Hersteller

Laufmützen im Test Die besten Mützen und Stirnbänder zum Laufen

Unter einer guten Laufmütze ist Ihr Kopf warm, aber nie nassgeschwitzt. Wir zeigen, worauf es beim Kauf ankommt und haben aktuellen Mützen und Stirnbänder für Läufer getestet.

Der alte Mythos, dass der Körper am Kopf die meiste Wärme verliert, ist aus heutiger Sicht widerlegt. Dennoch ist es nicht unwichtig beim Laufen an kalten Tagen eine Mütze zu tragen, da ein ungeschützter Kopf schnell auskühlt.

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Mütze achten

  • Atmungsaktivität: Da der Kopf beim Laufen viel Feuchtigkeit abgibt, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kopfbedeckung atmungsaktiv ist und die Feuchtigkeit gut nach außen transportiert. Nur so können Sie vermeiden, unter der Mütze einen klitschnassen Kopf zu bekommen.
  • Passform: Die Mütze sollte eng am Kopf anliegen ohne dabei einzuengen. Achten Sie auch auf den Tragekomfort an den Ohren.
  • Windfestigkeit: Im Winter sollte man mit jedem Wetter rechnen. Besonders hilfreich ist es, wenn Ihre Mütze den Wind abhalten kann und von innen warm bleibt.
  • Sicherheit im Dunkeln: Wenn Sie häufiger im Dunkeln im Straßenverkehr laufen, eignen sich Mützen in grellen Farben oder mit reflektierenden Elementen gut. So können Autofahrer Sie besser und früher erkennen.
  • Mützentyp: Tragen Sie Ihre Mütze wahrscheinlich meist allein? Dann können Sie zu dickeren Modellen oder Mützen im Beanie-Stil greifen. Wenn Sie die Mütze aber auch beispielsweise unter der Kapuze einer Regenjacke tragen möchten, eignet sich ein dünneres Modell, das enger am Kopf liegt, besser. Das gilt auch, falls Sie die Mütze bei Regenwetter mit einer Schirmmütze kombinieren möchten, um zum Beispiel als Brillenträger Regentropfen auf den Brillengläsern zu vermeiden.
  • Stirnbänder als Alternative: Wenn Sie unter Mützen schnell schwitzen, aber wegen kalter Ohren nicht auf eine Kopfbedeckung verzichten wollen, sind Stirnbänder eine gute Alternative. Auch für Menschen mit langen Haaren, die ihren Zopf beim Laufen nicht immer unter die Mütze stopfen wollen, sind Stirnbänder praktisch.

Die aktuellen Modelle im Test

Asics Lite Show Beanie

Hersteller

Hier bestellen: Asics Lite Show Beanie

Diese Mütze aus dem Hause Asics gehört zur Lite-Show Kollektion und hilft dem Läufer im Dunkeln gesehen zu werden. Auf den beiden Außenseiten ist jeweils ein Reflektionsstreifen angebracht. Von innen ist die Mütze mit einem kuscheligen Fleece beschichtet, der den ganzen Kopf warmhält. Ein begeisterter Tester berichtet, dass die Mütze auch bei starkem Regen das Wasser und den Wind abgewehrt habe und dicht geblieben sei.

Farbe: Schwarz, Blau
Material: 100% Polyester
UVP: 30 Euro

Devold Running Beanie

Hersteller

Hier bestellen: Devold Running Beanie

Wer eine sehr leichte, dünne Mütze sucht, könnte sie gefunden haben. Der Beanie der norwegischen Marke Devold besteht zu 69 Prozent aus Merinowolle, 29 Prozent Tencel und 2 Prozent Polyamide – die Naturfasern machen also 98 Prozent der Mütze aus und bringen auch die gewohnten Eigenschaften mit. Sprich: Die Mütze riecht nicht, auch wenn man sie mehrfach vollgeschwitzt hat. Im Bereich der Ohren ist das Material einerseits dichter gewebt und doppellagig, der obere Teil besteht hingegen aus einer netzartigen Struktur. Im Grunde ist die Mütze ein Stirnband, das oben durch ein Netz abgeschlossen wird. Durch das leicht dehnfähige Material, dürfte die Mütze auf den allermeisten Köpfen gut passen. Der große Markenschriftzug reflektiert das Licht etwa von Auto- oder Fahrradscheinwerfern und erhöht so die Sichtbarkeit im Dunkeln.

Farben: Grau, Blau, Türkis, Pink
Material: 69% Merinowolle, 29% Tencel, 2% Polyamide
UVP: 40 Euro

Falke Stirnband mit wärmender Wirkung

Hersteller

Hier bestellen: Falke Stirnband

Das Stirnband von Falke ist aus schön elastischem Funktionsmaterial gemacht, und das sogar doppellagig. Es gibt verschiedene Bereiche in unterschiedlichen Webarten, die sich schön an den Kopf anschmiegen. Dennoch sind kaum Nähte erkennbar, was den Tragekomfort ebenfalls steigert – denn so gibt es besonders wenig Stellen, an denen Reibung entstehen könnte. Nach oben hin sorgen Ripp-Bündchen für einen angenehmen Abschluss und dafür, dass sich das Stirnband, trotz Einheitsgröße, gut an den Kopf anpasst. Was den Schnitt angeht, lässt sich festhalten, dass das Accessoire auf der Stirnseite etwas schmaler geschnitten ist, am Hinterkopf dagegen etwas breiter. So wärmt es hier noch einmal etwas mehr. Kleine Reflektionsstreifen auf Vorder- und Rückseite erhöhen die Sichtbarkeit, wenn man während der Dämmerung oder Dunkelheit läuft. Außerdem reflektiert der Falke-Logo-Druck, der seitlich aufgebracht ist. Im Test zeigte sich das Stirnband erfreulich atmungsaktiv. Gleichzeitig stellte eine Testerin fest: „Wie der Name es proklamiert, wärmt das Stirnband auch.“ Ein guter Schutz, damit die Ohren nicht auskühlen, wenn es draußen sehr kalt oder sehr windig ist. Ideal also für Läufer, denen es beim Joggen unter einer ganzen Mütze schnell zu warm wird, die im Winter aber dennoch nicht auf wohltemperierte Ohren verzichten wollen.

Farbe: Schwarz
Material: 96% Polyamid, 4% Elasthan
UVP: 25 Euro

P.A.C. Merino Beanie

Hersteller

Hier bestellen: P.A.C. Merino Beanie

Der Beanie von P.A.C. besteht zu 100 Prozent aus feiner Merinowolle und ist zweilagig gefertigt. Im unteren Bereich, wo er am Kopf anliegt, ist er komplett nahtfrei, lediglich an der Spitze gibt es ein paar beidseitig flache Nähte. Der P.A.C. Merino Beanie fühlt sich sehr weich an, trägt sich dank guter Dehnbarkeit äußerst komfortabel und verursacht dank des Verzichts auf Kunstfasern keinerlei statische Aufladung. Die Mütze ist eher dünn, aber dennoch für so viele Wetterlagen geeignet, dass man als Läufer eigentlich keine weitere braucht: An kühlen Frühlings- und Herbsttagen hält sie die Ohren warm, ohne dass man ins Schwitzen kommt. An eisigen Wintertagen hält sie Wind und Kälte ab und wärmt für den Laufeinsatz absolut ausreichend. Und falls es mal nieselt, punktet das Material Merinowolle mit der tollen Eigenschaft, auch im feuchten Zustand noch zu wärmen. Weitere Pluspunkte sind die lokale Fertigung in Deutschland und die Verwendung ausschließlich Mulesing-freier Merinowolle. Unseren Testern gefiel zudem der lässige Beanie-Look. Wer es minimalistischer mag, greift zum überall eng am Kopf anliegenden P.A.C. Merino Hat oder zum P.A.C. Merino Headband. Farblich passende Schlauchtücher sind ebenfalls im Programm.

Farben: Schwarz, Grau, Dunkelblau-gestreift, Rötlich-Magenta-gestreift
Material: 100 % Merino-Wolle
UVP: 27 Euro

Gore Light Opti Beanie

Hersteller

Hier bestellen: Gore Light Opti Beanie

Die Light Opti Beanie von der Marke Gore besteht aus 80% Polyester und 20% Elasthan. Sie ist eine funktionelle Mütze mit flachen Nähten und liegt schön eng am Kopf an. Das Material fühlt sich angenehm weich und elastisch an und ist so dünn, dass die Mütze auch problemlos unter einem Helm getragen werden kann. Das Tragegefühl beim Laufen ist ebenfalls sehr angenehm: sie stört nicht, fühlt sich leicht am Kopf an und hält doch zuverlässig warm. Laut Hersteller wurde die Light Opti Beanie entwickelt, um die Gefahr von Windchill, also die zusätzliche Abkühlung durch den Wind, zu reduzieren – und das funktioniert. Selbst bei niedrigen Temperaturen und Wind kühlt der Kopf nicht aus und auch die Ohren werden gut geschützt. Der Funktionsstoff sorgt darüber hinaus für einen optimalen Feuchtigkeitstransport. Die Mütze ist in einer Einheitsgröße erhältlich, fällt aber normal groß aus. Während des Laufens hatte unsere Testerin jedoch das Gefühl, dass sie ab und zu etwas hochrutscht. Besonders positiv aufgefallen ist der moderne Look der Light Opti Beanie. Der zusätzliche Farbakzent erhöht zudem die Sichtbarkeit bei schlechten Wetterbedingungen.

Farben: Black-Terry Grey, Dynamic-Cyan - Orbit Blue, Hibiscus Pink - Black, Neon Yellow - Black
Material: 80% Polyester, 20% Elasthan
UVP: 23 Euro

Cep Winter Run Beanie

Hersteller

Hier bestellen: Cep Winter Run Beanie

„Das ist mal eine richtig gelungene Laufmütze“, zeigte sich eine Testerin von der CEP-Mütze begeistert. Verrutschen? Fehlanzeige. Die ausgeklügelte, anatomische Passform sitzt wie angegossen und bedeckt die Ohren. Top. Im Vergleich bringt die Mütze eine mittlere dicke mit, wärmt aber sehr zuverlässig. Schweiß sammelt sich nicht unangenehm, was auch das Auskühlen des Kopfes verhindert. Zusätzliche Reflektoren runden das Gesamtpaket ab. Fazit: Eine rundum empfehlenswerte Mütze.

Farben: Schwarz, Blau, Grün, Rosa
Material: 95 % Polyester, 5 % Elasthan
UVP: 25 Euro

Pro Touch Herrenmütze UX

Hersteller

Hier bestellen: Pro Touch Herrenmütze UX

Die Pro Touch Herrenmütze fällt positiv auf durch ihr geringes Gewicht. Dadurch kann sie getragen werden, ohne zu stören. Die Passform der Mütze ist enganliegend und hat einen klasse Halt. Von innen ist die Mütze mit einer dünnen Fleece Schicht bestückt, sodass der Kopf auch bei Wind und Wetter angenehm warm bleibt. Mit einem Preis von 15 Euro gehört diese Mütze zu den günstigeren Modellen. Das heißt aber nicht, dass sie an Qualität einbüßt.

Farben: Schwarz-Grau
Material: 85% Polyester, 15% Elasthan
UVP: 15 Euro

Ryzon Aura Headband

Hersteller

Ein sehr leichtes Stirnband aus einem flexiblem Polyester-Elasthan-Mix. Der Stoff ist dünn, glatt und sehr atmungsaktiv. Das Stirnband ist – wie man es von Ryzon kennt – absolut wertig hergestellt (Made in Portugal). Es eignet sich am besten, um an milderen Tagen in der Übergangszeit die Ohren vor Kälte und Wind zu schützen. Angenehm: Das Material trocknet sehr fix und sagt sich gar nicht unangenehm mit Schweiß voll. Auf beiden Seiten ist ein Logo-Print angebracht, sodass das Stirnband wendbar getragen werden kann.

Farben: Schwarz, Rot, Blau, Lila, Türkis, Braun, Rosa
Material: 91% Polyester, 9% Elasthan
UVP: 25 Euro

Bergans Slingsby Wool Beanie

Hersteller

Der Bergans Slingsby Wool Beanie ist eine mitteldicke Strickmütze im lässigen Beanie-Look aus 100 Prozent Merinowolle. Sie lässt sich vielfältig einsetzen: Warm genug für den winterlichen Spaziergang, aber auch nicht zu dick für ruhige Laufeinheiten in der Kälte. Lediglich für schweißtreibende Tempotrainings ist das Modell vielen Läufern sicher eher zu warm. Wer’s weich und kuschelig mag, liegt mit diesem Beanie aber genau richtig. Er ist sehr angenehm-weich im Griff, sitzt dank des elastischen Stricks gut, aber nicht einengend am Kopf, statische Aufladung passiert nicht. Die eine vertikale Naht ist flach und sehr gut verarbeitet, nur im nicht direkt am Kopf liegenden oberen Bereich gibt es dickere Nähte, die aber nicht stören. Fürs gute Gewissen versichert Bergans, nur Mulesing-freie Merinowolle einzusetzen, außerdem gehört die Mütze zur iCare-Kollektion der norwegischen Marke. Mit der Kollektion wird die Vision 2020 der WHO und des norwegischen Blindenverbandes unterstützt, einer globalen Initiative, die alle vermeid- und behandelbaren Ursachen von Blindheit bis 2020 beseitigen will. Aus der Serie Slingsby Wool von Bergans gibt es auch ein Headband, ein etwa 10 Zentimeter breites Stirnband aus dem gleichen Material. Es hält die Ohren kuschelig warm, lässt aber noch Luft an den oberen Kopf. Gut für Menschen mit langen Haaren gut geeignet, die ihren Zopf nicht unter die Mütze stopfen wollen.

Farben: Schwarz, Dunkelblau, Rot
Material: 100 % Merino-Wolle
UVP: 39 Euro

Saysky Merino Base 165 Hat

Hersteller

Diese Laufmütze kommt ganz schlicht daher und hat als einziges Detail ein kleines aufgenähtes Markenlogo. Sie besteht zu 100 Prozent aus australischer Merinowolle, die angenehm weich ist und weder im trockenen noch im feuchten Zustand juckt. Die bekannten Vorteile der Merinowolle, bemerkt man auch bei der Saysky-Mütze: Selbst nach Wochen mit mehrmaligen Vollschwitzen riecht das Material nicht. Zudem hält die Mütze, obwohl sie eher dünn ist, sowohl Kopf als auch Ohren angenehm warm – solange sie den ganzen Kopf bedeckt. Denn die One-Size-Fits-All-Mütze sitzt eher eng und könnte für große Köpfe zu klein sein oder zumindest die Ohrläppchen ungeschützt lassen.

Farben: Schwarz
Material: 100% Merinowolle
UVP: 35 Euro

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite