iStockphoto

Ein wichtiger Läufer-Muskel Wadenmuskel

Eine ideale Übung, um den Wadenmuskel zu kräftigen, ist das Fersenheben.

Der Wadenmuskulatur ist eine der wichtigsten des menschlichen Körpers fürs Gehen und Laufen. Der Wadenmuskel ist ein zweiköpfiger Skelettmuskel an der Unterschenkelrückseite, der in die Achillessehne übergeht und am Fersenbein ansetzt. Er besteht aus dem Gastrocnemius, der auch Zwillingsmuskel genannt wird, und dem Soleus. Die Muskeln strecken zusammen den Fuß. Beim Laufen ist der Muskel in der Landungsphase beim Auftreten und in der Abstoßphase aktiv. Die Voraktivierung des Wadenmuskels beim Auftreten stabilisiert das Fußgewölbe und beugt somit Verletzungen des Fußes vor.

So testen Sie Ihre Wadenmuskulatur

Um die Kraft Ihres Wadenmuskels zu testen, drücken Sie sich zuerst mit beiden Füßen hoch. Markieren Sie an der Wand, wie hoch Sie mit dem Kopf kommen. Stellen Sie sich dann auf einen Fuß und drücken Sie sich auf einem Bein so oft wie möglich bis zu Ihrer Markierung nach oben. Achtung: Holen Sie keinen Schwung, sondern führen Sie die Bewegung langsam und kontrolliert durch. Merken Sie sich die Wiederholungszahl und machen Sie den gleichen Test im Anschluss mit dem anderen Bein. Für normales Gehen sollten Sie mindestens 20 bis 25 Wiederholungen schaffen; Läufer können mit 35 und mehr Wiederholungen zufrieden sein.

Mit welchen Übungen kann man die Wadenmuskulatur kräftigen?

Eine beliebte Kräftigungsübung zum Trainieren der Wadenmuskulatur ist das Fersenheben. Die Steigerung sind kleine Sprünge und Plyometrisches Training.

Welche Verletzungen können durch eine Schwäche der Wadenmuskulatur entstehen?

Eine Schwäche der Wadenmuskulatur kann zu den folgenden Laufverletzungen führen:

Gesundheit Verletzungen & Vorbeugung Wenn der Muskel „dicht macht“ Muskelverspannungen

Was die Ursachen sind und wie Sie sie beheben können.