Die Laufkolumne von Dieter Baumann
Dieters Kolumne: Mein Lauf der Woche

Baumanns Lauf der Woche Auf Du und Du mit Jan Frodeno

Dieter Baumann wollte die Leichtigkeit beim Morgenlauf verspüren, die Triathlet Jan Frodeno versprochen hatte

Lauf der Woche
Donnerstag, 12.12.2019
Tübingen
Auf-Du-und-Du-mit-Jan-Frodeno-Dauerlauf

Ich melde mich vom Dauerlaufen heute mit einem Gruß an unseren Triathleten Jan Frodeno. Wundert Euch nicht, liebe Freunde der Laufkunst, wenn ich Jan einfach so per „Du“ anschreibe. Aber seit der Frankfurt Marathon-Übertragung, als wir gemeinsam kommentiert haben, hat er mir das „Du“ angeboten. Mach ich normalerweise nur unter Läufern, aber bei Jan gibt es die berühmte eine Ausnahme.

Lieber Jan, heute beim Dauerlaufen habe ich das genau so gemacht, wie Du es in der Süddeutschen Zeitung geschrieben hast. Bei dieser Adventskalender-Fragerei. Vor zwei Tagen. Du hast geschrieben: „Morgens einen Espresso, dann 30 Minuten bewegen…, weil ich danach eine enorme Leichtigkeit spüre.“

Genau so habe ich es gemacht. Das heißt, einen Espresso habe ich nicht getrunken. Wir Läufer trinken keinen Espresso, wir trinken immer nur Kenia-Highland-Tea. „Dann 30 Minuten bewegen...“, Du hast doch bestimmt „laufen“ gemeint, oder? Ja klar, Du hast 30 Minuten Laufen gemeint. Kleiner Flüchtigkeitsfehler. Kann ja in der Hektik des Alltags vorkommen. Ja doch, bin gelaufen. 32:15 Minuten. Und ich muss Dir sagen, lieber Jan, so leicht, so locker habe ich mich selten auf meiner 10-km-Runde gefühlt.

Was sagst Du? Die Frage der SZ an Dich war: Wie werde ich die Kilos nach der Völlerei wieder los? Ach so NACH Weihnachten war gemeint. Nun gut, NACH Weihnachten, lieber Jan, laufe ich die Runde in 29 Minuten, ist doch klar.

Auf Du und Du mit Jan Frodeno
Mehr zum Thema Baumanns Lauf der Woche
Dauerlauf für Organspenden
News & Fotos
News & Fotos
Wolf at Bayerischer Wald national park, Germany
News & Fotos
News & Fotos