Reschenseelauf 2017

Reschenseelauf

Der Reschenseelauf startet am Samstag, 18. Juli 2020 als Sonderausgabe mit einer ganz neuen Performance und unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen.
Distanz Startzeit Startgebühr
15,3 km ab 7.00 Uhr - 19.00 Uhr 15,00 Euro
Zur Anmeldung Die Anmeldung findet beim Veranstalter statt

Sonderausgabe des Reschenseelaufs 2020

Das Start-Zielgelände wird nicht wie üblich in Graun beim historischen Turm sein, sondern wird an die Talstation des Skigebietes Schöneben verlegt. Dort können die gesamten Sicherheitsrichtlinien und Vorkehrungen eingehalten werden. Die Teilnehmer erreichen mit dem eigenen Pkw sicher den Veranstaltungsort und finden vor Ort alle Einrichtungen wie WC, Restaurant und Parkmöglichkeiten unter den notwendigen hygienischen Vorschriften.

Das übliche Startbild mit mehreren Tausend Läufer wird im Jahr 2020 ein total anderes sein. So können alle Teilnehmer ihre Startzeit am Samstag, 18. Juli im Zeitraum von 7.00 Uhr früh bis 19.00 Uhr Abend selbst wählen und sich auf die 15,3 km lange Laufstrecke um den größten See Südtirols zu begeben. Bei der Anmeldung muss jeder Läufer seine ungefähre Startzeit angeben, somit kann ein kontrolliertes Rennen stattfinden. Die Startunterlagen werden am Schalter der Schönebenbahnen unter höchster Sicherheit ausgegeben. Das ausgetüftelte Sicherkonzept erlaubt es den Lauf trotz Coronavirus abzuhalten und wird somit die erste Sportveranstaltung Südtirols nach dem Lockdown.

Der traditionelle Reschenseelauf gehört zu den größten Sportveranstaltungen im Alpenraum. Bei keiner Sportveranstaltung in den verschiedensten Disziplinen beteiligen sich so viele Südtiroler wie am Lauf im Vinschger Oberland. Normalerweise starten unter den 4.000 Teilnehmer immer mehr als 2.000 Südtiroler Sportler. Die Zahl wird bei der Sonderausgabe 2020 sicher nicht erreicht werden, ist aber in diesem Jahr auch nicht ausschlaggebend.

Überblick

Der Reschenseelauf ist die größte Laufveranstaltung der Region und bietet den Läufern ein herrliches Panorama rund um den größten Stausee Südtirols. Bühne frei für den Reschenseelauf in einer der beeindruckendsten Landschaften Südtirols. Am 18. Juli 2020 geht es wieder auf 15,3 km rund um den größten See Südtirols, den Reschensee. Unter die gemeldeten Teilnehmer beim Reschenseelauf mischen sich jedes Jahr einige namhafte Top-Athleten aus dem In- und Ausland. Der Reschenseelauf, die größte Laufveranstaltung Südtirols, ist vor allem für Hobbyläufer ausgerichtet, aber auch für ambitionierte Mittelstreckenläufer ein Muss im Laufkalender. Neben den Läufern sind auch Handbiker und Nordic Walker willkommen.

Kleine Läufer gehen beim Bambini-Lauf an den Start, bei dem die Streckenlänge je nach Jahrgang variiert. Beim Just-for-Fun-Lauf können die Teilnehmer den Reschenseelauf ohne Zeitnahme und Wertung einfach nur „genießen“. Ein tolles Rahmenprogramm sorgt dafür, dass diese Veranstaltung nicht nur ein Lauf-, sondern auch ein Volks- und Familienfest wird. Bei jedem Rennen der Top7-Serie sammeln die Athletinnen und Athleten je nach Platzierung Punkte und am Ende der Saison werden die Siegerin und der Sieger der Gesamtwertung im Rahmen einer großen Feier prämiert.

Der Reschenseelauf gehört zu sieben Südtiroler Laufveranstaltungen, die die Top7-Serie bilden. 2020 können die Teilnehmenden bereits zum 15. Mal an einem der Läufe, an mehreren Rennen oder am besten aber bei allen sieben „Klassikern“ starten. Los geht es aber noch in 2019, und zwar am 31. Dezember im Rahmen des BOclassic Südtirol. Die restlichen sechs Events stehen hingegen im Jahr 2020 an. Wer plant an allen 7 Läufen teilzunehmen, kann sich auf der offiziellen Webseite der Top7-Serie unter www.top-7.it anmelden.

Die Termine der Top7-Laufserie 2020:

31.12.2019: BOclassic Südtirol

29.3.2020: Under Armour Kalterer See Halbmarathon (entfallen, wieder 21.03.2021)

3.5.2020: Half Marathon Meran – Algund (entfallen)

18.7.2020: Reschenseelauf

22.8.2020: Raiffeisen ¾ Halbmarathon

27.9.2020: Soltn Berghalbmarathon

24.10.2020: Age Factor Run

Strecke

Der Hauptlauf über 15,3 km mit Start auf 1.450 m ü.d.M. führt die Läufer einmal rund um den Reschensee. Im Schatten des mystischen Grauner Kirchturms mit seiner bewegten Vergangenheit führt die Strecke die ersten 5 km flach bis zur Staumauer, König Ortler mit seinen 3.905 m immer im Blick. Die Läufer finden sich hier größtenteils auf Schotterbelag wieder. Die Staumauer überquert und die Richtung um 180° gedreht, führt die Strecke die nächsten 4 km, im leichten Auf und Ab und auf Asphaltbelag, ständig entlang des malerischen Seeufers. Der Blick ist nun in Richtung Reschen Dorf gerichtet. Auf der anderen Seeseite grüßt der Grauner Kirchturm und mit ihm das Ziel.

Reschenseelauf 2016
Vorbei am Grauner Kirchturm.

Zwischen KM 9 und KM 10 gilt es eine größere Steigung von ca. 60 hm zu überwinden. Diese geschafft geht es bis zur Talstation der Seilbahn Schöneben (KM 11) meist bergab. Ab diesem Punkt beginnt sich die Strecke wieder zu drehen. König Ortler gerät wieder in den Mittelpunkt. Der Untergrund wechselt sich in Asphalt und Schotter ab. Die letzten 200 m werden die Läufer, in gewohnt großartiger Stimmung, von tausenden Zuschauern erwartet und ins Ziel begleitet.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema 5-km-Läufe
Laufkalender
Laufkalender
Münster-Marathon 2016
Laufkalender
Pfälzer Wald Marathon 2015
Laufkalender