iStockphoto

Gemeinschaft unter Gleichgesinnten Heartrunners – Laufen mit Herzfehler

Das Projekt Heartrunners ist eine Laufgruppe für junge Erwachsene mit angeborenem Herzfehler. Unter dem Motto "Bewegung und Gemeinschaft unter Gleichgesinnten" finden regelmäßige Treffen statt.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt von der 22-Jährigen Celine Georgii aus Dortmund. Seit ihrer Geburt lebt sie mit einem komplexen Herzfehler, der ihr sportliche Aktivitäten oft erschwert. Schon damals begeisterte sie die Ausdauer zahlreicher Marathonläufer und sie beschäftigte vor allem eine Frage: Wie schafft man es nur, 42,195 Kilometer am Stück zu laufen?

Diese Faszination gab Celine den Anstoß, es mit dem Ausdauersport zu versuchen. Ihren ersten Laufversuch unternahm sie im Mai 2018 und schaffte mit der ein oder anderen Pause ihre ersten drei Kilometer. Gemeinsam mit ihrer Freundin Sandra lief sie in diesem Jahr innerhalb von sieben Tagen ihren ganz eigenen, persönlichen Marathon. Dabei kam den beiden die Idee, eine Laufgruppe zu gründen, in der Menschen mit denselben körperlichen Einschränkungen zusammenkommen können.

Privat
Celine Georgii hat das Projekt ins Leben gerufen

Das Projekt Heartrunners: Treffen zunächst in Dortmund

Mit diesem Projekt möchten die beiden den Menschen zeigen, dass Sport auch mit körperlichen Einschränkungen sehr viel Spaß machen kann – ohne Leistungsdruck und ohne spezifische Wettkampfvorbereitungen. Hier soll sich nicht nur ausgepowert, sondern auch neue Kontakte geknüpft werden und ein Austausch stattfinden.

Die Heartrunners sind eine unverbindliche und freiwillige Initiative. Hierbei übernimmt während der Trainingszeit jeder Teilnehmer für sich seine eigene Verantwortung. Zunächst werden die Treffen nur in Dortmund stattfinden. Bei Bedarf werden weitere Städte dazukommen.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite