iStockphoto

Verletzung des Brustkorbs Rippenbruch

Rippenbrüche ereignen sich in der Regel beim Sport oder bei Unfällen während Alltagsaktivitäten. Sie heilen meist problemlos aus.

Die Rippen bilden das Gerüst des stabilen Brustkorbs (Thorax) und haben die Funktion, die darunter liegenden Organe zu schützen. Sie dienen als Ursprung und Ansatz für das Zwerchfell (Diaphragma) und stehen deshalb in engem Zusammenhang mit der Atmung. Wenn eine einzelne Rippe bricht, heilt diese in der Regel komplikationslos aus. Wenn mehr als drei Rippen derselben Körperseite brechen (Rippenserienfraktur) und dadurch eine Instabilität des Brustkorbs entsteht, ist eine Operation erforderlich, um den Bruch zu stabilisieren.

Wie entsteht ein Rippenbruch?

In der Regel entsteht ein Rippenbruch durch Fremdeinwirkung, beim Sturz auf einen harten Gegenstand oder bei einem heftigen Zusammenstoß mit einer anderen Person. Häufig sind Rippenfrakturen die Folge von einem Auto-, Fahrrad- oder Reitunfall.

Die Symptome bei einem Rippenbruch

Bei der Atmung treten Schmerzen in der Brust auf und es kommt zu Krepitations-Geräuschen (Knirschen). Wenn Atem- und Kreislaufprobleme auftreten, sollten Sie schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen, da dies ein Indiz dafür sein kann, dass ein Organ komprimiert wird.

Wie läuft die Diagnostik bei einem Rippenbruch ab?

Rippenfrakturen werden in einem Röntgenbild sichtbar. Eine MRT kann zeigen, ob innere Organe durch den Bruch beeinträchtigt werden und ob Bandstrukturen oder Muskeln verletzt sind. Der Arzt wird Sie untersuchen, die Lunge abhören, um auszuschließen, dass andere Verletzungen aufgetreten sind. Er wird Sie über die individuelle Behandlung aufklären.

Wie wird ein Rippenbruch behandelt?

Frakturen einzelner Rippen können symptomatisch behandelt werden. Ein Gipsverband und Ruhigstellung sind in der Regel nicht notwendig. Bei Rippenserienfrakturen ist aufgrund der möglichen Instabilität eine Überwachung auf der Intensivstation notwendig. Ein elastischer Brustkorbgürtel (Thoraxgürtel) oder Tapes können schmerzlindernd wirken. Intensive Atemtherapie hält den Brustkorb beweglich.

Gesundheit Verletzungen & Vorbeugung Wenn der Muskel „dicht macht“ Muskelverspannungen

Was die Ursachen sind und wie Sie sie beheben können.