Alle Artikel und Tests
Laufmarke Hoka
Hersteller

Weiche Schale, harter Kern: Hoka Bondi X Hoka Bondi im Test

Der Bondi X überrascht durch die Kombination von dicker Mittelsohle und Carbonplatte. Unser Test zeigt, ob dieses Konzept aufgeht.

Hier bestellen: Frauenversion oder Männerversion

Das Modell Bondi verkörpert mit seiner volumigen Mittelsohle den Inbegriff von Hokas Laufschuhphilosophie. Die dicke, sehr komfortabel dämpfende Mittelsohle ist dabei beim neuen Bondi geblieben: Die neueste Version, Bondi X, überrascht aber durch die Kombination von dicker Mittelsohle mit einer Carbonplatte. Unser Test zeigt, ob dieses Konzept aufgeht.

Hersteller
Die Frauenversion des Hoka Bondi X

Nur vermeintlich ein fetter Brocken: Der in frischer Optik ausgestattete Bondi X ist auffällig leicht. Da täuscht das große Volumen: Selbst in Testgröße Herren-US 11 wiegt der neue Bondi 329 Gramm – nicht zuviel für einen so komfortorientierten Schuh. Die Frauenversion schafft es, unter der 300-Gramm-Grenze zu bleiben. Erreicht wird das geringe Gewicht durch das druck-injezierte EVA-Material der Mittelsohle und das leichte Mesh-Obermaterial. Dies ist weitgehend frei von Nähten und wirkt wie aus einem Guss – und sitzt auch so am Fuß, vorausgesetzt, der Fuß ist nicht schmal. Die Passform ist eher für mittelbreite oder sogar etwas breitere Füße geeignet. Bei schmalen Füßen muss die Schnürung sehr eng zusammengezogen werden. Trotzdem droht Schlupf an der Ferse. Hier macht sich auch bemerkbar, dass durch die versteifte Mittelsohle beim Abdruck des Fußes vom Boden mehr Zug auf der Achillessehne ist – und die Ferse leichter aus der Fersenkappe schlupft.

Hersteller

Für ein sehr flüssiges Abrollgefühl sorgt die an Ferse und Vorfuß nach oben gebogene Außensohle; Hoka nennt diese Konstruktion „Early Meta-Rocker“ – davon profitieren vor allem Fersenaufsetzer durch ein sehr geschmeidiges Abrollverhalten. Die Sohlenform sorgt für ein antriebsstarkes Laufgefühl. Aber auch Mittel- oder Vorfußläufer kommen in den Genuss der sehr komfortabel gedämpften Mittelsohle, die unter der Ferse immerhin 35 Millimeter stark ist. Der Vorfuß steht 4 Millimeter tiefer (4 Millimeter Sprengung). Und dieses Volumen kommt der Dämpfung zugute.

Hersteller

Für zusätzliche Dynamik soll eine durch die ganze Mittelsohle gezogene Carbonplatte sorgen, die den Schuh nahezu komplett versteift, bekannt etwa aus den Wettkampfmodellen. Die Testläufer hatten zu dieser Konstruktion zwei Meinungen: Einerseits lobten die Tester den Abrollkomfort und den reaktionsfreudigen Vorwärtsschub, den man von der Sohle mitnimmt. Andererseits führt die Versteifung der Mittelsohle zu einer stärkeren Belastung von Achillessehne und rückwärtiger Beinmuskulatur. „Dies ist besonders deutlich zu spüren, wenn man mal zwei Tage hintereinander in dem Schuh läuft“, so ein Testläufer.

Carbon im Trainingsschuh: Passt das?

Die Carbon-Sohlen wurden für Wettkampfschuhe entwickelt: Sie sorgen für effizientere Lauftechnik, bei jedem Schritt wird etwas Energie gespart. In der Kombination mit dem Bondi, einem klassischen Trainingsschuh, erscheint dies nicht auf den ersten Blick logisch, denn im Training kommt ess schließlich nicht auf ddie letzte Zehntelsekunde an; zumal nicht bei der klassischen Zielgruppe, die bislang zum Bondi griff. „Für mich ist der Carbon-Hype beim Bondi auf die Spitze getrieben“, urteilt so auch ein Testläufer und erklärt: „wenn ich einen Wettkampfschuh mit Carbonsohle wähle, etwa den famosen Carbon X 2 von Hoka, dann geht es für mich um Tempo und Laufeffizienz. Beim Bondi ist mir das aber egal. Die Carbonplatte macht für mich in der Kategorie keinen Sinn.“ Bei Hoka freilich sieht man das anders: „Wir unterscheiden uns von anderen Herstellern, indem wir neue Innovationen demokratisieren und jedem zugänglich machen.”

Hersteller

Das Einsatzprofil des Bondi X wird durch die Carbonplatte kaum beeinflusst: So wie die Vorgängermodelle taugt er für glatten Untergrund. Der Bondi ist für das Training auf Asphalt gemacht. Für Trails taugt er nicht. Zumal in der neuen Außensohlengestaltung jetzt Aussparungen sind, in der sich leicht Steine und Dreck sammeln. Das war einer der häufigsten Kritikpunkte im Test – neben dem Fersenschlupf und der nicht weit genug nach oben reichenden Lasche, die ansonsten sehr komfortabel sitzt, aber sie reicht nicht weit genug am Fuß hoch, so dass die Schnürung leicht auf den Fuß drücken kann. Die Schnürung ist ansonsten tadellos; die etwas zu langen Schnürsenkel verstaut man nach dem Schleife-binden am besten unter der vorderen Schnürung.

Fazit: Das Einsatzprofil des Bondi hat sich nicht verändert. Er ist ein sehr komfortabler, maximal dämpfender Laufschuh fürs Training, der sich auch für breitere Füße und insbesondere auch für Läufer mit etwas höherem Körpergewicht eignet. Die konstruktionstechnische Neuerung mit der versteifenden Carbonsohle sorgt für ungewöhnlich viel Kritik im Test. Carbon ist ein Hype, aber kein Wunderding – jedenfalls nicht bei einem Trainingsschuh. Gerade Laufeinsteiger sollten prüfen, ob sie biomechanisch mit dem neuen Bondi X gut beraten sind – zum Vergleich kann da zum Beispiel der Hoka Clifton herangezogen werden, der ebenfalls auf allerhöchstem Niveau als Komfortschuh taugt. Alternativen wären ansonsten auch der Hoka Rincon; oder Modelle aus der Komfortklasse, wie Adidas Ultraboost, Asics Nimbus, Brooks Glycerine, Nike React Infinity oder New Balance 1080. Andererseits liefert der Hoka Bondi X eine bislang unbekannte Mischung mit seiner voluminösen, breit bauenden und weichen Sohle mit hartem Kern – das sorgt für eine Vorwärtsdynamik sorgt, die in der Komfortklasse der Laufschuhe sehr besonders ist. Darin liegt freilich auch der besondere Reiz des Bondi X.

Hoka One One Bondi X

  • Kategorie: Neutralschuh
  • Gewicht: 300 g (Herren US 9) / 257 g (Damen US 7)
  • Sprengung: 4 mm
  • UVP: 220 €

Hier bestellen: Frauenversion oder Männerversion

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Hoka
Laufschuhe
Laufschuhe
Laufschuhe
Laufschuhe
Mehr anzeigen