iStockphoto

Summ, summ, summ Wespenstich

Nach einem Wespenstich sollten Sie auf das Laufen verzichten bis die Schwellung komplett zurückgegangen ist. Dies kann bis zu einer Woche dauern.

Ein Wespenstich löst brennende Schmerzen aus. Abhängig von der Menge des Giftes kann der Schmerz schon nach einigen Minuten nachlassen, in der Regel ist die Reaktion am zweiten oder dritten Tag am stärksten.

Das Gift von Wespen ist erst bei mehreren hundert Stichen lebensgefährlich, jedoch kann ein einziger Stich bei Allergikern zu lebensbedrohlichen Reaktionen wie Luftnot führen.

Die Symptome bei einem Wespenstich

Ein brennender Schmerz und Juckreiz rund um die Einstichstelle herum sind das Hauptsymptom eines Wespenstichs. Bei Allergikern geht ein Wespenstich außerdem mit einer starken Schwellung, Rötung und Quaddeln, Atemnot, Kreislaufproblemen, anaphylaktischem Schock mit Herzrasen oder Bewusstlosigkeit, bis hin zum Tod, einher. Wer nach einem Wespenstich nicht die Finger von dem juckenden Hautbereich lässt, riskiert eine Hautentzündung.

Wie wird ein Wespenstich behandelt?

Die wichtigste Erstmaßnahme bei einem Wespenstich ist die sofortige Entfernung des Stachels und zeitnahe Kühlung mit kaltem Wasser, Coolpacks oder Eiswürfeln. Kampfer und Menthol kühlen ebenfalls. Zwiebeln und Zitronen eignen sich hervorragend, um die Entzündung zu lindern. Vermeiden Sie es, die gestochene Stelle zu kratzen, da zusätzlich zu dem Gift noch Keime in die Wunde eingebracht werden können.

Neuesten Studien zufolge hilft konzentrierte Hitze gegen Wespen-, Bienen und Mückenstiche und lindert schnell die Beschwerden. Ein von einem Mikrochip kontrollierter Stichheiler erzeugt für wenige Sekunden 50 °C, dieser wird auf die betroffene Stelle gedrückt.

Falls Sie Allergiker sind, sollten Sie immer ein Notfallset mit entsprechenden Medikamenten (Antihistaminika, Kortikoide, Adrenalin) mit sich führen. Halten Sie den gestochenen Körperteil möglichst ruhig, Sie sollten geduldig sein, bis Sie wieder laufen gehen. Nach etwa einer Woche ist die Stelle abgeheilt und Sie können Ihr Training wie gewohnt wieder aufnehmen.

So beugen Sie einem Wespenstich vor

Tragen Sie helle und einfarbige Laufbekleidung, denn Wespen werden durch bunte Muster angelockt. Wenn Sie abends laufen, halten Sie Abstand von blühenden Blumen und Sträuchern, und bleiben Sie von Wasser fern. Falls Sie trotz allem einer Wespe begegnen sollten, bleiben Sie ruhig und vermeiden Sie ruckartige Bewegungen, da Wespen normalerweise nur zustechen, wenn sie sich bedroht fühlen. Nehmen Sie die Wespe als Anlass für einen kurzen Tempolauf und sprinten Sie dem Insekt einfach davon.

Gesundheit Verletzungen & Vorbeugung Wenn der Muskel „dicht macht“ Muskelverspannungen

Was die Ursachen sind und wie Sie sie beheben können.