Themen-Special
Lauf-Therapie
So nutzen Psychotherapeuten die Effekte des Laufens iStockphoto

Deshalb wirkt Lauf-Therapie

Wirkung auf Physiologie, Psyche und Zugehörigkeit So nutzen Psychotherapeuten die Effekte des Laufens

Mit Menschen im Laufschritt arbeiten: In unserem Special erfahren Sie, wie Laufen auf Körper, Geist und Seele wirkt.

Viele Läuferinnen und Läufer betreiben unseren großartigen Sport, um ihrem Körper etwas Gutes zu tun, ihn zu stärken oder formen. Die Vorteile für Herz, Lunge, Immunsystem, Muskeln und ja, auch fürs Gehirn sind gut erforscht und wissenschaftlich belegt. Doch das ist nur die eine wunderbare Seite am Laufsport: die physiologische. Daneben konnten zahlreiche Studien nachweisen, dass regelmäßiges Joggen zwei weitere Wirkebenen hat: die psychische und die soziale.

Laufen: ein therapeutisches Mittel für mehr Lebensfreude

Diesen Umstand machen sich einige Psychologen und Psychotherapeuten in Deutschland zunutze, die mit psychisch Erkrankten arbeiten. Wenn ein Patient unter Depressionen leidet und sich in psychotherapeutische Behandlung begibt, dann wird sich sein psychischer Zustand in der Regel durch die Arbeit in der Therapie verbessern. Die Lauftherapie wirkt genauso gut, verbessert aber gleichzeitig auch die körperliche Fitness. Und wenn der Patient dann noch Teil einer Laufgruppe ist, steigert das sein soziales Wohlbefinden durch das gemeinsame Erleben in der Gruppe. Katja Cordts-Sanzenbacher, Lauf-Therapeutin in Berlin, schwärmt: „Mit der Lauftherapie kann ich mithilfe der natürlichsten und einfachsten Bewegungsform das Wohlbefinden deutlich verbessern."

Ihr Kollege Torsten Schubert ist Deutschlands einziger Job-Lauf-Coach: Er führt Menschen Schritt für Schritt an das gesundheitsorientierte Laufen heran – um durch das Lauftraining ein weiteres Ziel zu erreichen: den Schritt heraus aus der Arbeitslosigkeit. Das Paderborner Modell der Lauftherapie kann aber auch auf Übergewicht, Burn-out und andere Stresssymptome angewendet werden – oder ganz simpel zu einem gesünderen, ausgeglicheneren Leben führen.

Best Practice: Erfolgsgeschichten der Lauf-Therapie

Von den potenziell lebensverändernden Folgen einer Lauf-Therapie berichten hier nicht nur die Therapeuten, sondern auch Genesene und Geheilte. Franz-Paul Bock etwa sagt über sich lapidar, er habe durch die Therapie den Wandel vom Säufer zum Läufer geschafft. Nachdem er durch seinen Alkoholismus Führerschein und Job verloren hatte, häufte sich ein Schuldenberg an. Nach einem sechsmonatigen Entzug bewarb er sich in der Heimstatt Röderhof in Niedersachsen für eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger. Er wechselte die Seiten: vom Therapie-Patienten zum Therapeuten.

Auch Katja Gallasch hatte eine Sucht: Drogen. Im Alter von 28 Jahren wurde sie in die Fachklinik für Drogenkrankheiten "Siebenzwerge" eingeliefert, eine Einrichtung für Suchtkranke in Salem. Als Patientin kam sie hierher, heute ist sie dort beruflich tätig: als Lauf- und Suchttherapeutin.

Präventiv Laufen: Stress abbauen in Eigenregie

Sie haben im Alltag großen Stress, sind aber noch in der Lage, Herausforderungen zu meistern? Dann warten sie nicht, bis sich pathologische Denk- und Verhaltensmuster ausprägen. Eins der effektivsten Mittel gegen Stress ist das Laufen – sofern Sie das richtige Maß wählen. Zusätzlichen Stress durch überambitionierte Ziele kann nämlich das Gegenteil bewirken. In 3 Szenarien beschreiben wir, wie Sie sich mit Lauftraining selbst therapieren können.

Laufzubehör ARION

Die Vermessung von jedem Läufer

ARION drängt mit digitalen Lösungen in den Laufmarkt: mit einem Laufschuhanalysetool und einer Datenbank.

Podcast RUNNER'S WORLD Podcast

Podcast-Folge 89: Die LAUF-AKADEMIE

Wir sprechen darüber, was das Konzept der Lauf-Therapie mit der neuen LAUF-AKADEMIE zu tun hat, die bald startet.

Basiswissen Stress abbauen

Laufen zur Entspannung

Beim Laufen können Sie wunderbar Stress abbauen. Mit diesen Tipps trägt das Lauftraining optimal zu Entspannung und Wohlbefinden bei.

Mentales Dank Lauf-Therapie zurück ins Leben

Vom Säufer zum Läufer

Franz-Paul Bock wurde durch eine Alkoholtherapie zum Läufer. Heute arbeitet er selbst als Therapeut und setzt das Laufen gezielt für seinen Beruf ein.

Mentales Serie: Laufen als Therapie (Teil 3)

Lauf-Therapeutin Katja Cordts-Sanzenbacher

Psychologin Katja Cordts-Sanzenbacher sieht in der Lauftherapie ein wertvolles Instrument zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung – gerade wegen Corona.

Mentales Serie: Laufen als Therapie (Teil 2)

Der Job-Lauf-Coach

Lauf-Therapeut Torsten Schubert hilft Menschen heraus aus der Arbeitslosigkeit: ­durch gezieltes Lauftraining.

Mentales Serie: Laufen als Therapie (Teil 1)

Mehr als nur ein Training

Lauftherapie – das sind unterschiedliche Ansätze, um durch das Laufen mehr Gesundheit und Lebensfreude zu ­erlangen. Sonja Henze zeigt, was das heißt.

Mentales 3 Stress-Szenarien und läuferische Lösungen

Gestresst? Laufen ist die beste Therapie!

Stress hat viele Erscheinungsformen. Was belastet Sie am meisten? Hier kommen Lösungen für drei typische Szenarien.

Mentales Vom Junkie zur Lauftherapeutin

Mein Lauf zu mir selbst

Katja Gallasch war 17 Jahre lang drogenabhängig. Im Gefängnis entdeckte sie den Laufsport für sich. Heute ist sie selbst Lauf- und Suchttherapeutin.

Gesundheit Mentales Laufen kann gegen die Symptome einer Depression helfen. Wir erklären, warum Bewegung gut für die Psyche ist.
Auf der Suche nach Motivation Laufen gegen Depressionen

Depressionen sind mehr als Stimmungsschwankungen. So kann Laufen helfen.