Winterlaufserie Wilhelmsburg 2023 - 1. Lauf Michael Strokosch

Stürmischer Serienauftakt im Inselpark

Winterlaufserie Wilhelmsburg 2023 Stürmischer Serienauftakt im Inselpark

Beim ersten Lauf der Winterlaufserie Wilhelmsburg 2023 liefen Lars Röpke und Marcel Schlag an der Spitze des Feldes. Am 5. Februar wartet der zweite Lauf.

Bis zu 20,032 Kilometer bzw. vier Laufrunden galt es beim ersten Lauf der Winterlaufserie Wilhelmsburg 2023, die dieses Jahr zum siebten Mal stattfindet, zu bewältigen. Dabei konnten die Teilnehmer die Anzahl der Laufrunden frei wählen. Bevor am 15. Januar um 9:30 Uhr der Startschuss fiel, warteten die meisten der rund 350 teilnehmenden Laufbegeisterten in der sich unweit vom Start befindenden, beheizten Halle, schließlich war es an diesem Morgen recht stürmisch, sodass böiger, kalter Wind die Läufer im Wilhelmsburger Inselpark begrüßte.

Vom Start weg setzten sich Lars Röpke und Marcel Schlag an die Spitze des Läuferfeldes. Beeindruckend daran: Auf beide Läufer warteten gleich vier Laufrunden. Nach einer Runde führte Röpke (TSV Eintracht Hitfeld) in 18:43 Minuten dann knapp mit sieben Sekunden Vorsprung. Am Ende gewann er in 1:17:11 Stunden. Schlag (HNT Hamburg) wurde in 1:17:31 Stunden Zweiter. Platz drei in mit deutlichem Rückstand an Axel Backaus (Turnerschaft Harburg, 1:26:14 Stunden). Bei den Frauen siegte Melanie Rühle in 1:34:06 Stunden vor Eva Schultz (Laufen gegen Leiden e.V., 1:34:50 Stunden) und Anke Lüfsmann (1:38:25 Stunden).

Wegner und Sticher dominieren über 15 Kilometer

Auch über die kürzeren Distanzen wurden tolle Leistungen gezeigt. So dominierten über 15,024 Kilometer etwa Kai Wegner (59:37 Minuten) und Claudia Sticher (LG Elmshorn, 1:04:23 Stunden). Ebenfalls über einen Platz auf dem 15-Kilometer-Gesamtpodest durften sich Benjamin Ehlers (Turnerbund Hamburg Eilbeck, 1:06:51 Stunden) und Jan Boeger (1:08:31 Stunden) sowie Sarah Klass aus Buxtehude (1:13:42 Stunden) und Petra Pfeiffer (Triathlon Team Buxtehude, 1:14:53 Stunden) freuen.

Darüber hinaus gewannen Eike Hübenthal (Stübi – Schule Stübenhofer Weg) und Janne Volkmer (MIT OCR Germany) über 10,016 Kilometer. Hübenthal benötigte 39:05 Minuten, Volkmer 44:18 Minuten. Im Rennen über nur eine ca. fünf Kilometer lange Laufrunde waren derweil Marc Schaffeld (Inselrunners, 19:34 Minuten) und Regina Schramm (Inselrunners, 23:43 Minuten) nicht zu schlagen.

Zur Startseite
Laufevents News & Fotos London-Marathon 2023 Sifan Hassan läuft Debüt beim London-Marathon

Kenenisa Bekele und Brigid Kosgei führen das Londonder Starterfeld an.