Im Test: Die besten Socken für das Laufen Hersteller

Aktuelle Laufsocken im Check Im Test: Die besten Socken für das Laufen

Fürs Laufen geeignete Socken sind wichtig für den Kraftschluss zwischen Fuß und Schuh. Wir haben aktuelle Modelle getestet und verraten, wie man das richtige Paar findet.

Zugegeben, die Socken erscheinen auf den ersten Blick nicht wie ein essenzielles Teil des Lauf-Outfits. Die Füße stecken ja schon in den geeigneteten Schuhen, da tun es doch auch die alten Baumwollsocken aus dem Schrank? Und das Loch an der linken Zehe ist doch auch halb so wild. Ganz so einfach ist es nicht: Auch bei der Wahl der Laufsocken lohnt es sich, anspruchsvoll zu sein. Mit speziellen Laufsocken läuft es sich einfach besser. Denn was nützt ein optimal passender Laufschuh, wenn die Socken reiben und sich so Blasen oder Scheuerstellen bilden? Als wichtiges Bindeglied zwischen Laufschuh und Fuß sind die textilen Accessoires wichtig für den Vortrieb und ein angenehmes Laufen.

» Hier geht's direkt zur Test-Übersicht

Was macht gute Laufsocken aus?

Gute Laufsocken besitzen ein anatomisches Fußbett und differenzieren zwischen rechts und links. Das verbessert sowohl die Passform als auch den Komfort. Achten Sie darauf, dass die Links-Rechts-Zehenboxen gut und ohne Falten am Fuß sitzen, aber die Zehen nicht einengen. Die Socke muss genau zur Anatomie Ihres Fußes passen. Teilweise gibt es daher auch eigene Modelle für Männer oder Frauen, weil Frauen in der Regel einen weniger voluminösen Fuß haben. Der Fuß darf nicht in der Socke rutschen. Zudem sollen die Funktionssocken den Schweiß, der vor allem von der Fußsohle abgesondert wird, zügig nach außen durchlassen. Deshalb sind Laufsocken in der Regel nicht aus Baumwolle oder Naturfasern, sondern aus Funktionsgewebe gestrickt. Das macht sie strapazierfähig und bequem.

Das Gewebe und die Fasern sind je nach Belastungszone ausgewählt. An beanspruchten Bereichen wie Ferse, Sohle oder Zehen sind häufig Polsterungen eingearbeitet, dünner Stoff auf dem Spann sorgt für ein angenehmes Fußklima. Viele Laufsocken werden auf Rundstrick-Maschinen gefertigt, dadurch werden störende Nähte vermieden und die Socke sitzt bündig am Fuß. Besonders die Naht an oder auf den Zehen, die bei gewöhnlichen Socken oft störend ist, ist bei guten Laufsocken nicht zu spüren.

Welche Laufsocke für welchen Einsatzzweck?

Bei Laufsocken gibt es große Unterschiede hinsichtlich der Dicke und des Volumens der Gewebe. Grundsätzlich sollten Laufschuhe beim Kauf auch immer mit solchen Laufsocken anprobiert werden, mit denen sie später auch gelaufen werden. Denn die Volumenunterschiede der Laufsocken wirken sich auch auf die Passform der Laufschuhe aus. Laufsocken sollten Sie bezüglich Funktion und Dämpfung immer abhängig vom Einsatzzweck wählen.

Für einen gemütlichen Trainingslauf eignen sich komfortable, bequem gepolsterte Laufsocken, die zusätzliche Dämpfung bieten. Bei Tempotraining und kurzen Rennen sind speziell im Sommer sehr dünne Trainingssocken zu empfehlen, die aber optimal am Fuß anliegen müssen, um keine Falten zu werfen. Für längere Rennen wie Halbmarathons, Marathons oder gar Ultraläufe darf es etwas mehr Polsterung sein. Testen Sie die Socken unbedingt im Training mit den Laufschuhen, die Sie auch im Rennen tragen werden – sowohl bei den langen Läufen als auch beim Tempotraining. Auch im Winter greifen Sie zu dicker gepolsterten Laufsocken oder auch zu knielangen Laufsocken, damit unangenehme Zugluft draußen bleibt. Ansonsten ist die Höhe der Socke aber Geschmackssache – im Trend liegen seit einiger Zeit halbhohe Modelle, gern mit auffälligen Mustern oder sogar Bildern.

Was bringen lange Laufsocken?

Immer mehr Läuferinnen und Läufer schwören auf Kompressionsstrümpfe, also knielange Laufstrümpfe, die eine mittelstarke bis starke Kompression auf Knöchel und Wade ausüben. Durch den Druck auf die Muskulatur kann sich diese entspannen, zudem wird der Rückfluss des Blutes zum Herzen verbessert. Außerdem sorgen die langen, stabilen Laufsocken für eine Reduzierung der Vibrationen beim Auftritt, viele Läuferinnen und Läufer berichten auch von besserer Regeneration nach harten Trainingseinheiten. Hier finden Sie weitere Informationen und unseren Test von Kompressionssocken:

Laufbekleidung

Fazit: Worauf muss ich beim Kauf von Laufsocken achten?

Die richtige Laufsocke zu finden, ist nicht schwer. Beachten Sie dabei diese Punkte:

● Sitzt die Socke genau richtig am Fuß? Sie darf nicht rutschen, nicht einengen und keine Falten werfen. Kleine Größenintervalle, eine gut gestrickte Rechts-Links-Passform und Modelle für Männer oder Frauen erhöhen die Chancen für einen perfekten Sitz der Laufsocken.

● Welche Größe soll ich wählen? Während man bei Laufschuhen die Grundregel verinnerlicht hat, dass ein Laufschuh ungefähr eine Nummer größer sein sollte als ein Straßenschuh, gilt das für Laufsocken nicht. Die Socken sind elastisch und dürfen daher überall eng am Fuß anliegen. Wählen Sie also Ihre genau passende Schuhgröße und rechnen Sie nicht noch einen "Sicherheitspuffer" ein.

● Stimmt die Qualität? Die Nähte sollten sehr flach und nicht spürbar sein, das Material strapazierfähig und feuchtigkeitsableitend. In der Regel werden Funktionsfasern mit Elasthananteil verwendet. Wenn Sie nicht sehr viel schwitzen, können Sie auch Merinowolle probieren.

● Wie dick soll die Socke sein? Im Sommer, bei hohem Tempo und in leichten, schnellen Laufschuhen, tragen sich dünne Socken mit niedrigem oder halbhohem Schaft gut. Bei längeren Läufen und gemütlichem Tempo sind etwas dickere Socken angenehm. Im Winter können Sie halbhohe oder auch knielange Laufsocken tragen, die voluminöser und besser gepolstert sind.

Laufsocken: Die Empfehlungen der Redaktion im Überblick

Asics Ultra Comfort Running Quarter Sock

Hersteller

Hier bestellen: Unisex-Modell

Die Ultra Comfort Socken von Asics sind klassische, aber sehr funktionale Sportsocken. Besonders positiv fiel im Test die nahtlose Verarbeitung auf: "Man spürt wirklich nirgendwo eine reibende Stelle, außerdem bilden sich keine Falten", berichtet eine Testerin. In den beim Laufen besonders beanspruchten Bereichen des Fußes ist die Asics-Socke leicht verstärkt. An der Fußunterseite ist das festeste Gewebeteil an der Außenkante des Fußes orientiert – die meisten Läuferinnen und Läufer rollen hier den Fuß ab. Rund um die Zehenspitzen und an der Ferse (am Achillessehnen-Ansatz) ist das Material ebenfalls etwas fester. Pluspunkte gibt es für das verstärkte Gewebeteil am Ansatz des Spanns (dort, wo die Schnürung beim Laufschuh gebunden wird und die Zunge oft mit mehr Druck auf dem Fuß liegt). Auf der restlichen Fußoberseite ist das Material sehr viel dünner und bietet hier mehr Atmungsaktivität.

Die Schaftlänge reichte bei unserer Testerin über den Knöchel, sie ist jedoch insgesamt recht knapp. Bei der Auswahl von Laufsocken sollte darauf geachtet werden, dass die Socken nicht zu kurz sind und unter die Ferse rutschen (das erspart nicht nur lästige Zuppel-Pausen, sondern auch potenzielle Reibungsstellen).

R/L-Fußbett: ja
Unisex-Größen: 35-38, 39-42, 43-46, 47-49
UVP: 14 Euro

Bauerfeind Sports Run Performance Mid Cut Socks

Bauerfeind Sports Run Performance Mid Cut Socks
Hersteller

Hier bestellen: Frauenmodell oder Männermodell

Bauerfeind Sports, bekannt vor allem für Kompressionsstrümpfe, Sleeves und Gelenkbandagen, hat natürlich auch funktionelle Laufsocken im Sortiment. Die Run Performance Socks, die wir hier vorstellen, sind die stabilere, dickere Variante. Daneben gibt es die dünner gearbeiteten und somit luftigeren Run Ultralight Socks. Aus beiden Serien sind kurze, halbhohe und lange Laufsocken zu haben, letztere jeweils mit Kompressionsfunktion für die Wadenmuskulatur. (» Hier geht’s zu unserem Kompressionssocken-Test.)

Die Run Performance Mid Cut Socks von Bauerfeind Sports sind vergleichsweise stramm sitzende Laufsocken mit verschiedenen Funktionszonen. Am auffälligsten ist sogenannte Infinity Zone, die sich in Form eines erweiterten Unendlichkeitssymbols ∞ um Sprunggelenk und Mittelfußbereich schlingt. Das in dieser Zone straffere Material stabilisiert das Sprunggelenk sowie das Fußgewölbe spürbar. An den Zehen, um die Ferse herum sowie in Innen- und Außenseite des Mittelfußes – alles Stellen mit hohem Reibungspotential – wird eine dickere Materialstärke verwendet, sodass diese Bereiche gut gepolstert sind. Eine schmale Aussparung gibt es im Bereich der Achillessehne, was Überreizungen der Sehne vorbeugen soll. Pluspunkte gibt’s für Schadstofffreiheit (Herstellerangabe) und die Fertigung in Deutschland.

R/L-Fußbett: nein
Frauengrößen: 35-37, 38-40, 41-43
Männergrößen: 38-40, 41-43, 44-46
Material: 88% Polyamid, 12% Elasthan
UVP: 19,90 Euro (Mid Cut)

Bauerfeind Sports Run Ultralight Mid Cut Socks

Hersteller

Hier bestellen: Frauenmodell oder Männermodell

Die Run Ultralight Socks sind die dünneren Geschwister der Run Performance Socks von Bauerfeind Sports. Sie sind deutlich luftiger, besonders im Bereich vor und oberhalb des Knöchels sowie auf dem Spann. Dennoch sitzen sie stramm am Fuß und stabilisieren ihn deutlich. Der mittelhohe Schaft gibt zudem Halt im Fesselbereich, ohne unangenehm einzuschnüren.

Leichte Polsterungen gibt es im Fersen- und im Zehenbereich, was für ein angenehmes Tragegefühl sorgt. Erwähnenswert ist, dass die Socken zwar eine Links-Rechts-Markierung haben, die Zehenbox jedoch ist symmetrisch gefertigt ist. Das resultiert darin, dass die Socke den großen Zeh etwas nach hinten zieht. Das fühlt sich etwas ungewöhnlich an, stört jedoch nicht beim Laufen.

R/L-Fußbett: nein
Frauengrößen: 35-37, 38-40, 41-43
Männergrößen: 38-40, 41-43, 44-46
Material: 86% Polyamid, 14% Elasthan
UVP: 19,90 Euro

CEP Ultralight Short Socks

CEP Ultralight Short Socks
Hersteller

Hier bestellen: Frauen-Modell, Männer-Modell

Auch CEP ist unbedingt zu nennen, wenn es um Laufsocken geht – einen Namen gemacht hat sich die Marke vornehmlich mit knielangen Kompressionsstrümpfen fürs Laufen. Die Ultralight Short Socks von CEP bestehen aus einem Materialmix aus Polyamid, Elasthan und Polypropylen. Dadurch sind sie etwa 25% leichter und außerdem atmungsaktiver. Auffallend sind die flauschig-gepolsterten Bereiche an der Ferse bis hinauf zur Achillessehne sowie um die Zehen bis zur lateralen, also außenliegenden Fußkante – das ist clever, da die meisten Läuferinnen und Läufer über die Fußkante abrollen. Diese Bereiche sorgen dafür, dass sich die Socken sehr komfortabel tragen. Die Socken sitzen eng und verrutschen beim Laufen nicht. So stabilisieren sie beim Laufen den Fuß. Einzig das Bündchen rutscht bei der längeren Sockenvariante mit der Zeit etwas hinab.

Im Mittelfußbereich und an den Knöcheln gibt es jeweils ein drei Zentimeter breites Kompressionselement, das beim Tragen nicht weiter auffällt. Die Qualität ist hervorragend: Die Nähte sind sauber verarbeitet, sodass vor allem im Bereich der Zehen keine unnötige Reibung entstehen kann, die im Zweifel zu Blasen führt. Nach wochenlangem Tragen und Waschen leiern die Socken nicht aus.

R/L-Fußbett: ja
Frauengrößen: 35-37, 38-40, 41-43
Männergrößen: 39-42, 42-44, 45-48
Material: 69% Polyamid, 16% Elasthan, 15% Polypropylen
UVP: 22,95 Euro

Falke RU4

Hersteller

Hier bestellen: Frauenmodell oder Männermodell

Das Modell RU4 für Läufer ist die beliebteste Sportsocke des sauerländischen Familienunternehmens Falke und ein absoluter Dauerbrenner. Es gibt sie für weibliche bzw. männliche Fußanatomie, in vielen Farbstellungen und drei verschiedenen Höhen (klassisch, kurz und als Füßlinge). In Falkes Einteilung für Laufsocken liegen sie in der Mitte zwischen den dickeren RU3-Socken und den sehr dünnen RU5-Laufsocken.

„Die Socke schmiegt sich sanft an den Fuß und schlägt keine Falten. Gut gefallen hat mir auch das etwas dünnere, luftdurchlässige Gestrick am Spann“, berichtet eine Testerin. Die Links-Rechts-Zehenbox und -Polsterung der Falke RU4 unterstützt mit der kleinteiligen Größenauswahl eine besonders gute Passform. Das reduziert Falten und Reibung und kann so Blasen vorbeugen.

R/L-Fußbett: ja
Frauengrößen: 35-36, 37-38, 39-40, 41-42
Männergrößen: 39-41, 42-43, 44-45, 46-48
Material: Polypropylen, Baumwolle, Polyamid, Lyocell, Elasthan (Anteile je nach Modell unterschiedlich), Schurwolle (nur RU4 Wool)
UVP: 18,00 Euro

RUNOVA Performance Socks

RUNOVA Performance Socks
Hersteller

Hier bestellen: Unisex-Modell

Die RUNOVA Performance Socks bestechen mit erstklassiger Qualität und Langlebigkeit. Sie zeichnen sich durch ein Zonen-Modell aus, das den verschiedenen Anforderungen beim Laufen gerecht werden soll. So wird, um Feuchtigkeit und Schweiß aufzufangen, am Bund der Socken ein dickeres Material verwendet. An der Ferse und den Zehen wird durch verstärktes Material für zusätzliche Stabilität und Haltbarkeit gesorgt. Hierauf zielen auch die beiden Kompressionszonen am Knöchel sowie am Mittelfuß ab.

Gleichzeitig wird Reibung minimiert. Atmungsaktivität wird durch das leichte Mesh-Material an der Fuß-Oberseite gewährleistet. Die strapazierfähigen Socken haben wenig Nähte, sind sorgfältig verarbeitet und fühlen sich auffällig bequem an. Aktuell werden die RUNOVA Performance Socks in schlichtem schwarz-weißem Design angeboten.

R/L-Fußbett: nein
Größen: 38/39, 40/41, 42/43, 44/45, 46/47
Material: 80% Polypropylen, 15% Polyamid, 5% Elasthan
UVP: 24,00 Euro (2er-Pack)

Incylence Running

Incylence Running Laufsocken
Hersteller

Hier bestellen: Unisex-Modell

Die Running-Socken von Incylence – Made in Italy – überzeugen ebenso wie die Renewed-97-Socken (siehe unten) mit vielfältigen Farb- und Designvarianten. Der Unterschied liegt jedoch hauptsächlich in der höheren Materialstärke sowie den dickeren Polsterungen im Bereich der Zehen, der Ferse und der Achillessehne. Ansonsten ist das Material vor allem im Mittelfußbereich dünn. Es saugt sich nicht mit Feuchtigkeit voll und trocknet sehr schnell. Das Ergebnis ist eine Socke, bei der selbst während stundenlanger Läufe nichts drückt oder verrutscht. Der Crew-Schnitt, also der höhere Schaft der Socke, ist nicht nur modisch gerade angesagt, sondern schützt nebenbei die Knöchel – ideal etwa beim Trailrunning.

R/L-Fußbett: nein
Größen: 35-38, 39-42, 43-46, 47-49
Material: 56% Polyamide Microlon, 39 % Polyamide, 5 % Elastane
UVP: 18,00 Euro

Incylence Renewed 97

Hersteller

Hier bestellen: Unisex-Modell

Die Incylence Renewed-97-Socken bestehen laut Hersteller-Angaben aus 97% recycelten Materialien. Hauptbestandteil ist dabei Econyl, eine Faser, die aus Meeres- und Industrieabfällen recycelt wird. Die Umwelt freut sich also über diese Socken – ebenso wie die Füße. Zwar fehlt ebenfalls ein asymmetrisches Links-Rechts-Design, dafür stören weder Nähte auf der Zehenbox noch kleinste Verdickungen an den Seiten. Zehen- und Fersenbereich der Socke sind komfortabel gepolstert, im Mittelfußbereich schmiegt sich die Socke stabil, aber nicht zu stramm um den Fuß. Auf dem Spann gibt es dünnere Bereiche für bessere Belüftung.

Der halbhohe Schaft ist mitteldick und bietet leichte Kompression. Lob gab es im Test für das sehr breite Bündchen, dank dem unangenehmes Einschneiden kein Thema ist. Nettes optisches Detail sind die verschieden designten Bündchen auf beiden Seiten. Die Incylence Renewed Socken sind ideal für Herbst bis Frühjahr; für heiße Tage könnte der Schaft etwas zu warm sein.

R/L-Fußbett: nein
Unisex-Größen: 35-38, 39-42, 43-46, 47-50
Material: 54% Econyl (regeneriertes Nylon), 38% (recyceltes) Polyamid, 5% (recyceltes) Elasthan, 3% Elasthan
UVP: 20 Euro

On Mid Socks

Hersteller

Hier bestellen: Frauenmodell oder Männermodell

Die kurze Laufsocke On Mid Sock trägt sich ganz ähnlich zur beliebten Falke Ru4 Short, das On-Modell sitzt dabei ein klein bisschen strammer am Mittelfuß. Auch diese Socke ist links-rechts-designed, sodass sie überall sehr gut am Fuß anliegt. Das macht sich natürlich gerade im Zehenbereich besonders positiv bemerkbar. Die Verarbeitung der Socke fiel im Test ebenfalls auf. Die Socke ist nahtlos produziert, sodass sie nirgendwo drückt oder scheuert. Der Schaft der Socke sitzt straff genug, um nicht zu rutschen – gleichzeitig schneidet er aber auch nicht ein. „Die Mid Socks haben kein Bündchen im klassischen Sinne. Stattdessen sitzt der ganze Schaft gleichmäßig am Bein, was das Tragegefühl super angenehm macht“, erläutert eine Testerin.

R/L-Fußbett: ja
Frauengrößen: 36-37, 38-39, 40-42, 42-43
Männergrößen: 40-41, 42-43, 44-45, 46-47, 48-49
Material: Polyamid & Elasthan
UVP: 19,95 Euro

Rockay Razor Trail Socks

Hersteller

Hier bestellen: Unisex-Modell

Die Laufmarke Rockay stellt Nachhaltigkeit bei der Produktion ihrer Produkte in den Fokus und stellt Laufbekleidung aus einem möglichst hohen Anteil recycelter Materialien her. Im Falle der Razor Trail Socken bedeutet dies außerdem einen hohen Anteil an Econyl, einem aus Nylon-Resten fabrizierter Stoff. Er sorgt auch für die angenehme Festigkeit der Socken. Sie verfügen über ein Rechts-Links-Fußbett, das mit einer stabileren Gewebezone den Mittelfuß unterstützt. Außerdem ist das Material unter dem Fuß insgesamt etwas fester und dicker als auf dem Fußrücken. Das kommt dem Feuchtigkeitsmanagement und der Wärmeregulierung zugute.

Die Socken sind komplett nahtlos verarbeitet und schlagen an keiner Stelle Falten. Sie verrutschen nicht und haben eine angenehme Höhe – kurz genug für warme Tage oder zu einer langen Tight, aber lang genug, um die Knöchel zu bedecken und nicht unter die Ferse zu rutschen. Der Stoff ist insgesamt eher dick verarbeitet, je nach Belieben eignet sich die Socke aber auch für den Sommer.

R/L-Fußbett: ja
Unisex-Größen: 34-37, 38-41, 42-45, 46-48
Material: 51% Econyl (recycelt), 45% Polyamid (recycelt), 4% Elasthan (recycelt)
UVP: 21,95 Euro

Salomon Speedcross Ankle Socken

Hersteller

Hier bestellen: Unisex-Modell

Die kurzen Socken von Salomon bestehen aus einem recht dünnen Stoff, der sie ideal für Läufe im Sommer macht. Da sie für längere Trailläufe konzipiert sind, sind sie an der Fußsohle aber dennoch leicht verstärkt und bieten so ein gewisses Maß an Dämpfung. Die Socken sitzen sehr gut und rutschen auch bei schnellen Richtungswechseln oder Sprüngen nicht. Die Nähte sind sehr flach verarbeitet, sodass sie nicht scheuern oder drücken. Die Speedcross Ankle Socken haben einen kurzen Schnitt, der etwas höher als bis über die Knöchel reicht. Dass sie ideal für warme Tage sind – hierfür spricht auch die luftige Verarbeitung der Socken.

R/L-Fußbett: nein
Unisex-Größen: 36-38, 39-41, 42-44, 45-47
Material: 57% Polyamid, 28% Polypropylen, 15% Polyamid Microlon
UVP: 17 Euro

Goldwin C3fit Arch Support Socks

Hersteller

Auffälliges Merkmal der C3Fit Arch Support Socks von Goldwin sind die Taping-Strukturen um das Fußgewölbe. Die Taping-Stränge verlaufen quer über den Vorfuß, über Kreuz unter dem Fußgewölbe hindurch und außen über dem Knöchel nach hinten. Der Zug über dem Vorfuß soll das seitliche Fußgewölbe (den leichten Bogen quer zur Laufrichtung, auch Quergewölbe) stützen, die gekreuzten Tapes unter dem Fuß das stärker gewölbte Längsgewölbe des Fußes.

Im Test bietet die Taping-Struktur spürbare Stabilität, was neben der Unterstützung des Fußgewölbes auch zu einem angenehm festen Sitz der Socke im Mittelfußbereich sorgt. Das Material in diesem Bereich ist ein atmungsaktives Air Flow Mesh, das Feuchtigkeit nach außen transportiert und ein Überhitzen des Fußes verhindert. Die C3fit-Socken sind darüber hinaus antibakteriell, um Gerüchen vorzubeugen.

Zehen- und Fersenbereiche der C3fit Arch Support Socks sind durch ein weiches Material zusätzlich gepolstert. Der Zehenbereich bietet viel Platz und engt die Zehen nicht ein; beim Anziehen sollte man darauf achten, den engen Mittelfußbereich richtig zu positionieren, da sich vorn ansonsten Falten bilden können. Hat man die Socke aber einmal gut positioniert, bleibt alles an Ort und Stelle und man hat ein sehr gutes Tragegefühl beim Laufen. Die C3fit Arch Support Socks von Goldwin gibt es in einer Short- und in einer Quarter-Variante. Bei den C3fit Arch Support Short Socks gibt es am Kragen ein weiches Polster für die Achillessehne. Bei den C3fit Arch Support Quarter Socks sorgt das gerippte Bündchen dafür, dass die Socke nicht rutscht. Das Logo aus den drei Cs ist reflektierend.

R/L-Fußbett: nein
Unisex-Größen: S (36-38), M (38-40), L (40-32), XL (43-46)
Material: 59% Polyester, 19% Nylon, 9% Baumwolle, 9% Acryl, 4% Polyurethan
UVP: 18 Euro

Goldwin Paper Fiber Arch Support Ankle Socks

Hersteller

Die Paper Fiber Socks von Goldwin gehören nicht zur C3Fit-Serie des Herstellers und können insgesamt nicht mit dem hohen Unterstützungslevel der anderen Arch Support-Modelle mithalten. Die Besonderheit der Paper Fiber Socks liegt aber im Material: Nimmt man die Socken in die Hand, fällt direkt der ungewöhnliche Griff des Materials mit Papierfasern auf. Es ist sehr griffig und etwas rau, ohne aber kratzig zu sein. Das sorgt für ein sehr angenehmes Gefühl auf der Haut. Das Material wirkt zudem sehr robust – fünfmal haltbarer als normale Sportsocken, verspricht der Hersteller.

„Feuchtigkeits- und Temperaturmanagement funktionieren gut“, resümiert eine Testerin. Die Verarbeitung ist hochwertig, lediglich links und rechts der Zehenbox gibt es minimal auftragende Verdickungen. Leider fehlt eine auf die Fußform angepasste Links-Rechts-Konstruktion, was eventuell die Haltung des großen Zehs verschlechtert. Der Schaft der Socke ist in der Ankle-Variante wirklich sehr kurz, der Knöchel wird nicht komplett bedeckt. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Socken nicht während des Laufens in den Schuh rutschen und so scheuern. Die Socke soll das Quergewölbe des Fußes im Vorfußbereich unterstützen.

R/L-Fußbett: nein
Unisex-Größen: S bis L
Material: Nylon, Papier und andere
UVP: 20 Euro

UYN Marathon Zero

Hersteller

Hier bestellen: Frauen-Modell oder Männer-Modell

Optisch kommt die Socke UYN Marathon Zero im „technischen“ Laufsocken-Design daher, ist trotz der Kompressionsfunktion sehr elastisch und lässt sich gut anziehen. Die Socke ist fast komplett in einem Stück durchgewebt und kommt mit lediglich zwei – sehr flachen und gut verarbeiteten – Nähten aus (am Bündchen und am Anfang der Zehen).

Die Ferse und der Ballen sind verstärkt bzw. extra gepolstert. Diverse Polsterungen am Mittelfuß stützen die Socke und geben zusätzlichen Halt. Auch die Achillessehne wird durch drei polsternde Nähte unterstützt, wodurch die Gefahr von Blasenbildung gemindert wird. Obwohl es ein Kompressionsstrumpf ist, trägt sich der UYN Marathon Zero sehr angenehm und engt nicht ein. Der Stoff ist weich und liegt faltenfrei am Fuß an. Das Bündchen ist etwas breiter geschnitten und schneidet deshalb nicht ein. Auch die Zehen haben noch genug Freiheit und werden nicht eingequetscht, wie es bei Kompressionstrümpfen durchaus manchmal der Fall ist.

Der Marathon Zero von UYN ist eine äußerst gelungene und angenehm zu tragende Kompressionssocke. Auch an kalten Tagen wärmt er gut. Die Belüftung ist ausgezeichnet, die Füße bleiben angenehm trocken. Die Nylonfaser NATEX soll laut Hersteller 50% schneller trocknen als vergleichbare Socken aus herkömmlichen Nylon.

R-/L-Fußbett: ja
Frauengrößen: 35-36, 37-38, 39-40, 41-42
Männergrößen: 35-38, 39-41,42-44, 45-47
Material: 100% biobasierte Nylonfaser Natex
UVP: 24,90 Euro

Wrightsock Coolmesh Quarter II

Doppellagige Laufsocken von Wrightsock
Hersteller

Hier bestellen: Unisex-Modell

Der Clou bei den Laufsocken von Wrightsock ist ihre Doppellagigkeit. Das Coolmesh-Modell ist die dünnste Variante der Laufsocken von Wrightsock. Die zwei dünnen Gestricklagen sind nur am Schaft und an der Naht über den Zehen miteinander verbunden. Das mindert die Reibung zwischen Haut und Socke, weil sich beide Stofflagen gegeneinander verschieben können – die innere Lage bleibt auf der Haut liegen, die äußere an der Schuhinnenseite. Die Naht über den Zehen ist daher etwas dicker als bei manch anderen Laufsocken, stört in der Praxis aber nicht.

Das Material der Wrightsocks ist sehr elastisch und – obwohl einigermaßen dünn – flauschig weich. Dadurch tragen die Socken sich angenehm. Die Coolmesh II gibt's in vielen verschiedenen Farbstellungen, Schafthöhen und auch in einer Merinowoll-Variante. Ein besonderer Hinkucker sind die enggestreiften Modelle, allerdings fiel bei diesen auf, dass das Gewebe etwas anfälliger fürs Entstehen kleiner Maschen ist.

R/L-Fußbett: nein
Größen: 34-37, 37,5-41, 41,5-45, 45,5-49
Material: 70% Polyester, 25% Nylon, 5% Elastan
UVP: 18,95 Euro

Zur Startseite
Schuhe & Ausrüstung Laufbekleidung Natürliches Funktionsmaterial Laufbekleidung aus Merinowolle im Überblick

Was macht Kleidung aus Merinowolle aus? Wie gut eignet sie sich zum Laufen?