Hersteller

Läufer-Tank-Tops für den Sommer

Ärmellose Laufshirts Tank-Tops für Läufer im Test

Wir haben aktuelle Tank-Tops für Läufer getestet. Hier stellen wir die Ergebnisse vor und verraten, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Tank-Tops sind in den letzten Jahren auch unter Läufern immer populärer geworden. Und das mit gutem Grund: Sie sind ein idealer Laufbegleiter, wenn das Wetter wärmer wird, denn sie lassen bei Läufen im Sommer viel Luft an den Körper. In unserem Test-Artikel stellen wir Ihnen aktuelle Modelle vor, die wir in der Praxis getestet haben.

Darauf sollten Sie grundsätzlich beim Kauf eines Lauf-Top / Tank-Tops achten:

  • Bevorzugen Sie einen luftigen Schnitt oder eher ein enger anliegendes Modell?
  • Wie gut ist die Verarbeitungsqualität?
  • Welches Design gefällt am besten?

Eine ausführliche Kaufberatung finden Sie am Ende dieses Artikels.

Hier geht es direkt zur Kaufberatung.

Sommer-Tank-Tops für Läuferinnen und Läufer im Test

Diese Modelle haben wir getestet:

Mizuno DryAeroFlow Tank

Mizuno DryAeroFlow Tank
Hersteller

Hier bestellen: für Frauen, für Männer

Das DryAeroFlow Tank von Mizuno ist ein wahrer Minimalist. Der Schnitt ist locker-luftig, das feine Material angenehm elastisch, die Atmungsaktivität hervorragend. Das liegt an der raffinierten Materialstruktur des feinen Gewebes. Es besteht aus einer leicht erhabenen, winzigen Karostruktur mit sehr feinen dünner gewebten Streifen. Dadurch ergeben sich winzige quadratische Luftlöcher, die für beste Luftdurchlässigkeit und ein kühles Tragegefühl sorgen – der Name AeroFlow kann also durchaus wörtlich verstanden werden. Trotz der Leichtigkeit fühlt sich das DryAeroFlow Tank angenehm und griffig an. Die Verarbeitung des Tank-Tops mit weitgehend flachen Nähten ist tadellos.

  • Größen: XS bis XL (Frauen), S bis XXL (Männer)
  • Material: 100 % Polyester
  • UVP: 40 Euro

Gore Contest Singlet für Männer

Hersteller

Hier bestellen: Gore Contest Singlet

Gore sieht den Einsatzzweck dieses ärmellosen Shirts bei Wettkämpfen und heißem Wetter – gut, ist ja auch ein Singlet. Aber ein, zugegeben, sehr gutes Singlet. Das zu 100 Prozent aus Polyester (56 Prozent davon sind recycelt) bestehende Textil ist fein verarbeitet und liegt angenehm auf der Haut. Alle Nähte sind flach gearbeitet und die Säume sind teilweise verklebt. Der Verarbeitungseindruck ist sehr wertig. Beim Laufen merkt man das Singlet, so wie es sein sollte, gar nicht. Das Gewebe lässt viel Luft an die Haut und nimmt bei starker Schweißbildung einen Teil der Feuchtigkeit auf, was für eine sehr angenehme Kühlwirkung sorgt. Natürlich wird das Singlet, welches ursprünglich 58 Gramm wiegt, wenn es feucht ist, etwas schwerer, aber es trägt sich weiterhin gut und verliert nicht seine Form. Generell ist die Passform eher körperbetont. Wer es etwas luftiger mag, sollte also unbedingt eine Größe größer wählen.

  • Größen: S-XXL
  • Material: 56%Polyester (recycelt) , 44% Polyester
  • UVP: 49,95 Euro

Uyn Man Marathon Sleeveless Shirt für Männer

Hersteller

Das Uyn-Shirt ist kein typisches Singlet – jedenfalls nicht, wenn man vom klassischen Läufersinglet ausgeht mit dünnem Gewebe und schmalen Schulterträgern. Das Man Marathon Sleeveless Shirt hat eine etwa vier-Finger breite Schultertpartie, der Hals- und Nackenausschnitt ist vergleichsweise hoch geschnitten un der Armausschnitt ist eher groß. Zum Tragegefühl trägt vor allem der „körpernahe“ Schnitt des rundgestrickten Shirts bei: Es sitzt eng, aber überhaupt nicht einengend. Das Gewebe liegt auf der Haut an – und reibt deshalb nicht durch Auf- und Abwippen, das ist absolut Marathon-tauglich. Zumal der Stoff sich sehr weich anfühlt, dünn aufträgt, aber dicht gewebt ist, so dass kein Luftzug auf der Haut spürbar ist. Wenngleich der Luftaustausch gut ist – freilich nicht so wie bei einem Mesh-Gewebe, aber dafür reibt das Uyn-Shirt eben auch nicht auf der Haut, was gerade bei groberem Mesh beim Marathon für unangenehme Schürfstellen sorgen kann. Der Feuchtigkeitstransport ist sehr gut, zumal in den „Schwitzzonen“ ein spezielles, großflächigeres Gewebe eingestrickt ist, was für mehr Verdunstungsfläche sorgt. Zugleich dient die Struktur hier als eine Art Abstandshalter: Selbst wenn das Gewebe feucht ist, kühlt die Haut nicht aus, was sonst schnell bei nass auf der Haut klebenden Stoffen passiert. Der Qualitätseindruck ist sehr hoch. Im Torso-Bereich sind durch das im Rundstrickverfahren hergestellte Shirt keinerlei Nähte. Lediglich am Armabschluss ist eine Naht sowie eine kleine Naht auf der Schulter. Die stören beim Laufen aber überhaupt nicht, sind aber eventuell beim Tragen eines Rucksacks hinderlich.

  • Größen: S-XXL
  • Material: 96% Polyamid 2% Elasthan 2% Polypropylen
  • UVP: 49 Euro

Thoni Mara Regensburg für Männer

Hersteller

Dieses Shirt von Thoni Mara wurde aus einem Recyclinggarn-Stoff hergestellt. Neben der umweltfreundlichen Herstellung punktet das Singlet besonders mit dem Einsatz von Mesh-Elementen am Rücken und unter den Achseln. Dadurch entsteht ein sehr angenehmes Tragegefühl auf der Haut und die Belüftung sowie der Schweißtransport am Rücken funktionieren sehr gut. Auch die Nähte sind fein verarbeitet und scheuern nicht unangenehm auf der Haut. „Mich hat das Singlet vollkommen überzeugt beim Testlauf und ich werde es definitiv für weitere Läufe aus dem Schrank holen," so ein Tester. Die Passform ist eher luftig und leicht, aber auch nicht zu weit, als dass das Singlet beim Laufen verrutschen würde. Somit ist das Regensburg-Tank ein hervorragender Begleiter an warmen Sommertagen bei schweißtreibenden Läufen.

  • Größen: XS-XL
  • Material: 88% Polyester, 12% Elasthan
  • UVP: 50 Euro

Löffler Print Tank Top Aero für Frauen

Hersteller

Dieses Singlet hat eine klassische Top-Passform mit körpernahem Schnitt und leichter Taillierung und normal breiten Schulterträgern. Zudem hat das Top eine Konstruktionsweise, bei der seitlich zwei Stoffteile eingesetzt sind. So gibt es keine Nähte, die direkt im Achselbereich ansetzen würden und ein potenzielles Reibungsrisiko darstellen könnten. Die Armausschnitte sind hier nicht sehr tief, reichen aber etwas weiter nach hinten (fast ein Ringerrücken), sodass relativ viel Fläche des Schulterblatts frei bleibt und die Bewegungsfreiheit schön erhalten bleibt. Im Test gefiel auch der angenehme Stoff mit ganz minimaler Lochstruktur, welchen unsere Testerin als „sehr luftig“ beschreibt und dem Material hervorragende Atmungsaktivität bescheinigt. Im Rückenteil ist sogar ein noch luftigeres Textilmaterial verarbeitet. Fazit: Klassisches Sport-Top aus tollem Material, ideal für heiße Tage. Pluspunkt fürs Gewissen: Löffler stellt nachhaltig und fair in Österreich/Europa her.

  • Größen: 34- 46
  • Material: 92 % Polyester, 8 % Elastan
  • UVP: 45 Euro

Asics Sakura Tank für Frauen

Hersteller

Das Sakura Tank von Asics ist ein modisch aktuell geschnittenes Sport-Top mit relativ kurzer Leibhöhe und weiten Armausschnitten sowie einem Ringerrücken. Es sitzt dabei recht locker. Wenn man aber den Bauch komplett bedeckt wissen möchte, sollte man das Top mit einer High-Waist-Laufhose- bzw. Tight tragen. Im vorderen Bereich ist das Oberteil blickdichter, dünner Funktionsstoff verarbeitet, an den Seiten und als Rückenteil handelt es sich um feinen Netzstoff – schön luftig für den Sommer. Am Kragen – der Halsausschnitt ist relativ klein – gibt es einen flachen Besatz: „Dieser liegt schön auf, trägt sich angenehm und mindert Reibung“, sagte unsere Testerin. Ein kleines Blümchen-Detail neben dem Kragen wirkt verspielt und ist ein niedliches optisches Detail. Fazit: Insgesamt wunderbar luftig und mit hervorragendem Feuchtigkeitsmanagement. Außerdem lobenswert: Das Sommer-Oberteil besteht aus Recycling-Material.

  • Größen: XS-XL
  • Material: 100% Polyester
  • UVP: 25 Euro

Adidas Own The Run Primeblue Running Tanktop für Frauen

adidas_Own_The_Run_Primeblue_2unning_Tanktop_Lila
Hersteller

Hier bestellen: Adidas Own The Run Primeblue Running Tanktop für Damen

Dieses Tank-Top von Adidas ist sicher das schwerste Damen-Modell bzw. dasjenige mit der größten Stoffdicke in unserem Test. Schlimm ist das aber keineswegs, denn das Webstoff-artige Material aus recyceltem Polyester nimmt Schweiß hervorragend auf und trocknet schnell. Wie beim Asics-Modell gibt es am Kragen einen flachen Besatz: Dieser liegt schön auf, trägt sich angenehm und mindert Reibung. Außerdem hervorzuheben ist der nach unten hin weite Armausschnitt, im Rückenbereich ist etwas mehr Stoff vorhanden, es gibt also etwas weniger Tendenz zum Ringerrücken also bei den anderen Damen-Modellen des Tests. Insgesamt ist das Top recht lang geschnitten, auch mit einer klassischen Shorts bleibt also der Bauch rundum bedeckt. Einen sehr modernen Schnitt hat dieses Singlet dennoch: Es weist nämlich die so genannte Vokuhila-Form auf, ist also auf der Rückseite etwas länger geschnitten als das Vorderteil. Fazit: Durch die Stoffdicke ist dieses funktionale Sommer-Lauftop gleichzeitig auch geeignet, wenn etwas Wind fegt – etwa für Sommerläufe am Strand. Oder einfach für diejenigen, die ihre Sportkleidung lieber etwas weiter und wenig durchsichtig mögen. Nachhaltigkeitsaspekt: Auch das Material dieses Textils wurde aus recyceltem Polyester hergestellt.

  • Größen: 2XS-XL
  • Material: 100 % recycelter Polyester (Jacquard)
  • UVP: 33 Euro

Ryzon Ignition Series Performance Singlet für Frauen

Ryzon Ingnition
Hersteller

Das Ryzon Performance Singlet ist aus feinstem, dünnen Stoff gefertigt. Mit seiner wabenartigen, netzähnlichen Struktur ist dieser extrem luftig und liegt angenehm auf der Haut, ohne durchsichtig zu sein. Das Top ist relativ kurz geschnitten, aber nicht bauchfrei. Außerdem hat es einen sehr weiten Armausschnitt mit Ringerrücken – das ist gut für die Bewegungsfreiheit und sorgt für besonders viel Belüftung. Gut zu wissen ist aber, dass man bei Tops dieser Machart dann eben den Sport-BH wird sehen können. Auch beim Ryzon-Top gibt es die smarte Seitenteil-Konstruktion, sodass sich keine Nähte direkt auf der Körperseite befinden und das hervorragend-natürliche Tragegefühl unterstützt wird. „Der Vier-Wege-Stretch des Materials ist spürbar, es dehnt sich herrlich und macht Bewegung so gut mit“, gibt die Testerin zu Protokoll. Insgesamt ein überzeugendes, hochfunktionales Sport-Top für den Laufsommer. Hergestellt in Europa (Portugal).

  • Größen: XS-XL
  • Material: 95% Polyamid, 5% Elastan
  • UVP: 59 Euro

Falke Wool Tech Light Singlet

Hersteller

Hier bestellen: für Frauen, für Männer

"Das Wool Tech Light Singlet besteht aus einem sehr elastischen und luftigen Stoff, der zu 55% aus Merinowolle, zu 44% aus Polyamid und zu 1% aus Elasthan gefertigt ist. Das Körperklima unter dem Material ist sehr angenehm. Vorn und hinten sorgt eine winzige Lochstruktur für bessere Belüftung. Das Top ist eher körperbetont geschnitten, was es bei kälteren Temperaturen auch gut geeignet als Baselayer unter einem langen Laufshirt macht. Bei großer Hitze mag allerdings vielleicht nicht jeder den Stoff so sehr nah an der Haut."

  • Größen: S-XXL
  • Material: 55% Schurwolle, 44% Polyamid, 1% Elasthan
  • UVP: 70 Euro

Kaufberatung: Worauf sollte ich beim Kauf eines Tank-Tops achten?

Luftiges Material oder unterstützender Kompressionsstoff?

Tank-Tops bzw. Lauf-Tops gibt es eher weit oder etwas enger geschnitten. Sie bestehen meist aus einem atmungsaktiven Stoff, wie einem leichten Mesh-Netzgewebe. Die Tops schränken die Bewegungsfreiheit nicht ein und sind geeignet für die meisten Sportarten. Für den Laufsport, gerade für lange Läufe, sind aber auch eng anliegende Singlets eine Alternative, insbesondere wenn sie (leichte) Kompressionsfähigkeit aufweisen. So geben sie dem Körper Halt und unterstützen dabei, auch bei eintretender Ermüdung, einen gesunden Laufstil zu wahren.

Verarbeitungsqualität: Für längere Haltbarkeit und um Scheuerstellen zu vermeiden

Eine hohe Verarbeitungsqualität der einzelnen Nähte verhindert nicht nur, dass sich das Singlet nicht schon nach dem ersten Waschen auflöst, sondern sorgt auch dafür, dass es nicht zu unangenehmen Reibungen auf der Haut kommt. Gerade bei eng anliegenden Kompressions-Singlets ist das wichtig. Durch das Rundstrickverfahren gibt es bei manchen Singlets sogar gar keine Nähte am Rumpf mehr. Das sorgt einerseits für die Minimierung von Scheuerstellen, andererseits aber auch für noch bessere Bewegungsfreiheit.

Die Farb- und Musterauswahl

Zu guter Letzt gilt es, sich eine Farbe und ein Design auszusuchen, welches auch wirklich den eigenen Vorstellungen entspricht. Schließlich soll das Tank-Top nicht nach nur einem Lauf ganz hinten im Schrank landen, weil man sich doch nicht wohl gefühlt hat. Vorsicht gilt deswegen bei zu ausgefallenen Mustern. Überlegen Sie sich vor dem Kauf, ob Sie sich vorstellen können, das Tank-Top auch in der nächsten Sommersaison noch zu tragen.