Merino sheep on field Hersteller

Natürliches Funktionsmaterial Laufbekleidung aus Merinowolle im Überblick

Was macht Kleidung aus Merinowolle aus? Und wie gut eignet sie sich zum Laufen? Wir haben die aktuellen Merino-Sportkollektionen getestet und verraten, wie uns das Laufen in Wolle gefällt.

Es ist eine alte Läuferweisheit: Naturfasern sind zum Laufen ungeeignet. Das weiß jeder, dem schon mal das durchnässte Baumwollshirt am Körper geklebt hat. Bei Merinowolle sieht das anders aus: Die feine Wollsorte gilt als sehr funktional und wird nicht nur für kuschelige Winterpullover, sondern auch für lange Unterwäsche und Sport-Shirts verwendet.

Merinowolle für Läufer – natürliche Funktionskleidung

Attraktiv für Läufer wird Merinowolle vor allem durch zwei Eigenschaften: ihre Fähigkeit die Temperatur am Körper zu regulieren und ihre Geruchsneutralität. Aufgrund des sehr hohen Luftanteils in den Fasern wirkt die Wolle isolierend. Merinotextilien können somit den Körper im Winter warmhalten, im Sommer können sie kühlend wirken. Vor allem deshalb konnte sich die Naturfaser bei der Produktion von Funktionskleidung auch gegenüber synthetischen Stoffen durchsetzen. Mit diesen mithalten kann Merino auch in punkto Gewicht, denn mit einem Flächengewicht von unter 200 Gramm wiegt die Wolle annähernd so wenig wie chemische Funktionsfasern. Weiterer Vorteil: Ihr antibakterieller Charakter sorgt dafür, dass auch nach starkem Schwitzen die Kleidung nicht unangenehm riecht – relevant nicht nur für Ultraläufer, die lange in den Laufklamotten stecken, sondern für alle, die ihre Laufausrüstung nicht nach jedem Training durchwaschen wollen.

Merinowäsche – kratzendes Vergnügen?

Obwohl es in der Qualität der Produkte Unterschiede gibt – und bestimmte Marken deshalb nicht pauschal empfohlen werden können – gelten die feinen Fasern der Merinowolle als extrem hochwertig. Und auch der bei Wolle oft bemängelte Nachteil des Kratzens trifft bei entsprechender Verarbeitung nicht auf Merinowolle zu. Sie erreicht eine Faserfeinheit von 20 Mikron und weniger, das Kratzgefühl verursachen Fasern erst ab einer Stärke von 30 Mikron. Allerdings: Jeder empfindet anders. Um also das richtige Produkt aus Merinowolle zu finden, gilt: Anfassen und Anprobieren.

Kritikpunkt Mulesing

Der größte Teil der Merinowolle wird aus Australien importiert. Gegen den dort weit verbreiteten Fliegenbefall wird den Schafen in jungem Alter ein Teil der Haut rund um den Schwanz entfernt. Da dieses Verfahren, genannt Mulesing, in der Regel ohne Betäubung oder Nachsorge stattfindet, werten viele Tierschutzorganisationen den Kauf von Merino-Textilien als unethisch. Darauf haben viele Hersteller bereits reagiert und versuchen, dem Problem zu begegnen. Vorreiter sind unter anderem Icebreaker, wo sich jedes Teils bis zum Produzenten zurückverfolgen lässt, oder Woolpower, die keine Wolle mehr aus Australien beziehen. Aber auch Smartwool, Buff, Mons Royale, Schöffel, Sätila, Ortovox, Devold, Scroc und Falke geben an, mit Mulesing-freier Wolle zu produzieren.

Wir haben die aktuellen Merinowoll-Kollektionen getestet. Das sind unsere Merino-Favoriten für Läufer:

Woolpower

Die Näherinnen von Woolpower nähen die Kleidung komplett in Schweden, in Östersund. Die Wolle bezieht das fair und nachhaltig denkende Unternehmen von nicht mit Mulesing behandelten Schafen, die ein gutes Leben führen.

Tee Lite und Crewneck Lite

Hersteller

Testeindruck Woolpower Tee Lite: Das Tee Lite von Woolpower ist ein schlichter Baselayer mit Rundhals und kurzen Ärmeln aus 80% Merino und 20% Polyamid. Die hochwertige Merinowolle liegt wahnsinnig angenehm auf der Haut, sie schmiegt sich richtig an. Was ich überraschend fand: Das Shirt wird beim Laufen nicht zu warm. Das Woolpower Tee Lite ist also perfekt als Baselayer für die Übergangszeit, wenn man es beim Loslaufen kuschelig haben möchte, später aber funktional. Achtung: Es ist extrem lang. Ich habe etwas Bedenken, dass sich das Shirt nach häufigem Tragen bzw. Waschen unendlich weit in die Länge ziehen wird und irgendwann als Kleid getragen werden kann. Andererseits: Ich lege beim Laufen immer – egal bei welchen Temperaturen – Wert darauf, dass ich etwas „drunter“ habe, das sicher in die Hose gesteckt werden kann. Viele Tops oder Shirts sind dafür zu kurz und rutschen beim Laufen heraus. Das kann bei diesem Modell nicht passieren, weil es so ungewöhnlich lang geschnitten ist.

Fazit: Schlichtes, funktionales Shirt zum Drunterziehen. Eine Investition, die sich lohnt.

Testeindruck Woolpower Crewneck Lite: Das Shirt trägt sich sehr angenehm, ist schön anschmiegsam, aber dennoch elastisch. Die Nähte sind flach gearbeitet und auf der Haut kaum zu spüren – so kratzt oder zwickt auch beim Laufen nichts unangenehm. Die Arme und auch der Rumpfteil sind recht lang geschnitten, was auf die Konzeption als Unisex-Shirt zurückzuführen sein dürfte. Das sehe ich aber nicht als Nach-, sondern eher Vorteil. Schließlich eignet sich das Shirt auch zum Laufen bei kühlem Wetter (im Winter unter der Laufjacke, sonst auch als oberste Schicht) und da finde ich es immer besonders angenehm, wenn man ein Shirt problemlos in die Hose stecken kann. Oder wenn es lange Ärmelbündchen hat, die auch die Hände etwas mitwärmen. Wird es durch die Bewegung doch etwas wärmer, kann man die Bündchen ja noch immer etwas nach oben schieben. Die Temperaturregulierung des Longsleeves ist gut. Das Material wärmt etwas, beginnt man zu schwitzen, spielt es aber zuverlässig die hervorragende Atmungsaktivität von Merinowolle aus und leitet Schweiß prima nach außen.

Fazit: Prima Langarm-Laufshirt aus angenehmem Material und mit durchdachtem Schnitt. Gut geeignet als Baselayer für den Winter oder auch als Toplayer in der Übergangszeit, also im Frühling oder Herbst.

Zusammensetzung: 80 % Mulesing-freie Merinowolle, 20 % Polyamid

Preis: 79,90 Euro (Tee Lite), 94,90 Euro (Crewnet Lite)

Woolpower Tee Lite bei amazon.de: Woolpower Tee Lite Unisex

Woolpower Creneck Lite bei amazon.de: Woolpower Crewneck Lite Unisex

Ortovox

Fair den Mitarbeitern, der Umwelt und den Tieren gegenüber – das hat sich das Team des Outdoor-Ausrüsters Ortovox dick auf die Fahne geschrieben. Und es sind nicht nur Worte. Das Unternehmen setzt sich aktiv dafür ein. So hat es zum Beispiel mit den Merinowollschaf-Farmen in Tasmanien über zwei Jahre einen eigenen Wollstandard ausgearbeitet, der das Wohl von Tier, Mensch und Natur vereint.

150 Cool Logo Top

Ortovox Cool Logo Top
Hersteller
Ortovox Cool Logo Top

Testbericht Ortovox Cool Logo Top: Viele Merino-Oberteile für den Sommer sind fein gewebt und somit auch anfällig für Löcher. Das Cool Logo Top bringt durch das spezielle Garn mit leichtem Polyamid-Mantel hingegen eine tolle Strapazierfähigkeit mit. Es punktet also nicht nur mit den typischen Merino-Vorteilen, sondern auch mit Langlebigkeit – gut, wenn man wie beim Trailrunning auch mal an engem Geäst hängen oder an Felsen vorbeischrammen kann. Pluspunkte gibt es auch für das Design, das sich durch die natürlichen Farbtöne und dem Markenlogo, das wie aufgemalt aussieht, lässig von vielen anderen Lauftops abhebt.

Fazit: Cooles Sport-Top mit allen Vorteilen der Merinowolle, das sich aufgrund seiner Robustheit nicht nur fürs Laufen eignet.

Zusammensetzung: 44% Merinowolle, 43% Lyocell, 13 % Polyamide

Preis: 75 Euro

Ortovox Cool Logo Top bei amazon.de: Frauenmodell

120 Cool Tec Fast Upward LS und 150 Cool Logo T-Shirt

Hersteller

Testeindruck Ortovox 120 Cool Tec Fast Upward LS: Der Material-Mix ist der Hammer – die Kombi aus Merinowolle und Lyocell macht das Longsleeve sehr schön leicht, zuverlässig atmungsaktiv und schnelltrocknend. Es ist zwar langärmelig, aufgrund des Kühlungseffekt der beiden Materialien jedoch perfekt für Läufe in der Sonne. Durch die langen Ärmel ist die Haut gut vor der UV-Strahlung, gleichzeitig genießt man ein tolles Klima.

Zusammensetzung: Longsleeve: 52% Merinowolle, 33% Lyocell, 15% Polyamid, T-Shirt: 44% Merinowolle, 43% Lyocell, 13% Polyamid

Preis: 90 Euro (Longsleeve), 85 Euro (T-Shirt)

Ortovox Cool Tec Fast Upward LS bei amazon.de: Männermodell

Ortovox Cool Logo T-Shirt bei amazon.de: Männermodell

Kari Traa

Kari Traa ist eine reine Frauen-Marke: Die Kleidung wird von Frauen für Frauen hergestellt. Dabei wird ein großes Augenmerk auf faire Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit gelegt. So ist die hochwertige Merinowolle zu 100 Prozent von Schafen, die nicht mit Mulesing behandelt werden. Kari Traa setzt sich sogar aktiv gegen die Mulesing-Praxis ein, damit sie bald kein Thema mehr in punkto Merinowolle spielt.

Smale Longsleeve, Smale Tee, Smale Top

Hersteller

Testeindruck Smale Tee: Das Smale Tee Shirt von Kari Traa trägt sich sehr angenehm beim Laufen. Das superleichte und weiche Material aus feinen Wollfasern sorgt dafür, dass ich es beim Laufen kaum merke und es sich angenehm und nicht kratzend auf der Haut anfühlt. Der Schnitt fällt leicht körperbetont aus, passt sich aber – anders als einige meiner anderen Funktionsshirts – perfekt der Körperform an, ohne dabei einzuengen. Störende Nähte gibt es keine. Bei Kälte überzeugt das Kari Traa Smale Tee als Baselayer in Kombination mit einer leichten Windjacke. Es hält durchgehend warm und trocken. Während und nach dem Laufen blieb das Smale Tee komplett geruchsfrei. Im Sommer lässt sich das Shirt sicherlich auch gut alleine tragen und macht durch das gestreifte Strickmuster auch optisch eine gute Figur.

Zusammensetzung: 100% Merinowolle

Preis: 79,95 Euro (Longsleeve), 59,95 Euro (Tee), 48,95 Euro (Top)

Kari Traa Smale Longsleeve bei amazon.de: Smale Longsleeve

Kari Traa Smale Tee bei amazon.de: Smale Tee

Icebreaker

Auch die Gründer und Entwickler von Icebreaker legen großen Wert auf das Wohlergehen der Tiere, von denen sie ihre hochwertige Merinowolle für ihre funktionale Sportkleidung bekommen.

Cool-Lite Amplify Short Sleeve Low Crewe

Icebreaker Cool Lite Amplify Short Sleeve Low Crew
Hersteller
Icebreaker Cool Lite Amplify Short Sleeve Low Crew

Kann man, wenn man von Kleidung spricht, von Begeisterung sprechen? Das Cool-Lite Amplify Short Sleeve Low Crewe von Icebreaker begeistert mich jedenfalls – und das nicht nur beim Laufen. Auch beim Yoga und beim Stabitraining trage ich es sehr sehr gerne. Als großer Merino-Fan weiß ich die positiven Eigenschaften wie Geruchsneutralität und Temperaturregulierung sehr zu schätzen. Wenn man das Cool-Lite Amplify zum Beispiel im Sommer beim Trailrunning über mehrere Tage trägt, braucht man keinen unangenehmen Schweißgeruch befürchten. Außerdem trocknet es schnell, sodass man es auch nach dem Laufen noch beruhigt fürs Krafttraining oder ein paar Schritte an der frischen Luft anlassen kann. Cool im wahrsten Sinne des Wortes ist der im Vergleich zur Frontseite andersartige Stoff der Rückenpartie und unter den Armen, der durch eine Art Perforierung für besonders gute Durchlüftung sorgt.

Fazit: Ein luftig und leicht auf der Haut liegendes Sportshirt für warme Wetterbedingungen oder das Indoor-Training. Zuverlässig geruchsneutral und toll belüftet dank Zusammensetzung aus Merinowolle und Lyocell sowie perforierter Rückenpartie.

Zusammensetzung: 52 % Merinowolle, 35 % Lyocell, 13 % Nylon

Preis: 75,95 Euro

Icebreaker Cool-Lite Amplify Short Sleeve Low Crewe bei amazon.de: Frauenmodell

Bergans

Nachhaltigkeit und Fairness in sämtlichen Punkten der Produktions- und Lieferkette – das ist der Anspruch von Bergans. So ist es selbstverständlich für das Unternehmen, scharf darauf zu achten, dass die verwendete Wolle von nicht mit Museling behandelten Schafen stammt.

Fjellrapp Shirt

Hersteller

Das Fjellrapp-Shirt ist schon ein richtiger Klassiker unter den Merino-Oberteilen für Läufer. Jedes Jahr kommt es in einer neuen Farbe heraus. Es besteht zu 100 Prozent aus Merinowolle und hält somit im Winter schön warm unter einer Laufjacke. Im Herbst trage ich es liebend gerne zusammen mit einer Laufweste. Für den Sommer ist das Fjellrapp zu warm, aber im Frühjahr zeigt es sich bei Temperaturen um die 10 bis 15 Grad als super Begleiter, ohne Laufjacke oder Weste darüber. Der Schnitt ist sehr körperbetont und fällt relativ lang aus. Wer es nicht hauteng mag, sollte also eine Größe größer wählen. Beim ersten Anziehen fühlt sich die Wolle leicht kratzig an. Nach einer Weile gewöhne ich mich dann daran und es stört mich nicht weiter.

Zusammensetzung: 100% Merinowolle

Preis: 80 Euro

Bergans Fjellrapp Shirt bei amazon.de: Frauenmodell oder Männermodell

Scroc

Die Themen Fairness und Nachhaltigkeit ziehen sich beim noch wenig bekannten Hersteller Scroc aus Österreich durch alle Bereiche. Da ist es selbstverständlich, dass die Merinowolle von Schafen stammt, die nicht Museling ausgesetzt sind.

sMerino 160 Shirt Etera

Scroc Etera
Hersteller
Scroc Etera

Das Etera-Shirt von Scroc ist ein cooles Basic-Oberteil. Der Material-Mix aus einem großen Teil Merinowolle und einem kleineren Teil Econyl (aus Fischernetzen recyceltes Nylon) liegt weich und anschmiegsam auf der Haut. Feuchtigkeit kann gut entweichen, außerdem trocknet das Shirt schnell. Beim Laufen passt es sich gut den Bewegungen an und zwickt nirgends. Wer es bei den Farben gerne knallig mag, dürfte auch mit dem Design glücklich sein.

Fazit: Cooles Basic-Shirt einer noch unbekannten Marke aus Österreich, das sich im Sommer gut als einzige Schicht und im Winter gut als Baselayer unter einem Laufpullover tragen lässt.

Zusammensetzung: 84% Merinowolle, 13% Econyl, 3% Elastan

Preis: 59 Euro

Weitere Merinowollbekleidung für Läufer, die wir nicht getestet haben aber dennoch erwähnenswert finden, stellen wir hier vor.

Mons Royale

Der Merinospezialist Mons Royale legt unter anderem seine Active-Linie in der Frühjahr-/Sommerkollektion 2020 neu auf. Für Läuferinnen bedeutet das neue stylische und sommerliche Merino-Oberteile.

Bella Zip Tech Tee und Kasey Relaxed Tank Mesh

Mons Royal
Hersteller

Die kurzärmelige Laufshirt-Variante besteht aus leichtem Merino Air-Con-Gewebe. Das enganliegende, multifunktionelle Shirt besitzt flache Nähte und einen verlängerten Rücken. Raglan-Ärmel sorgen für einen angenehmen Sitz an den Schultern. In der ärmellosen Tank-Top-Variante bestechen die Active-Shirts für Frauen mit einem stylischen, weit nach unten reichenden Armausschnitt. Das Top ist mit 120 g/m2 extrem leicht und durch das Merino-Mesh vorne und hinten rundum atmungsaktiv.

Zusammensetzung: 83% Merinowolle, 13% Nylon (13 % Polyamid beim Tank-Top), 4% Elastan

Preis: 75 Euro

Mons Royale Bella Zip Tech Tee bei amazon.de: Frauenmodell

Mons Royale Kasey Relaxed Tank Mesh bei amazon.de: Frauenmodell

Temple Tech Longsleeve

Merinobekleidung für Läufer
Hersteller

Auch für Männer gibt es in der neuen Active-Kollektion von Mons Royale viel Auswahl an leichten Laufshirts aus Merinowolle. Wie die Frauen-Modelle bestehen die Oberteile aus Merino Air-Con-Gewebe. Diese Mischfaser aus Merinowolle, Nylon und Elastan zeichnet sich durch ein geringes Gewicht, angenehme Haptik und einen Kühlungseffekt aus. Das Temple Tech Longsleeve besitzt flache Nähte, Raglanärmel und ist eng geschnitten. Daumenschlaufen sorgen zu jeder Zeit für den perfekten Sitz. An der Rückenpartie und unter den Armen sorgt Merino-Mesh für gutes Körperklima.

Zusammensetzung: 83% Merinowolle, 13% Nylon, 4% Elastan

Preis: 90 Euro

Mons Royale Temple Tech Longsleeve bei amazon.de: Männermodell

P.A.C. Multifunktionstücher, Stirnbänder und Beanies

P.A.C. ist ein mittelständischer Hersteller von Funktions-Accesoires aus Schweinfurt (P.A.C. steht dabei für Protective Accessory Company). Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Textilproduktion stellt das Familienunternehmen Multifunktionstücher, Mützen, Stirnbänder und Socken her – teilweise sogar "Made in Germany". Neben coolen Beanies sind die Klassiker im Sortiment die vielfältig einsetzbaren Multifunktionstücher, die es nicht nur aus Mikrofaser, Fleece oder mit wasserabweisender Imprägnierung gibt, sondern auch in mehreren Ausführungen aus Merinowolle.

Multifunktionstuch Merino und Merino-Tech

Hersteller

Aus 100 Prozent Merinowolle bestehend, fühlen sich die nahtlos gearbeiteten Tücher ganz natürlich auf der Haut an. Durch die thermoregulierende Eigenschaft der Merinowolle lassen sich die Tücher sowohl im Sommer, als auch im Winter bestens einsetzen. Das Besondere am P.A.C. Merino Tech Multifunktionstuch ist die spezielle Kombination von Funktionsfaser mit Merinowolle. Durch den Synthetikanteil wird die Merinowolle verstärkt und der Feuchtigkeitstransport verbessert. Beide Linien sind in den Standardfarben, aber auch in vielen modernen und aufregenden Designs erhältlich. Und: P.A.C. verwendet ausschließlich garantiert Mulesing-freie Wolle.

Preis: 24,95 Euro

P.A.C. Multifunktionstücher bei amazon.de: Merino-Tech oder Merinowool

Devold

Devold ist eine norwegische Outdoor-Marke, die bereits seit 160 Jahren Wollbekleidung herstellt. Besonders macht sie ihr hoher Qualitätsanspruch und ihre Überwachung der gesamten Produktionskette von den Schafen bis zum fertigen Kleidungsstück.

Zip-Longsleeves, Singlets und T-Shirts

Devold
Hersteller

Mit langen Ärmeln und einem halb durchgehenden Reißverschluss ausgestattet, sind die Shirts für Männer (blau) und Frauen (rot) erhältlich. Strategisch platzierte Mesh-Einsätze sorgen für Belüftung beim Laufen. Das Oberteil eignet sich perfekt als Baselayer im Winter oder kann im Sommer auch solo getragen werden. Devold hat für Frauen ärmellose Tops und für Männer klassische T-Shirts im Sortiment. Beide sind mit feuchtigkeitstransportierendem Ripp-Material und Mesh-Elementen ausgestattet. Die Schnitte sind sehr ergonomisch und machen jede Bewegung mit.

Zusammensetzung: 93% Merinowolle, 7% Elastan (Tights)

Preise: 70 Euro (Singlet), 90 Euro (Shirt), 100 Euro (Zip-LS), 125 Euro (Tights)

Buff

Buff verwendet seit langem Merinowolle für ihre bekannten funktionalen Kopfbedeckungen. Die Mützen und Neckwarmer in allen Kategorien, die es in vielen bunten Farben gibt, zeichnet eine nahtlose Herstellung für perfekten Tragekomfort aus. Die Merinowolle wird bei Buff übrigens in einem tierfreundlichen Prozess ohne Mulesing gewonnen.

Hersteller

Abhängig von der Kälte- und Belastungsintensität sind die Neckwarmer und Mützen in verschiedenen Kategorien erhältlich: Lightweight Merino Wool(125g/m²) ist für Outdoor-Aktivitäten mit niedriger bis mittlerer Intensität in wärmeren Klimazonen geeignet. Midweight Merino Wool(250g/m²) ist auf mittlere Intensitäten bei kalten Temperaturen ausgelegt – optimal also für das Wintertraining. Heavyweight Merino Wool(600g/m²) ist gemacht für Trainingseinheiten bei extrem kalten Wetterbedingungen oder den Einsatz beim Wintersport.

Preise: 23,95 Euro (Lightweight-Linie), 27,95 Euro (Midweight-Linie), 34,95 Euro (Heavyweight-Linie)

Buff Merino-Multifunktionstücher bei amazon.de: Buff Merino

Eddie Bauer Shirts

Die amerikanische Marke Eddie Bauer ist zwar vor allem bekannt für seine Daunen-Produkte, hat aber auch eine Vielzahl von Merino-Artikeln im Sortiment. Ganz neu ist die Baselayer-Kollektion, die warme Merinounterwäsche in unterschiedlichen Ausführungen enthält.

Auch hier kann man zwischen verschiedenen Wärmegraden der Kleidung (Light-, Mid- und Heavyweight) wählen – abhängig davon, welche Intensitäten man bei welchen Temperaturen durchführen will. Die Oberteile bestehen aus einem Mix aus Merinowolle und Synthetikgarn und verfügen über die feuchtigkeitsableitende FreeDry-Technologie. Ideal als erste Lage beim Laufen im Winter, sitzen sie nah am Körper ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Preise: 49,95 Euro (Lightweight), 69,95 Euro (Midweight), 79,95 Euro (Heavyweight)

Röjk

Stroller Long Sleeve

Röjk
Hersteller

Röjk Superwear ist ein junges schwedisches Unternehmen, das auf innovative und nachhaltige Materialien setzt. So besteht dieses neue Langarmshirt etwa aus einer rein natürlichen Kombination aus (Mulesing-freier) Merinowolle und Modal, einer Naturfaser aus Cellulose. Das Shirt wärmt, ist funktional und liegt angenehm auf der Haut. Mit einem durchdachten, definierten Schnitt setzt Röjk auf sportlich-stylische Optik – perfekt nicht nur für Outdoor-Aktivitäten, sondern auch für den Alltag!

Zusammensetzung: 60% Merinowolle, 40% Modal

Preis: 94,40 Euro

Röjk Stroller LS bei amazon.de: Frauenmodell

X-Bionic

Apani Shirts und Pants

Apani-X-Bionic
Hersteller

Das Shirt aus der Apani-Reihe von X-Bionic ist ein Baselayer aus 75 Prozent Merinowolle mit ausgefeiltem Klimasystem. Spezielle Technologien optimieren den natürlichen temperaturregulierenden Effekt der Merinowolle und sorgen für Wohlfühltemperatur auch unter dicken Jacken. Große Schweißfallen verhindern das Rinnen von Schweiß und kühlen effektiv. Der halbhohe Kragen und der lange Schnitt lassen keine kalte Luft eindringen – die beste Grundlage also für abenteuerliche Trips in kalten Gefilden.

Genauso wie die Shirts sind die langen Unterhosen von X-Bionics Apani-Linie mit speziellen Klimatechnologien ausgestattet. Je nach Bedarf wärmt oder kühlt die Hose und hält die Beine immer trocken.

Zusammensetzung: 87% Wolle, 12% Polypropylen, 1% Elasthan

Preis: 159 Euro (Shirt), 135 Euro (Pants)

X-Bionic Apani 4.0 Merino Shirt Round Neck LS bei amazon.de: Frauenmodell oder Männermodell

X-Bionic Apani 4.0 Merino Pants bei amazon.de: Frauenmodell oder Männermodell

Schöffel

Merino Sport Short Sleeve

Hersteller

Die kurzärmeligen Unterhemden von Schöffel bestehen außen aus Merinowolle und innen aus Tencel, einer natürlichen Faser, die aus Holz gewonnen wird. So wird bester Feuchtigkeitstransport und optimale Hautfreundlichkeit gewährleistet. Einsetzbar sind die schicken Shirts sowohl im Winter als auch im Sommer.

Preis: 59,95 Euro

Falke

Wool-Silk-Kurzarmshirt

Merinobekleidung für Läufer
Hersteller

Im Wool-Silk-Kurzarmshirt von Falke bleibt der Körper dank natürlicher Materialien bei jedem Wetter im optimalen Wohlfühlklima: An warmen, sonnigen Tagen kühlt die Seide, ist es kalt und regnerisch wärmt die Merinowolle. Neben der edlen Materialkombi macht auch die komfortable Passform, die maximale Bewegungsfreiheit bietet, das Shirt zu einem tollen Baselayer mit vielen Einsatzmöglichkeiten.

Zusammensetzung: 70% Merinowolle, 30% Seide

Preis: 95,00 Euro

Falke Wool Silk Short Sleeve bei amazon.de: Frauenmodell oder Männermodell

Merino zum Laufen: Fazit

Temperaturausgleichend, geruchsneutral und luftig-weich auf der Haut zu tragen – Merinowolle bietet viele Vorteile. Aber: Sie ist immer noch eine Naturfaser und ganz unbegründet ist die alte Läuferweisheit vom Anfang nicht. Vor allem in Bezug auf die Atmungsaktivität, Dehn- und Strapazierfähigkeit bleibt Merinowolle im Nachteil gegenüber Kunstfaser. Kleidung aus reiner Merinowolle ist deshalb nicht uneingeschränkt ratsam für den Einsatz beim Laufen. Allerdings sind die meisten Produkte, auch die in unserer großen Übersicht, aus gemischten Textilien. Wem beim Laufen also eine sehr gute Klimaregulation wichtig ist, und wer den "Kuschelfaktor" genauso hoch wie die Funktionalität bewertet, für den ist Merinowolle eine durchaus empfehlenswerte Alternative zu Synthetik.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite