Themen-Special
Der große Triathlon-Guide für Einsteiger
Schwimmbrillen für den Triathlon Hersteller

Schwimmbrillen für den Triathlon

Klare Sicht im Wasser Schwimmbrillen für den Triathlon

Beim Schwimmen möchten Sie immer den Durchblick behalten. Wir zeigen, was es beim Kauf einer Schwimmbrille zu beachten gilt.

Für viele Triathleten bedarf es beim Sprung ins – oftmals offene – kühle Gewässer ein wenig Überwindung. Gerade Läufer, die sich am Triathlon versuchen, mögen nicht immer von Beginn an von großem Schwimmtalent gesegnet sein. Doch wie überall anders auch, gilt auch hier: Übung macht den Meister. Dennoch gibt es nichts Ungemütlicheres als im Wasser keine klare Sicht zu haben. Bei beschlagener Brille oder gar Wasser, das eindringt, kommt schnell Unwohlsein auf. Daher ist eine solide, gut passende Schwimmbrille für Triathleten besonders wichtig. Glücklicherweise muss man hierfür auch gar nicht so viel Geld ausgeben. Wir zeigen, was eine gute Schwimmbrille können muss, und geben Ihnen einige Produktempfehlungen.

Was zeichnet eine gute Schwimmbrille aus?

Je weniger Sie beim Schwimmen merken, dass Sie eine Schwimmbrille im Gesicht tragen, desto besser. Solange Sie einen klaren Blick haben, die Brille dicht abschließt und kein Wasser eindringt, ist schon einmal vieles gewonnen. Ein angenehmer Sitz ist darüber hinaus wünschenswert, eine gute Einstellbarkeit hierfür hilfreich.

Beschlagfreie, große Gläser für besseren Durchblick

Die Gläser einer Schwimmbrille haben eigentlich nur eine Aufgabe: Bis zum Ende des Schwimmens einen klaren Blick zu erlauben. Hierfür sollten die Gläser vor allem eines – nicht beschlagen. Wohl kaum etwas nervt während des Schwimmens mehr, als eine sich sukzessive verabschiedende Sicht aufgrund beschlagener Gläser. Spezielle Beschichtungen verhindern dies. Neben gut beschichteten erlauben entsprechend üppig gestaltete Gläser ebenso einen guten Durchblick. Gerade im Freiwasser – also abseits des Schwimmbeckens – sind immer wieder Blicke in unterschiedliche Richtungen zur Orientierung notwendig. Sei es ein Blick nach vorn zur nächsten Boje, ans Ufer zur Orientierung oder um die Konkurrenten um einen herum im Blick zu behalten. Manche Schwimmbrillen verfügen gerade nach oben und unten über ausladender gestaltete Scheibenflächen, sodass weniger Drehung des Kopfs bzw. Körpers notwendig ist, um sich zu orientieren.

Richtige Tönung für gegebene Lichtverhältnisse

Neben beschlagfreien Gläsern, spielt auch die richtige Tönung eine wichtige Rolle. Im Hallenbad braucht es so bspw. weniger Tönung als draußen im Sonnenschein. Besonders bei Ihrem Triathlon-Wettkampf sollten Sie entsprechend darauf vorbereitet sein. Wenn Sie dem Triathlon gewogen bleiben möchten, kann es Sinn machen, sich eine gut getönte oder verspiegelte und eine klare Schwimmbrille zuzulegen. Wollen Sie eine Brille für alle Verhältnisse, bietet es sich an, zu einem leicht getönten Modell zu greifen.

Ideale Passform für perfekten, komfortablen Sitz

Nicht zuletzt sollte eine Schwimmbrille komfortabel und sicher sitzen. Eintretendes Wasser kann niemand gebrauchen, eine rutschende oder sich gar gänzlich verabschiedende Schwimmbrille auch nicht. Stellen Sie daher bei Ihrer Schwimmbrille die Riemen individuell ein. Ganz locker sollte die Brille nicht sitzen, stark drücken allerdings auch nicht. Eine gute Schwimmbrille dichtet auch mit angenehmen Druck der Riemen zuverlässig ab. Da der Sitz von Brille zu Brille sehr unterschiedlich sein kann, sollten Sie bestenfalls vor dem Kauf mehrere Modelle probieren, um eine ideale Abdichtung zu gewährleisten. Auch der Sitz des Nasenstegs sollte kein Unwohlsein verursachen. Die beste und teuerste Schwimmbrille bringt Ihnen nichts, sollte Ihnen der Sitz nicht passen.

Triathlonausrüstung

Unsere Empfehlungen: Schwimmbrillen für den Triathlon

Eine gute Schwimmbrille zeichnet sich nicht nur durch einen hohen Preis aus. In erster Linie sollte Sie Ihnen wie angegossen passen. Bereits für rund 20 Euro bieten viele Hersteller gute Modelle an. Für das Zwei- bis Dreifache sind bereits Schwimmbrillen für Fortgeschrittene oder Profis erhältlich. Im Folgenden stellen wir Ihnen kurz einige Modelle vor, die unserer Meinung nach einen Blick wert sind.

Arena The One

Hersteller
Arena The One

Hier bestellen: Arena The One

Eine recht günstige Schwimmbrille für unterschiedliche Gesichtsformen soll die The One von Arena sein. Anti-Beschlag-Beschichtung und klare Linsen sollen einen guten Durchblick gewährleisten. Die The One ist speziell an Gelegenheits-Schwimmer gerichtet und eignet sich gut zum Einstieg in den Triathlon.

Farben: Grün-Schwarz, Blau-Weiß, Weiß-Blau, Blau (klar)
UVP: 20 Euro

Arena Cobra Tri Mirror

Hersteller
Arena Cobra Tri Mirror

Hier bestellen: Arena Cobra Tri Mirror

Speziell für Triathleten, die oft mit wechselnden Bedingungen zu tun haben, wurde die Cobra Tri Mirror von Arena konzipiert. Die stark verspiegelten Gläser schützen vor Blendung. Dank 3D-TPE-Dichtungen soll die Cobra Tri Mirror absolut wasserdicht sitzen und mit austauschbarem Nasensteg auch für intensiven Gebrauch über mehrere Jahre hinweg halten.

Farben: Gelb-Schwarz, Silber-Grün, Gelb-Grün, Silber-Schwarz
UVP: 65 Euro

Aquasphere Kayenne Compact

Hersteller
Aquasphere Kayenne Compact

Hier bestellen: Aquasphere Kayenne Compact

Für schmalere Gesichtsformen wurde die Compact-Version der Aquasphere Kayenne entwickelt. Ihre großen, Plexisol-Gläser sollen besonders robust sein. Dank Quick-Fit-Schnalle lässt sich der individuelle Sitz einfach einstellen. Die Kayenne Compact ist mit klaren sowie getönten Gläsern erhältlich. Eine verspiegelte Version ist für 40 Euro erhältlich.

Farben: Pink (klar oder getönt)
UVP: ab 27 Euro

Orca Killa Vision

Hersteller
Orca Killa Vision

Hier bestellen: Orca Killa Vision

Mit einem Hauptaugenmerk auf einem ergonomischen Sitz bietet sich die Killa Vision von Orca aufgrund ihres geringen Preises ideal für Einsteiger an. Die Schwimmbrille ist mit unterschiedlichen Gläsern (verschiedene Tönungen oder klar) erhältlich.

Farben: Schwarz-Rot, Weiß-Blau, Blau-Weiß, Schwarz (klar)
UVP: 20 Euro

Orca Killa 180°

Hersteller
Orca Killa 180°

Hier bestellen: Orca Killa 180°

Als Hochleistungs-Schwimmbrille bezeichnet Orca die Killa 180°. Komfort, eine gute Hydrodynamik und eine sehr gute Sicht im Wasser soll die Killa 180° vereinen. Mit ihren verspiegelten Gläsern ist die Schwimmbrille vielseitig einsetzbar, aber auch als klare Version erhältlich.

Farben: Schwarz-Grün, Schwarz (klar), Weiß-Blau, Grün-Grün, Orange-Grün
UVP: 29 Euro

Speedo Hydropure

Hersteller
Speedo Hydropure

Hier bestellen: Speedo Hydropure

Besonders weiche Dichtungen sollen bei der Speedo Hydropure für einen hohen Komfort sorgen. Austauschbare Nasenstege erhöhen die Einstellbarkeit der Schwimmbrille. Mit ihrem geringen Preis richtet sich die Hydropure speziell an Gelegenheits-Schwimmer oder Einsteiger.

Farben: Schwarz-Weiß
UVP: 14 Euro

Speedo Fastskin Speedsocket 2 Mirror

Hersteller
Speedo Fastskin Speedsocket 2 Mirror

Hier bestellen: Speedo Fastskin Speedsocket 2 Mirror

Ideal für Wettkämpfe, besonders auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, soll die Speedsocket 2 Mirror aus der Fastskin-Serie von Speedo sein. Dank verspiegelten Gläsern wird eine Blendung stark reduziert, das doppelte Kopfband soll für einen besonders sicheren Halt sorgen, die speziell geformten Gläser eine verbesserte Peripheriesicht erlauben – was besonders beim Freiwasser-Schwimmen oder in Rennen von Vorteil ist.

Farben: Schwarz-Silber, Blau-Grün
UVP: 45 Euro

Laufzubehör
Zur Startseite
Mehr zum Thema Triathlon-Special
Triathlon-Ausrüstung Einsteiger
Triathlonausrüstung
Triathlonausrüstung
Räder und Ausrüstung in einer Triathlon-Wechselzone
Triathlonausrüstung
Triathlonausrüstung
Mehr anzeigen