Jenaer Kernberglauf 2014

Kernberglauf Jena

Kernberglauf Jena

Die Wettbewerbe beim Jenaer Kernberglauf führen durch die einzigartige Landschaft bei Jena mit ihren schroffen Muschelkalkhängen.
Distanz Startzeit Startgebühr
27 km 11.00 Uhr 10,00 - 16,00 Euro
15 km 11.00 Uhr 10,00 - 16,00 Euro
5 km 11.00 Uhr 6,00 Euro
2 km 11.05 Uhr 1,00 Euro
1 km 11.05 Uhr 1,00 Euro
Zur Anmeldung Die Anmeldung findet beim Veranstalter statt

Ihr Training für einen erfolgreichen Lauf

Zur optimalen Vorbereitung auf Ihren Lauf bieten wir zahlreiche Trainingspläne für unterschiedliche Leistungsziele an:

Laufen mit System Alle RUNNER'S-WORLD-Trainingspläne

Trainingspläne für jedes Ziel: 5km, 10km, Halbmarathon, Marathon.

Unterkünfte in der Nähe von Kernberglauf Jena


Überblick

Seit 1977 findet der Jenaer Kernberglauf immer Mitte Oktober statt. Selbst in Jahren mit dramatisch gesunkenen Teilnehmerzahlen haben die Organisatoren von der Lauf- und Walkingabteilung des USV immer eine mustergültige Organisation abgesichert. Unmittelbar nach der Wiedervereinigung stand die Weiterführung allerdings schon mal auf der Kippe. 1990 und 1991, waren die Teilnehmerzahlen von fast 1000 auf 275 gesunken. Erst ab 1992, mit der der Aufnahme der 15km-Strecke ins Programm, stiegen die Teilnehmerzahlen wieder kontinuierlich bis auf über 1200 an. Seit 2001 waren nie weniger Starter auf den inzwischen drei Strecken (5, 15 und 27 Kilometer) und den zwei Kinderläufen in den Jenaer Kernbergen dabei.

Nach gründlicher Abwägung und schweren Herzens hat das Organisationsteam um Dr. Peter Losso jetzt eine Verschiebung der 44. Auflage um ein Jahr auf den Herbst 2021 vorgenommen. Eine Verschiebung auf das Frühjahr 2021 stand dabei nicht zur Disposition, auch um keinen „Kannibalisierungseffekt“ zu unterstützen, wie er jetzt teilweise durch die Verschiebung von Läufen vom Frühjahr auf den Herbst droht. Da gerade viele Traditionsläufe fest in die Jahreswettkampfpläne ihrer Starterinnen und Starter eingeplant sind, bewirkt eine Verschiebung vom Frühjahr 2020 auf den Herbst 2020 oder vom Herbst 2020 auf das Frühjahr 2021 für Konkurrenz gegenüber den ansonsten in diesem Zeitraum geplanten Läufe, was meist für beide Veranstaltungen zu negativen Entwicklungen der Starterzahlen führt.

Der Versuch ein Hygienekonzept für einen volksportlichen „Massenlauf“ zu entwickeln zeigte, dass dies unter den Bedingungen im Start- und Zielgelände vom Jenaer Organisationsteam nicht umsetzbar gewesen wäre. Daher hat sich der USV zu einer Verschiebung der 44. Auflage um ein Jahr entschlossen.

Nicht mehr der sein wird Hans-Olaf Wartenberg aus Elsterberg, der einzige Läufer der bis jetzt an allen 43 Kernbergläufen ohne Unterbrechung teilgenommen hat. Hans-Olaf stammt aus einer sehr „lauffreundlichen“ Familie. Mit Vater Harry, Bruder Erik und Sohn Jörn haben sie zusammen 83 Kernbergläufe „gesammelt“.

Heinz-Olaf Wartenberg wäre im nächsten Jahr erstmals in der Altersklasse 70 gestartet und hätte die reale Möglichkeit gehabt, aufs Sieger-Treppchen zu kommen. Bisher hatte er bei seinen 43 Kernbergläufen 2016 die beste Platzierung (4.) in der Altersklasse, wobei es ihm vorrangig um eine erfolgreiche Teilnahme ging. Seine Bestzeit über die 15 Kilometer schaffte er 2003 mit 01:18:51. Einmal war er auf der langen Strecke (1984) in 01:47:52. Eine Besonderheit von Hans-Olaf Wartenberg war, dass er viele Jahre immer aus China, wo er arbeitete, extra zum Kernberglauf nach Jena anreiste.

Auch bei anderen Läufen, wie dem GutsMuths-Rennsteiglauf, gingen die Wartenbergs an den Start. In den Gründerjahren des GutsMuths-Rennsteiglaufs gehörte Harry Wartenberg als Betriebsdirektor vom VEB Plasttechnik Greiz sogar zu den Sponsoren des Laufs. So stiftete er 1978 für den Rennsteiglauf einen Sachpreis in Höhe von 250,- M. Er schlug damals vor, dass sein Betrieb dafür einen Anzugsstoff als Preis für die Siegerehrung bereitstellen würde. 1979 stiftet er wieder 250,- M in bar oder für Sachpreise (antike Masken aus der Kunsumgüterproduktion im Werte von je 22,- M).

Seinen längsten Lauf absolvierte Hans-Olaf Wartenberg 1988 beim 24-Stundenlauf von Reichenbach, als er mit seinem Bruder Erik und Hans-Ullrich Weithase als Staffel 338,600 Kilometer lief.

Strecke

Jenaer Kernberglauf
Die abwechslungsreiche Strecke führt über Wiesen, an Berghängen vorbei oder und durch den Wald.

In den Kernbergen verläuft die Strecke entlang der steilen Berghänge und bietet einen wunderschönen Ausblick auf Jena und das Saaletal. Es werden 5 km, 15 km und ein 27 km langer Lauf angeboten, deren Start und Ziel jeweils auf dem Universitäts-Sportfeld liegen. Der Jedermannslauf über 5 km hat eine sehr flache Strecke. Die Teilnehmer des 15-km-Laufes begeben sich auf eine attraktive Strecke mit vielen schmalen Pfaden. Wer sich für die 27 km entscheidet, läuft am Hang des Johannisberges entlang und kann von hier aus sogar die Leuchtenburg sehen.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Bambini- und Kinderläufe
Bertlicher Straßenläufe I 2013 – Die Fotos
Laufkalender
Kö-Lauf Düsseldorf
Laufkalender
Laufkalender
Laufkalender
Mehr anzeigen