Alle Artikel und Tests
Laufmarke Salomon
Salomon Sonic 3 Accelerate Hersteller

Lightweight-Alternative Salomon Sonic 3 Accelerate im Test

Der Sonic 3 Accelerate vom Trail-Spezialisten Salomon will eine Alternative zu den Lightweight-Trainern der großen Straßenlaufschuh-Marken sein. Wir haben ihn getestet und verraten, was er kann.

Der französische Hersteller Salomon ist eigentlich Marktführer im Trailschuh-Bereich. Seit einigen Jahren zieht es den Sponsor von Trailrunning-Größen wie Kilian Jornet aber auch auf den Asphalt. Die Sonic-3-Reihe ist das aktuellste Beispiel dafür.

Salomon Sonic 3 Accelerate
2:49 Min.

Ein Modell, drei Versionen

Der Sonic war vor vier Jahren das erste Straßenschuh-Modell von Salomon. Jetzt wurde er noch einmal gründlich überarbeitet und für drei unterschiedliche Läufertypen ausdifferenziert: Der Sonic 3 Balance ist der neutrale Allrounder, der Sonic 3 Confidence gibt Stabilität auf langen Strecken und der Sonic 3 Accelerate ist ein flotter Lightweight-Trainer für schnellere Läufe.

Ausgewogenes Dämpfungssystem

Salomon Sonic 3 Accelerate
Hersteller
Gut zu sehen in Hellblau: der dämpfende Teil der Opti-Vibe-Sohle.

Allen drei Sonic-Modellen gemeinsam ist die markante, und Salamon-typische „Opti-Vibe“-Dämpfung. Dabei handelt es sich um eine spezielle Kunststoff-Kombination in der Sohle. Unter der Ferse befindet sich ein Kunststoff-Element mit besonders dämpfenden und, laut Salomon, vibrationsreduzierenden Eigenschaften – quasi ein Stoßdämpfer. In Kombination mit einem besonders reaktiven Schaumstoff, der den Rest der Sohle bildet, soll so ein besonders komfortables Laufgefühl entstehen.

Ein rundes Laufgefühl

Was sagt der Praxis-Test? Tja. Insbesondere wenn es um Vibrationen und deren Abwesenheit geht, lässt sich da nur schwer ein Urteil abgeben. Denn wer sagt schon beim Laufen: „Oh, das vibriert aber gerade am Fuß.“ Fakt ist: Der Sonic Accelerate (deutsch: Beschleunigung) läuft sich sehr angenehm, komfortabel und rund. Mit seinen sehr leichten 223 Gramm und der flachen 6-Millimeter-Sprengung profitieren flotte Läufer mit einem dynamischen Laufstil am meisten von ihm.

Wer einen Schuh für lockere Dauerläufe sucht, greift besser zum Sonic Balance. Wer aber Tempoläufe machen möchte oder auch nach einer Wettkampfschuh-Alternative zu den großen Straßenlaufschuh-Marken sucht, ist beim Accelerate richtig. Vergleichbar ist er etwa mit dem Nike Pegasus, dem Asics DS-Trainer oder dem On Cloud. Mit letzterem gemeinsam hat er auch die angenehm dezente Optik, die auf grelle Farben und ausgefallene Details verzichtet. Wäre der Accelerate nicht so ein schneller Laufschuh, könnte er auch als Alltagssneaker durchgehen.

Leichtes Mesh, hervorragender Grip

Salomon Sonic 3 Accelerate
Hersteller
Den Sonic 3 Accelerate in einer Damen-Version.

Neben seiner ausgewogenen Dämpfung zeichnet sich der Accelerate auch durch sein leichtes, atmungsaktives Obermaterial aus. Mittlerweile Standard im Laufschuh-Bereich ist das sogenannte Engineered Mesh, bei dem das Obermaterial in den unterschiedlichen Schuhbereichen je nach Anforderung enger und widerstandsfähiger oder weiter und flexibler gewebt wird. Diese Technik wird auch beim Accelerate verwendet, weshalb er eine tolle Passform bietet. Für sehr breite Füße könnte die Zehenbox allerdings etwas zu schmal sein.

Durchweg positiv aufgefallen ist allen Testern der hervorragende Grip der Außensohle. Glatter Untergrund, Nässe, Unebenheiten im Asphalt? Macht der „Contagrip“-Sohle nichts aus – so wie sich das für einen Trailschuh-Spezialisten auch gehört.

Der gepolsterte Schaft polarisierte

Der rund um den Knöchel gepolsterte Schaft, mit einer Aussparung im Bereich der Achillessehne, spaltete die Tester. „Hält den Fuß angenehm fest und gibt Stabilität bei der ansonsten eher leichten Konstruktion“, sagte die eine Fraktion, während die andere mit der Bauweise nicht so gut zurechtkam. Einige Testläufer berichteten von Druckstellen an der Ferse oder sogar Blasen, da die Polsterung beim Laufen scheuerte. Wie so oft hilft hier nur: Sorgfältig anprobieren und testen, ob der Schuh zur eigenen Fußform passt.

Fazit: Lightweight-Alternative zu den großen Road-Herstellern

Ausgewogene Dämpfung, ein rundes Laufgefühl und eine gefällige Optik – wer für schnelle, moderne Schuhe sonst eher zu Nike oder Adidas greift, findet im Sonic 3 Accelerate eine überzeugende Alternative. Und auch wer aus dem Gelände kommt und Salomon wegen des Grips und der engen Passform mag, wird hier nicht enttäuscht.

Der Salomon Sonic 3 Accelerate in Zahlen

Typ: Lightweight-Trainer
Gewicht: 223 Gramm
Sprengung: 6 Millimeter
UVP: 139,95 Euro

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Salomon
Laufschuhe für Supinierer, Vorfuß- und Mittelfußläufer
Laufschuhe
Trailrunningschuhe im Test
Laufschuhe
Laufschuhe
Die besten Dämpfungsschuhe
Laufschuhe