Alle Artikel und Tests
Laufmarke Asics
Hersteller

Asics Gel-Nimbus Lite 2 im Test

Laufschuhtest Asics Gel-Nimbus Lite 2 im Test

Die leichtere Version eines Klassikers: Mit dem Gel-Nimbus Lite 2 hat Asics einen hochkomfortablen und gleichzeitig dynamischen Schuh im Portfolio.

Der „klassische“ Asics Gel-Nimbus ist inzwischen in der 23. Version zu haben – ein hochbeliebter Dämpfungsschuh also. Den kleinen Bruder, den Gel-Nimbus Lite, gibt es inzwischen in der 2. Variante. Doch wir finden: Verstecken muss sich das Modell nicht hinter der Traditionsvariante.

Im Gegenteil: Der Lite-Nimbus bietet wie das verwandte Modell hervorragende Dämpfung und großartigen Komfort und läuft sich dabei sogar noch um einiges dynamischer. Das liegt einerseits schon daran, dass der Schuh eher zu den Leichtgewichten unter den Runningschuhen gehört. Andererseits wird das dynamisch-weiche Laufgefühl auch durch die Formgebung gefördert: Die Sohle ist im Fersenbereich leicht nach oben hin angehoben – so ist insbesondere beim Rückfußlaufen das Abrollverhalten sehr angenehm.

Die Mittelsohle aus leichtem Flytefoam-Material ist durchgehend angelegt – besteht also aus nur einer Schaumschicht. Mittel- und Außensohle scheinen auf den ersten Blick sogar miteinander verschmolzen zu sein, bei genauem Hinsehen stellt man aber fest, dass es eine partielle Außensohle gibt: Dort sind einzelne Bereiche mit gummiertem Asics-Gel-Material versehen. Das sorgt für guten Grip auf der Straße.

Hersteller
Gummierte Gel-Elemente sorgen dafür, dass man im Asics Gel-Nimbus Lite 2 guten Halt auf der Straße hat.

Asics Gel-Nimbus Lite 2: Weich gepolstert und angenehm zu schnüren

Das Obermaterial ist sockenartig "aus einem Guss" gefertigt. Zusätzlich ist der Nimbus Lite 2 innen weich gepolstert und im Fersenbereich leicht verstärkt, was in der Praxis dazu beiträgt, dass der Schuh trotz seiner Leichtigkeit sicheren Halt vermittelt. Dem Kragen, also dem Abschluss im Knöchelbereich, hat Asics besonders viel Polster spendiert, wodurch der Schuh sehr angenehm am Fuß abschließt. Die vom Nimbus 23 bekannte, versetzte Schnürung ist auch bei der Lite-Version eingesetzt und sorgt auch hier dafür, dass man den Laufschuh prima an die Anatomie des eigenen Fußes anpassen kann. Für breitere Füße könnte der Schuh daher – und durch die recht breit angelegte Sohle – übrigens durchaus eine Option sein.

Hersteller
Die Fersenpartie ist leicht verstärkt: Das vermittelt eine sichere Passform des Schuhs am Fuß. Außerdem zu sehen: Die gewölbte Außensohle im Fersenbereich, die insbesondere Rückfußläufern viel Komfort bescheren dürfte.

Fazit

Der Asics Gel-Nimbus Lite 2 vermittelt ein Gefühl von Federn an den Füßen, so komfortabel, weich und leicht ist er. Wer insbesondere bei langen, langsamen Trainingsläufen mehr Stabilität möchte, bleibt beim Ur-Nimbus – und holt dann für schnellere Einheiten oder gar die Bestzeit-Jagd den Nimbus Lite 2 aus dem Schrank.

Der Asics Gel-Nimbus Lite 2 in Zahlen

  • Kategorie: Neutralschuh, Dämpfungsschuh
  • Gewicht: 259 Gramm (Männer), 220 Gramm (Frauen)
  • Sprengung: 10 Millimeter (Männer), 13 Millimeter (Frauen)
  • UVP: 180 Euro
Laufschuhe
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Asics
Laufschuhe
Laufschuhe
Stabile Laufschuhe im Test
Laufschuhe
Asics Metaspeed Sky
Laufschuhe
Mehr anzeigen