Hersteller

Stirnbänder zum Laufen im Test

Warme Ohren behalten Stirnbänder zum Laufen im Test

Stirnbänder sind praktische Accessoires mit vielen Einsatzzwecken – und zwar nicht nur bei Kälte.

Stirnbänder sind richtige Allrounder, wenn es um Funktionalität geht. Es gibt also viele Gründe für Läuferinnen und Läufer, zum Stirnband zu greifen. Hier erklären wir Aspekte bei der Stirnband-Wahl. Im Anschluss lesen Sie die Testberichte aktueller Modelle, die wir getestet haben.

Direkt zu den Testberichten

Was bringt ein Stirnband beim Laufen?

Stirnbänder sind zunächst eine lohnenswerte Alternative zu Laufmützen. Denn wer sich lieber etwas mehr Wind um den Kopf wehen lassen möchte als eben mit einer Mütze, hat mit einem Stirnband genau das – und trotzdem schön warme Ohren. Dabei haben Stirnbänder sowohl im Sommer als auch im Winter Vorteile.

Steht in der kalten Jahreszeit der wärmende Aspekt im Vordergrund, kann die Kopfbedeckung bei Hitze vor der Sonne schützen und Schweiß regulieren. Auch Läuferinnen und Läufer, die gerne mit zusammengebundenen Haaren unterwegs sind, können dem Pferdeschwanz mithilfe eines Stirnbands mehr Freiheit gönnen als unter der Laufmütze.

Worauf muss ich beim Kauf eines Stirnbands achten?

  • Einsatzzweck: Überlegen Sie sich, für welche Jahreszeit Sie das Stirnband nutzen möchten. Im Winter darf es ein etwas dickeres Modell mit Futter sein, um Ohren und Stirn optimal zu wärmen. Im Sommer genügt ein dünnerer Stoff. Als ein Modell für alle Temperaturen kommt ein fester Stoff ohne Extra-Futter in Frage.
  • Passform: Die meisten Stirnbänder sind in einer Einheitsgröße erhältlich. Grundsätzlich ist das wenig problematisch, da sie sehr dehnbar sind und sich das Band gut an die Kopfform anpasst. Dennoch sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass das Stirnband weder zu fest noch zu stramm am Kopf sitzt. Gerade zu enge Modelle können Kopfschmerzen verursachen, weite Stirnbänder rutschen eventuell von den Ohren.
  • Material: Das Stirnband sollte über ein gutes Feuchtigkeitsmanagement verfügen. Das heißt, es nimmt idealerweise Schweiß auf und leitet diesen nach außen, ohne unangenehm nass an der Stirn zu kleben. Um diese Kriterien zu erfüllen, bestehen die meisten Stirnbänder für sportliche Aktivitäten aus synthetischem Funktionsmaterial. Andere Fasern wie Baumwolle sind zumeist nicht schnelltrocknend genug.

Aktuelle Stirnbänder zum Laufen im Test

Zunächst stellen wir die Stirnbänder für warme Temperaturen vor, anschließend Modelle für kälteres Wetter.

Buff Coolnet UV Stirnband

Geeignet für: Sommer und Übergangszeit

Hersteller

Hier bestellen: Onesize-Modell

Leicht, dünn und anschmiegsam – so lässt sich das Buff Coolnet-Stirnband kurz und knapp beschreiben. Das Material (hauptsächlich Polyester) fühlt sich samtig-weich an und schmiegt sich sehr angenehm an den Kopf. Die Passform ist sehr variabel, da der Stoff so dehnbar ist. Selbst wenn es sich stärker ausdehnt, sitzt es immer noch nicht zu fest am Kopf. Die breit geschnittene Passform ist sicherlich Geschmackssache, bietet aber viel Fläche für schicke farbige Muster.

„Das Buff-Stirnband ist für mich das ideale Modell für Frühling und Sommer", resümiert eine Testerin. „Der Stoff ist atmungsaktiv und schnelltrocknend – perfekt für schweißtreibende Einheiten und Hitze". Und noch ein Detail macht das Stirnband zum tollen Sommer-Accessoire: Der Stoff weist UV-Strahlen ab, sodass bei Läufen in der Sonne zumindest die Stirn ohne Sonnencreme auskommt. Zudem wird der Kopf durch den breiten Schnitt vor der Sonne geschützt.

Punktewertung
Tragekomfort: 9 Punkte
Funktionalität: 10 Punkte

Material: 95% Polyester, 5% Elasthan
Nachhaltigkeit: Herstellung aus in Europa recyceltem Polyester
Preis: 14,95 Euro

Gore Wear Grid Headband

Geeignet für: Sommer und Übergangszeit

Hersteller

Hier bestellen: One Size-Modell

Das Gore Wear Grid Stirnband sticht sofort mit einem auffälligen Design ins Auge. Bis auf die schwarz-graue Version leuchtet das Stirnband in hellen Farben und mit Gitter-Look. Unübersehbar ist außerdem das Gore Wear-Logo, das direkt auf der Stirn prangt. Wer auffällige Farben mag, ist hier also schonmal ganz richtig. Außerdem eignet sich das Grid Headband vor allem für Läuferinnen und Läufer, die auf der Suche nach dünnem, aber sehr weichem Material sind. Das Band hat ein sehr geringes Packmaß, ist aber dennoch recht breit geschnitten. Dadurch reicht es an allen Stellen ein Stück am Kopf hoch.

Beim Laufen fällt auf, dass das Band über ein gutes Feuchtigkeitsmanagement verfügt. Das Grid Headband ist daher ideal für warme oder milde Tage, an denen es weniger um wärmende Wirkung, sondern um Atmungsaktivität geht.

Punktewertung
Tragekomfort: 8 Punkte
Funktionalität: 9 Punkte

Material: 80% Polyester , 20% Elasthan
Nachhaltigkeit: Keine Angaben
Preis: 19,95 Euro

H.A.D. Cooltec Headband

Geeignet für: Sommer und Übergangszeit

Hersteller

Hier bestellen: Onesize-Modell

In der Produktbezeichnung versteckt sich eine besondere Funktion des H.A.D.-Stirnbands: Die Cooltec-Technologie soll eine integierte Kühlung für den Kopf ermöglichen. Dazu wird das Stirnaband vor dem Tragen mit Wasser benetzt und direkt im Anschluss ausgewrungen. Das sorgt beim Laufen für eine angenehme Kühlung auf der Stirn. Der Effekt ist gerade an heißen Tagen sicherlich von Vorteil und kann hier auch Kopfschmerzen vorbeugen. Grundsätzlich setzt sich das Stirnband jedoch nicht signifikant von anderen Modellen ab, die man natürlich auch befeuchten kann. Da das Material sehr dünn und atmungsaktiv ist, bleibt das Stirnband dennoch eine nützliche Option für warme Tage.

Die Passform des Band fällt durchschnittlich aus, das anschmiegsame Material passt sich der Kopfform gut an. Auch dieses Modell ist breit geschnitten, man kann es bei Bedarf jedoch ganz einfach am Hinterkopf zusammenschieben, sodass es einem Bandana ähnelt.

Punktewertung
Tragekomfort: 8 Punkte
Funktionalität: 8 Punkte

Material: 100% Polyester
Nachhaltigkeit: Made in Germany
Preis: 17,95 Euro

Rockay Ignite Headband

Geeignet für: Kühles bis mildes Wetter

Hersteller

Der Hersteller Rockay legt großen Wert auf eine nachhaltige Materialverwertung. Deshalb stammen die Materialen für das Ignite Stirnband zu einem großen Teil aus recycelten Stoffen. Der Mix macht das Band außerdem wunderbar elastisch. Die One Size-Größe eignet sich für schmale bis mittelbreite Köpfe, für größere Umfänge könnte es im Ignite Stirnband etwas eng werden. Die Ohren bleiben aber auf jeden Fall warm, denn die Weite des Bands ist an den Ohren etwas breiter als an Hinterkopf und Stirn.

Das Stirnband hat zwar kein Innenfutter, besteht jedoch aus einem insgesamt sehr fest gewebten Material. Für ganz kalte Wintertage ist es weniger geeignet, für kühle bis milde Temperaturen dafür umso mehr. Punkte gibt es vor allem für die nachhaltige Herstellung des Modells und den elastischen Sitz am Kopf, kleine Abzüge erhält es für die etwas dicken Nähte an den oberen und unteren Rand. Diese sitzen fest am Kopf und könnten auf längeren Läufen etwas unangenehm reiben.

Punktewertung:
Tragekomfort
Funktionalität

Material: 58% recyceltes Nylon, 42% Elasthan-Lycra
Nachhaltigkeit: Rockay achtet bewusst auf einen möglichst großen Anteil recycelter Stoffe in Produkten
Preis: 28,25 Euro

Thoni Mara Stirnband Maxi

Geeignet für: Kühles bis mildes Wetter

Hersteller

Hier bestellen: Onesize-Modell

Auffällig am Thoni Mara Maxi Stirnband ist vor allem der sehr breite Schnitt. An allen Stellen des Bands reicht der Stoff sehr weit am Kopf hinauf. Das macht es ideal für Läuferinnen und Läufer, die keine Mütze tragen möchten, sich mit sehr schmal geschnittenen Stirnbändern jedoch auch nicht anfreunden können. Die Passform fällt durchschnittlich aus, das Material macht das Band angenehm elastisch.

Im Test fiel auf, dass das Band nach einem Schauer sehr schnell wieder komplett trocken war. „Der Kopf läuft keine Gefahr, auszukühlen", lobte unsere Testerin. Entsprechend reguliert das Band auch die Schweißableitung sehr gut. Das Material ist ideal für kühle bis milde Temperaturen. Auch im Sommer bietet es sich dafür an, Schweiß von Gesicht und Nacken fernzuhalten.

Punktewertung
Tragekomfort: 8 Punkte
Funktionalität: 9 Punkte

Material: 60 % Polyamid, 35 % Polypropylen, 5 % Elasthan
Nachhaltigkeit: Keine Angaben
Preis: 15 Euro

Falke Stirnband

Geeignet für: Winter und Übergangszeit

Hersteller

Hier bestellen: Onesize-Modell

Das Falke-Stirnband ist anatomisch geformt, sodass es am Hinterkopf etwas breiter ist als auf der Stirn. Dadurch bedeckt es die Ohren sehr großzügig und sitzt nicht zu tief über den Augen. Die Passform des One Size-Stirnbandes ist recht groß. „Ich habe einen mittelbreiten Kopf, das Stirnband muss ich beim Laufen immer wieder hochziehen", berichtet eine Testerin. Ist der Kopf groß genug, sitzt das Stirnband jedoch sehr angenehm am Kopf. Dafür sorgt vor allem der breit verarbeitete, sehr elastische Zug am oberen Rand des Bands. Kleine reflektierende Details verbessern die Sichtbarkeit in der Dunkelheit.

Das Falke-Modell punktet in Sachen Atmungsaktivität: Beim Laufen bleibt es angenehm trocken und trotzt dabei Schweiß und sogar leichtem Nieselregen. Da das Stirnband weder sehr dick noch sehr dünn verarbeitet ist, qualifiziert es sich als gutes Modell für die Übergangszeit.

Punktewertung
Tragekomfort: 6 Punkte
Funktionalität: 9 Punkte

Material: 96% Polyamid, 4% Elasthan
Nachhaltigkeit: Keine Angaben
Preis: 25 Euro

Proviz Reflect 360 Explorer Stirnband

Geeignet für: Winter

Hersteller

Wie viele Proviz-Produkte reflektiert auch das Explorer-Stirnband in der Dunkelheit. Das sieht man dem Band zunächst gar nicht an, denn der Außenstoff wirkt eher dunkel. Die eingearbeiteten Fasern leuchten allerdings hell, sobald sie angeleuchtet werden. „Die reflektierende Wirkung funktioniert sehr gut und gibt zusätzliche Sicherheit", berichtete ein Tester.

Das flauschige Innenfutter hält die Ohren auch an den ganz kalten Wintertagen warm. Die Passform ist eher eng, das Stirnband ist nicht so dehnbar wie andere Modelle. Läuferinnen und Läufer mit größerem Kopf sollten also gut prüfen, ob das Band angenehm sitzt.

Punktewertung
Tragekomfort: 7 Punkte
Funktionalität: 8 Punkte

Hauptmaterial: 65 % Acryl / 35 % Polyester/ Futter: 100 % Polyester
Nachhaltigkeit: Keine Angaben
Preis: 22 Euro

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Schuhe & Ausrüstung Laufbekleidung Frühjahr/Sommer 2022 Laufshorts im Überblick

In Shorts läuft es sich am Luftigsten. Wir zeigen aktuelle Modelle.