf der Innenseite ganz leicht angeraut ist, und damit besonders weich und schön gemütlich. In einer rückwärtigen Reißverschlusstasche lassen sich Haustürschlüssel, Geld oder Bankkarte sicher verstauen und schlackern während des Laufs nicht herum. Die flachen und hochwertig verarbeiteten Nähte der Universe Blaze Tights liegen angenehm auf der Haut und „lassen fast vergessen, dass die Hose überhaupt Nähte hat“, so eine Stimme aus dem Test. Übrigens: Für Herren gibt es die „Blaze Tights“-Variante, welche einzelne reflektierende Elemente in Form von Logos hat. Test-Fazit für das Frauen-Modell: Tolle Winter-Tight, die uns optisch und funktional überzeugt hat und ein breites Einsatzspektrum im Temperaturbereich von unter 10 Grad Celsius hat.

Saysky Wmns Universe Blaze Tights
Größen:
XS-L (nur Damenmodell)
Material: 74 % Polyester, 26 % Elasthan
UVP: 129 Euro

Ryzon Shadow Series Tights

Hersteller

Die Ryzon Tights überzeugte unseren Tester schon beim ersten Anziehen: Das Material schmiegt sich flexibel an den Körper an und sitzt dabei angenehm. Der Hersteller verspricht eine leichte Kompressionswirkung durch die enge Passform. Beim Laufen wird schnell klar, dass nicht zu viel versprochen wurde. Bei der hautnahen Tights geht auch die Atmungsaktivität nicht verloren. Selbst nach mehr als einer Stunde klebten die Tights in unserem Test nicht am Körper. Die geklebten Nähte bieten dem Läufer viel Komfort ohne Reibungsverletzungen. Am Hosenbund kann die Weite durch einen Kordelzug variabel verändert werden und auf der Rückseite ist eine Tasche mit Reißverschluss zum sicheren Verstauen eines Schlüssels oder anderen kleinen Gegenständen. Um das Laufen in der Dunkelheit wenigstens ein bisschen sicherer zu machen, sind alle Logos und Streifen auf der Tight reflektierend.

Ryzon Shadow Series Tights
Größen:
XS-XL
Farben: schwarz
Material: 59% Polyamide, 41% Elastan
UVP: 129 Euro

Dynafit Winter Running Tights

Hersteller

Hier bestellen: Herrenmodell oder Damenmodell

Das ist mal eine richtig überzeugende Winter-Tight. „Die flauschigste und bequemste Tight, die ich je hatte“, sagt eine Testerin. Das liegt vor allem an der aufgerauten Innenseite des Materials. Ein Gefühl auf der Haut wie eine Kuscheldecke. Zur richtig guten Tight macht sie jetzt aber die Tatsache, dass es trotzdem nicht zu warm wird. Der Feuchtigkeitstransport funktioniert tadellos. Auch der Sitz lässt keine Wünsche offen: Das Stretch-Nylon passt sich der Beinform toll an, der Bund lässt sich mittels Gummi justieren, am Beinabschluss ist ein Reißverschluss. Fürs Smartphone hat die Tight hinten eine Reißverschluss-Tasche, direkt darüber gibt es eine größere, offene Tasche. In die man z.B. kleine Flasks oder Gels stecken, die dann bei Bedarf sofort erreichbar sind. Zwei Reflektionsstreifen vorne auf den Oberschenkeln sorgen für Sicherheit. Fazit: Eine Tight, die nahezu keine Wünsche offenlässt. Dafür geht auch der hohe Preis in Ordnung. Empfehlenswert für trockene Wintertage.

Dynafit Winter Running Tights
Größen:
36-42
Farben: Schwarz, Petrol, Grau, Blau
Material: 85% Polyamid, 15% Elastan
Taschen: Gesäßtasche mit Reißverschluss, drei offene Taschen hinten
UVP: 110 Euro

Salomon Agile Warm Tight

Hersteller

Die Agile Warm Tight von Salomon hat eine angenehm weiche, angeraute Innenseite, die die Körperwärme isolieren und dadurch schön warm halten soll. Das tat sie im Test tatsächlich sehr zuverlässig. Bei einem flotten Dauerlauf um die sechs Grad war unserer Testerin die Hose schon fast zu warm, weswegen sie die Hose eher für Temperaturen um die null Grad oder langsame Dauerläufe um die fünf Grad empfehlen würde. "Aufgrund der guten Atmungsaktivität habe ich darunter aber dennoch nicht unangenehm geschwitzt. Ich war fast etwas überrascht über die Wärmeleistung dieser Tight, weil sie dafür recht dünn erscheint und überhaupt nicht aufträgt", so die Testerin weiter. Salomon ist mit der Agile Warm Tight offensichtlich eine Lauftight gelungen, die ohne ein Zuviel an Stoff bei Winterläufen die Beine warmhält. "Was mich an der Laufhose noch begeistert, ist das super stretchige Material. Es passt sich wirklich toll den Bewegungen an, zwickt nirgends und engt durch den flachen breiten Bund auch am Bauch nicht ein", erklärt eine weitere Teststimme. An der linken Wade hat die Hose einen kleinen Reflektionsstreifen. Ein paar mehr reflektierende Elemente hätten bei einer Wintertight aber gewiss nicht geschadet, allerdings bleibt natürlich die Option, auf weitere reflektierende Laufbekleidung zurückzugreifen. In einer Gesäßtasche mit Reißverschluss kann man bei dieser Tight den Haustürschlüssel sicher und bequem verstauen. Ein Smartphone passt jedoch nicht hinein, was insbesondere Läufer, die gern mit dem Handy ihre Runden drehen, schade finden dürften.

Fazit: Eine optisch sehr schöne Lauftight für Winterläufe, die sich aufgrund des anschmiegsamen Stretch-Materials sehr angenehm trägt und zuverlässig warmhält.

Salomon Agile Warm Tight
Größen: XS-XXL
Farben: Schwarz, Blau, Rot
Material: 74% Polyester, 26% Elasthan
UVP: 70 Euro

Kalenji Kiprun Warm Tights

Hersteller

Decathlon ist bekannt als recht günstiges Sportkaufhaus. Bedeutet das aber auch, dass die dort erhältlichen Waren von schlechterer Qualität sind? Wir haben eine lange Laufhose der Decathlon-Eigenmarke Kalenji getestet. Es sei allerdings darauf hingewiesen, dass wir nur die Funktionalität der Tights getestet haben und im Rahmen dieses Tests nicht den Herstellungsbedingungen der Kleidung auf den Grund gehen konnten, für welche der französische Sporthändler-Gigant in der Vergangenheit immer wieder in der Kritik stand.

Die Kalenji Kiprun Warm Tights hat verschiedene Material-Bereiche, welche wiederum unterschiedliche Funktionen erfüllen. So ist bei der Damen-Version im rückseitigen Wadenbereich ein eher luftiges, fast schon Mesh-artiges und besonders atmungsaktives Gewebe verwendet, während auf der vorderen Unterschenkelseite in Material eingesetzt wird, das von innen mit einer wabenartigen Ripp-Struktur versehen ist – für besseren Feuchtigkeitstransport. Besonders kuschelig ist der Stoff der Tight im Bereich der hinteren Oberschenkel: Dort ist das Material von innen angeraut. An den Beinenden ist die Hose mit Reißverschlüssen versehen. Das erleichtert das An- und Ausziehen. Auf beiden Oberschenkelaußenseiten befinden sich großzügige Einstecktaschen. Die sind einerseits sehr praktisch, um Dinge schnell griffbereit zu verstauen. Andererseits tragen sie hier aufgrund des ergonomisch am Oberschenkel verlaufenden Schnittes zu einem guten Sitz der Hose bei. Außerdem gibt es eine Reißverschlusstasche im Steiß-Bereich, neben der die Bezeichnung „Dry Phone“ aufgedruckt ist. Das dürfte sich auf das wasserfeste Material beziehen, welches die Tasche zum Körper hin hat, sodass das Telefon recht gut vor Schweiß geschützt ist. Wer lieber ohne Handy läuft, kann in der Tasche natürlich prima und vor allem sicher den Haustürschlüssel verstauen. Der elastische Hosenbund lässt sich mit Hilfe eines Bändchens noch zusätzlich individuell anpassen und im Bund der Tight ist noch eine weitere kleine Einstecktasche integriert. Diese hat jedoch keinen Reißverschluss und eignet sich daher eher für weniger elementare Utensilien wie ein Taschentuch. Einige reflektierende Streifen auf der Tight sorgen dafür, dass man beim Laufen in Dämmerung und Dunkelheit besser gesehen wird.

„Fühlt sich richtig gemütlich auf der Haut an und hat wärmenden Effekt“, beschreibt eine Testerin das Tragegefühl der Tight. Die Reißverschlüsse im Wadenbereich sind im Vergleich zum dünnen Stoff der Tight an dieser Stelle recht voluminös. Hat man also eher zarte Waden und es ist recht viel Spiel zwischen Wade und Tight, beginnt der Reißverschluss etwas zu schlackern. Relativ locker sitzen auch insgesamt die Nahtstellen: Zieht man den Stoff an den Verbundstellen der verschiedenen Materialien auseinander, ist dort relativ viel Spiel. An einigen Stellen unseres Testmusters waren Fäden nicht sehr gut vernäht und standen an einigen Stellen sichtbar hervor – was der Funktionalität aber, ebenso wie die lockeren Nähte, keinen Abbruch tut.

Kalenji Kiprun Warm Tights
Material:
Hauptmaterial unten 67% Polyamid (PA), 19% Elasthan, 14% Polyester (PES) Einsatz 74% Polyester (PES), 26% Elasthan (Damen); Hauptmaterial unten 81% Polyester (PES), 19% Elasthan Einsatz 85% Polyester (PES), 15% Elasthan (Herren)
Farben: Schwarz/Grau (Herren); Schwarz/Orange, Schwarz/Grau (Damen)
Größen: Herren S-2XL (verschiedene Längen und Bundweiten); Damen XS-XL
UVP: 30 Euro

Asics New Strong Tight Highwaist

Hersteller

Hier bestellen: Damenmodell

Die Highwaist-Tight in dunklem Blau mit leichter Türkisnote oder zartem Blassrosa gehört zur aktuellen New-Strong-Kollektion für Frauen, mit der Asics die Gleichstellung der Frau feiern möchte. Auffälligstes Merkmal neben den attraktiven Farben ist – wie der Name vermuten lässt – der hohe mehrmalige Bund für festen Halt, ein Kordelzug ist auch vorhanden. Das weiche Material der Tight schmiegt sich angenehm an die Haut, die flachen Nähte sind gut vorarbeitet. Die Materialstärke ist vergleichsweise leicht, sodass sich die Tight am besten für milde Herbst- und Wintertage eignet. Im hinteren Bereich gibt es ein geräumige Netztasche für Geld, Schlüssel, Riegel und Smartphone. Letzteres sollte allerdings kein besonders großes Modell sein, denn der seitliche Reißverschluss der Tasche ist leider etwas kurz geraten, mit der Hand kommt man nicht in die Tasche. Wer die Tight auch bei Work-outs auf der Matte trägt, weiß den Verzicht auf einen mittigen Reißverschluss allerdings zu schätzen, da so bei Übungen auf dem Rücken nichts drückt. Ein reflektierendes Logo auf dem vorderen Oberschenkel und zwei Reflektorstreifen an den hinteren Beinabschlüssen tragen zur besseren Sichtbarkeit im Dunkeln bei.

Asics New Strong Tight Highwaist
Material:
78% Polyester, 22% Elastan
Farben: Magnetic Blue, Ginger Peach
Größen: XS bis XL Taschen: eine breite Netztasche am hinteren Bund mit seitlichem Reißverschluss
Preis: 70 Euro

Brooks Momentum Thermal Tight

Hersteller

Die Momentum Thermal Tight von Brooks ist die perfekte Winter-Tight für Puristen. Das dichte, innen kuschelig angeraute Material hält auch bei frostigen Temperaturen warm und liegt angenehm auf der Haut. Alle Nähte sind flach und ordentlich verarbeitet. Gelobt wurde die Momentum Thermal Tight im Test aber besonders für Verzicht: Sie kommt komplett ohne Reißverschlüsse aus, trotzdem sind Schlüssel, Geld, Karten oder Smartphone absolut sicher verstaut. Das liegt am cleveren Taschendesign. Am hinteren Bund gibt es eine Einschubtasche mit kleiner Öffnung von oben. Durch den engen Sitz und die kleine obere Öffnung ist ein Rausrutschen des Haustürschlüssels hier quasi nicht möglich. Auch die beiden aufgesetzten seitlichen Taschen knapp unterhalb der Hüfte aus stabilem, leicht-elastischen Gewebe halten das Smartphone oder andere flache Gegenstände absolut sicher. Und falls man nichts dabei hat, sind die Taschen auch nicht spürbar. An den Beinabschlüssen gibt es weder Reißverschlüsse noch Gummierungen, und im Bund keinen Kordelzug. Auch ohne diese Gimmicks sitzt die Laufhose tadellos. Beim Design setzt sich der Minimalismus fort – die Momentum Thermal Tight ist sowohl für Männer wie auch für Frauen nur in zeitlosem Schwarz verfügbar, einziges Zierelement ist das kleine reflektierende Markenlogo am hinteren Bund, dieses verschwindet aber wohl die meiste Zeit unter einer Laufjacke.

Brooks Momentum Thermal Tight
Material:
85% Polyester, 15% Elastan
Farbe: Schwarz
Größen: XS bis XXL
Taschen: Einschubtasche am vorderen Bund, zwei Einschubtaschen oben an den Oberschenkelaußenseiten
UVP: 90 Euro

On Running Pants

Hersteller

Hier bestellen: Männermodell

Die Running Pants sind eine sehr gute Alternative zur klassischen Longtight. Nicht ganz eng anliegend, dennoch körpernah geschnitten, mit wind- und wasserabweisender Front bis über die Knie und Stretchmaterial in den Bewegungszonen. Die Running Pants passen gut zu windigen oder kühlen Herbsttagen. Der Oberstoff ist zwar dauerhaft wasserabweisend, hält auch Nieselregen stand, bei starkem Niederschlag durchnässt die Hose aber. Der Windschutz vorn ist sehr wirkungsvoll – trotz des sehr leichten Gewebes und dem leichten Tragegefühl schützt die Hose an trockenen Tagen sehr gut vor Wind und Kälte. Allerdings raschelt der Windschutz etwas beim Laufen. Unterlegte Reißverschlüsse am Bein erleichtern das Anziehen. Von den zwei Einschubtaschen ist eine mit Reißverschluss gesichert und mit Handy-Stretcheinsatz ausgerüstet. Für sehr guten Sitz sorgt der breite, mit einer Kordel ausgestattete Bund. Übrigens ist die Pant bis Größe XXL erhältlich und passte damit auch einem Testläufer mit 120 kg Körpergewicht. Die Running Pant hat ein besonderes Design, gibt beim Laufen sehr gute Bewegungsfreiheit und ein leichtes Tragegefühl. Und man kann sie gut vor- oder nach dem Lauf einsetzen und ist dann nicht so lauftypisch gekleidet wie mit einer Tight.

On Running Pants
Material:
PA-Ripstop mit DWR-Beschichtung, 4-Wege-Stretch, komfortablen Stretch-Taillenbund mit Kordel
Extras: Zwei Taschen, eine mit Reißverschluss, Reißverschlüsse an den Beinen
Größen: S-XXL
Gewicht: 297g
Preis: 170 Euro

Bergans Fløyen Pant

Hersteller

Hier bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Das ist eine ungewöhnliche Laufhose – und man wird sie wohl nur selten in einem Laufladen finden. Bergans bezeichnet die Fløyen Pant als eine „technische Hose“, womit gemeint ist, dass sie multisportlich eingesetzt werden kann. Das leichte Material mit 4-Wege-Stretch ist atmungsaktiv und macht jede Laufbewegung mit, ist zudem sehr strapazierfähig. Die Hose hat Verstärkungen an Gesäß und Knien und ist körpernah geschnittenen. Sie sitzt also nicht so eng wie eine Tight. Und etwas Luft kann zwischen Oberstoff und Haut zirkulieren.

Gerade die etwas lockerere Schnittform gefällt bei der Fløyen Pant – das gibt eine andere Optik als bei einer eng sitzenden Tight, ist aber gleichermaßen funktionell. Der Stretch des Materials (Cordura) reicht vollkommen, dazu ist es wind- und wasserabweisend und macht einen robusten Eindruck. Im Frontbereich sind sogar Recyclingfasern verarbeitet. Der Stretchsaum sitzt sehr gut, reicht am Rücken etwas höher und schützt die empfindliche untere Rückenpartie. Ein Reißverschluss plus dehnfähiger Einsatz am Beinabschluss erleichtert das An- und Ausziehen, gleichzeitig sitzt die Hose nah am Bein. Funktionell und optisch auf jeden Fall ein Geheimtipp – insbesondere für die Läuferinnen und Läufer, die nicht so gern in ganz eng anliegenden Tights laufen.

Bergans Fløyen Pant
Material: Die Hose ist in verschiedenen Funktionszonen spezifisch gearbeitet: Material 1: 66% Polyamid(Nylon)/24% Polyester/10% Elastan(Spandex) Material 2: 40% Polyamid/40% Polyester (recycelt)/20% Elastan Material 3: 89% Polyamid/13% Elastan(Spandex)
Taschen: Oberschenkeltasche und Gesäßtasche
Größen: S-XXL
Gewicht: 325 g (Größe L)
UVP: 120 Euro

Pro Touch Damen Tight Bila III

Hersteller

Die Bila III Tight von Pro-Touch aus recyceltem Polyester ist eine super Laufhose für die kalte Jahreszeit. Dank des weich aufgebürsteten Innenmaterials ist sie nicht nur sehr angenehm zu tragen, sie wärmt auch bei kühlen Temperaturen. Das Dry Plus Eco Material transportiert Feuchtigkeit von der Haut nach außen, sodass die Hose angenehm trocken bleibt und verhindert so, dass man beim Laufen friert. Die Tight ist etwas dicker als normale Laufhosen, die Bewegungsfreiheit und der Tragekomfort ist dadurch jedoch nicht eingeschränkt, attestierte unsere Testerin. Mit einem Kordelzug am Bund lässt sich die Hose individuell verstellen. Tipp: Da sie eher größer ausfällt, lieber eine Nummer kleiner wählen. Reißverschlüsse an den Knöcheln ermöglichen zudem ein einfaches An-und Ausziehen. Reflektoren an den Reißverschlüssen, sowie am unteren Bein erhöhen die Sichtbarkeit in der Dunkelheit, während man in einer verschließbaren Tasche hinten am Bund und einer kleinen Schlüsseltasche vorne Kleinigkeiten verstauen kann.

Pro Touch Tight Bila III
Material:
90% Polyester/10% Elasthan
Farben: Black/Silver
Größen: 34 bis 46
Taschen: eine Taschen hinten am Bund inklusive einer kleinen Schlüsseltasche vorne
UVP: 50 Euro

Adidas Supernova Longtight

Adidas
Adidas Supernova Longtight (Männermodell)

Hier bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Diese Tight ist figurbetont geschnitten, sitzt also eng, ist weich und stretchig und hat als Besonderheit einen recht hohen Bund, besonders am Rücken. Das ist bei Männer-Tights eher ungewöhnlich, aber aus zweierlei Gründen durchaus sinnvoll: Erstens ist es gerade in der kälteren Jahreszeit sinnvoll, dass auch der untere Rücken gut bedeckt ist und zweitens ist in den Bund am Rücken eine sehr große Reißverschlusstasche integriert, in die man gut ein Handy stecken kann. Dies stört an dieser Körperstelle kaum, ist beim Laufen mit dieser Tight also erstaunlich wenig spürbar. Zusätzlich gibt es rechts und links in Hüfthöhe weitere Taschen, diese aber ohne Reißverschluss.

Das Adidas Climacool-Material ist sehr atmungsaktiv, ein wenig isolierend, die Web- und Stoffdichte passend für Herbst-Temperaturen im einstelligen Celsius-Bereich, allerdings nicht warm genug für winterliche Minustemperaturen. Der ergonomisch vorgeformte Kniebereich bietet mehr Bewegungsfreiheit, lange Reißverschlüsse am Beinende machen den Einstieg in die Hose leicht (sogar mit Schuhen möglich). Lang gezogene Reflektoren rechts und links des Unterschenkelbereichs sorgen für Sichtbarkeit im Dunkeln.

Empfehlenswert für: Wechselndes Herbstwetter.

Adidas Supernova Longtight
Größen:
XS-2XL
Farbe: schwarz
Material: Climacool (85 % Polyester,15 % Elastan)
UVP: 89,95 €

CEP Run Tights 3.0

CEP
CEP Run Tights 3.0 (Männermodell)

Hier bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Die Tight aus Polyamid und Elastan verfügt an Oberschenkeln und Waden über Kompressionszonen. Das sorgt für eine athletische Passform und einen erstklassigen Sitz. Nichts rutscht. Gleichzeitig ist das Material sehr dehnfähig und schränkt die die Bewegungsfreiheit nicht ein, sodass die Tight auch intensive Laufeinheiten mitmacht. Die eher geringe Stärke macht die Hose zu einer guten Wahl für die Übergangszeit und Temperaturen zwischen +10 und -5 Grad. Weiterhin überzeugt die lange Hose mit einer Tasche über dem Gesäß, in die problemlos ein Smartphone samt Schlüssel passt, und einer offenen Hüfttasche auf der rechten Seite. Fazit: Funktionelle Tight für schnelle Laufeinheiten.

Empfehlenswert für: die Übergangszeit

Größen: II-VI
Farbe: Schwarz
Material: Polyamid, Elastan
Taschen: Gesäßtasche und Hüfttasche
UVP: 59,99 €

Falke Parachute

Falke
Falke Parachute (Männermodell)

Die Falke Parachute ist eine relativ schwere, warme Tight für kalte Tage. Das recht dicke und feste, aber dennoch dehnfähige Material ist Falke-typisch hervorragend verarbeitet und sitzt angenehm eng am Körper. Im Bund gibt es einen Kordelzug für einen noch besseren Halt im Hüftbereich. An den Knien sind vorn wie hinten Dehnzonen ins Material eingewoben, um unschöne Beulen zu vermeiden. Die komplett in Schwarz gehaltene Hose wirkt schlicht und elegant, da das Design ohne auffällige Muster- oder Logo-Prints auskommt.

Die reflektierenden Streifen an den Außenseiten der Beine könnten etwas auffälliger sein. Auf der Rückseite rechts ist knapp unter dem Bund eine kleine Gesäßtasche mit Reißverschluss eingenäht. Für aktuelle Smartphones mit 6-Zoll-Display ist diese allerdings zu klein. Fazit: Eine sehr angenehm zu tragende Tight, die wegen ihrer guten Verarbeitung lange Freude bereiten wird.

Empfehlenswert für: winterliche Temperaturen

Größen: S - XL
Farbe: Black (fällt leicht violett aus)
Material: 96% Polyamid, 4% Elasthan
UVP: 100 €

Gore Windstopper Tights

GORE® R5 Women GORE® WINDSTOPPER® Tights
GORE
Gore Windstopper Tights (Frauenmodell)

Hier bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Die Gore R5 Damen Windstopper Tights ist eng anliegend, hat trotzdem eine flexible Passform und ist sehr angenehm zu tragen. Das dicke Material, welches innen fleeceartig ist, wärmt besonders gut. Weil Schweiß dadurch weniger gut abgeleitet wird, ist die Tight für wirklich kalte Tage zu empfehlen.

An den Waden sorgen Reißverschlüsse für Belüftung, schöne Farbakzente und erhöhen die Sicherheit. Außerdem hat die Tight einen verstellbaren Gummibund und eine Gesäßtasche für Handy oder Schlüssel. Fazit: Wärmender Begleiter für Winterläufe bei Schnee, Eis und Sturm.

Empfehlenswert für: Wind und Minustemperaturen im Winter

Größen: 34-42
Farbe: Schwarz/Pink, Schwarz/Neon Gelb, komplett Schwarz
Material: Polyester, Elasthan und Polyamid
Taschen: Gesäßtasche
UVP: 129,95 Euro

On Tights Long

Hersteller

Die On-Tights fällt angenehm auf: Nicht, weil ihr Design besonders auffällig wäre, sondern weil sie qualitativ gut gemacht ist – und sie hat ein sehr besonderes, einzigartiges Detail, doch dazu später. Der Polyester-Gewebe ist mit dehnbarem Elastan gemischt, der Sitz der Tight ist eng, aber nicht einengend. Feuchtigkeit wird sehr gut abgeleitet. An den Knien sorgen extradicke Stoffeinsätze für mehr Wärme und gute Beweglichkeit. Der Bund ist mit einem justierbaren Gummi versehen. Im Heck gibt es eine große Quer-Einstecktasche, in die ein normal großes Handy gut reinpasst, allerdings nicht ganz fest sitzt, beim Laufen wackelt es etwas, da sollte die Tasche enger sitzen, zwei kleinere Taschen nehmen einen Riegel oder Ähnliches auf (allerdings ohne Reißverschluss).

Kurze Reißverschlüsse an den Beinen erleichtern das An- und Ausziehen. Reflektoren sind allerdings nur auf der Frontseite. Am rückwärtigen Bein ist lediglich ein kleines reflektierendes Logo; bei Läufen in der Dunkelheit sollte man sich also zusätzlich ausrüsten. Die Tight ist warm, aber nicht extra-warm. Allerdings kann man die On-Tight für kältere Temperaturen aufrüsten: Sie hat Befestigungsmöglichkeiten an der Hüfte, mit denen sich die Außenhose der Hybrid Shorts von On (100 €) verbinden lässt. Dadurch wird der gesamte Hüftbereich zusätzlich gewärmt; und nicht zuletzt passen die beiden Teile vom Design her prima zusammen, so dass man nicht einfach eine beliebige kurze Hose über die Tight gezogen hat, sondern eine perfekt passende Kombination anzieht. Der Sitz der Tight und die Ergonomie beim Laufen sind sehr gut, der Einsatzbereich reicht für die meisten Herbst- Wintertage. Nur bei starkem Wind oder eisiger Kälte wünscht man sich eine winddichte Hose. Aber dafür ist die On Tight auch bei langen Läufen im Winter bei trockenen Wetterverhältnissen gut geeignet, da sie guten Feuchtigkeitsaustausch bietet und warm hält.

Empfehlenswert für: Herbst und Winter

Größen: S-XXL
Farben: Schwarz/Grau für Männer, Schwarz für Frauen
Material: Polyester, Elastan
Taschen: Gesäßtasche mit Reißverschluss
UVP: 119,95 €

Ryzon Aterra Performance Hybrid Pants

Hersteller

Ein Ausreißer in unserem Test. Die Ryzon-Tight ist nicht wie eine klassische Tight körpernah geschnitten, sondern sitzt vom Bund bis zu den Knien eher locker und läuft erst an den Waden eng zu. Dadurch entsteht ein sehr bequemes Tragegefühl. "Genügend Bewegungsfreiheit, aber kein nerviges Flattern. Ungewohnt, aber gut", beschreibt unsere Testerin.

Besonders auch: Die Hybrid Pants ist wasserabweisend (Lotusblüteneffekt) und weist einen "Knee Overlap" auf. Dabei handelt es sich um eine überlappende Materialschicht am Knie, wie man es von einigen Outdoor-Hosen kennt. Das soll für zusätzliche Belüftung und Bewegungsfreiheit sorgen. Innen verwendet Ryzon eine innovative Beflockungstechnologie. Das Material ist hier nicht durchgängig gefüttert, sondern nur partiell. Die Folge: kleine Zwischenräume entstehen, die die Wärme speichern. Die Kombination aus hochfunktionellen Technologien und moderndem Schnitt macht die Hybrid Pants zu einer technischen Hose für anspruchsvolle Läufer.

Empfehlenswert für: kühle Temperaturen und Regen

Größen: XS-XL
Farbe: Schwarz mit grauen Elementen
Material: 92% Polyester, 8% Elastan, Flock: 100% Polyamid
Taschen: Drei (Zwei vorne, eine Gesäßtasche)
UVP: 249,00 €

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Herbst-Special
Laufwesten im Test
Laufbekleidung
Laufbekleidung
Laufen im Regen
Laufschuhe
Laufbekleidung